Ist das eine gute Ernährung?(Kürbissuppe)(:

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Prinzipiell ist Kürbissuppe sehr gesund, vor allem, wenn sie selbst gemacht ist. Allerdings wird solch eine Ernährung sehr eintönig. Worauf du achten solltest, ist, dass du bei jeder Mahlzeit die Hälfte deines Tellers mit Gemüse füllst, ein Viertel mit Kohlenhydraten (Brot, Reis, Kartoffeln o.Ä) und den Rest mit magerem Fleisch (Hähnchen, Pute zum Beispiel). Versuch, möglichst wenig Fette und wenn dann nur pflanzliche Fette (Olivenöl) zu dir zu nehmen. Außerdem solltest du nicht unter 1200 kcal am Tag liegen, da du sonst Muskelmasse verlierst und Fett sich ansammelt. Außerdem solltest du 3 x in der Woche für mindestens eine halbe Stunde Sport treiben, und wichtig ist, dass du dich nicht unter Druck setzt oder dir alles verbietest. Dann klappt es auch mit dem Abnehmen! Hoffe, ich hab dir helfen können.

Küribs an sich ist ein richtig gesundes Gemüse und deine beschriebene Kürbissuppe auch nicht ungesund. Aber wie Jessiilie schon sagt, wird das wohl auf Dauer nicht klappen, da es wirklich zu einseitig ist. Beim Abnehmen, ist meiner Meinung nach eine ausgewogene und gesunde Ernährung das A und O!

Wieso willst du denn nur mit Kürbissuppe abnehmen?

Du solltest bei einer Diät nicht nur eine Sache essen, sondern dich trdm noch ausgewogen ernähren und verschiedene Sachen essen.

Das ist totaler Schwachsinn deine Idee.

Kürbissuppe ist okay, kannst ja die Sahne weg lassen.

Was möchtest Du wissen?