Ist das eine gute Basis für ein Kind?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erstmal finde ich es gut dass ihr trotz großem Kinderwunsch gut darüber nachdenkt. Es geht nicht darum "dem Kind etwas zu bieten" sondern dass für alle gute Bedingungen herrschen. Es ist ja viel schöner wenn nicht jeder Pfennig umgedreht werden muss - für alle Beteiligten. Es geht ja auch um euch dass ihr euch nicht komplett aufgeben müsst wenn die Kosten fürs Kind dazukommen.

Wartet ab bis ihr fest im Beruf steht. Vielleicht ändert sich dann ja auch noch eure Denkweise und ihr wartet noch ein paar Jahre bis ihr noch Rücklagen geschaffen habt. Das wäre optimal, aber kein Muss.

Wenn du einen Festvertrag hast kann dein Chef dir garnichts. Er ist allerdings auch nicht verpflichtet sich nach einem Jahr für 20 Wochenstunden einzustellen. Und stell dir das nicht so einfach vor. Du brauchst dann einen Krippenplatz für dein Kind und wenn du dann von der Arbeit kommst hast du ein kleines Kind zuhause dass deine volle Aufmerksamkeit möchte und den Haushalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Meliimaus94 22.05.2016, 14:01

Ich weis das der Chef nicht verpflichtet ist . Aber wäre nicht schlecht wenn ich nach einen Jahr eben auf die 20 Stunden kommen dürfte .. Wenn es nicht geht kann man es nicht ändern .. Nur so würde ich eben nicht komplett fehlen .. Und hätten wenigstens eine Person für 20 Stunden die Woche wo sie einsetzten könnten :!) 

0

Mal vom Materiellen abgesehen - weißt du überhaupt, was ein Baby WIRKLICH braucht?

Wenn nicht, empfehle ich dir die Bücher 

  • Menschenskinder
  • Schlafen und Wachen
  • Artgerecht
  • Kinder verstehen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)Also mein Mann und ich haben die Erfahrung gemacht, dass um die Finanzen, was ein Kind betrifft, zum Teil zu viel Aufregung gemacht wird. Ich bin auch erst 22 und ich bin letztes Jahr ungeplant schwanger geworden. Zwillinge. Ich hab mir am Anfang sehr viele sorgen gemacht, obwohl wir beide gute Jobs haben. Nun kann ich sagen, dass ich alles bisher als viel einfacher und stressfreier empfinde, als viele einem manchmal einreden wollen. Auch was das Geld angeht kommen wir super zurecht und geben auch sehr viel weniger aus, als wir anfangs gedacht hätten. Das ist natürlich nur meine Erfahrung. Ich wünsche dir alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Verdienst deines Freundes scheint an sich erst mal ausreichend hoch. Es kommt natürlich auch darauf an, wie hoch eure Ausgaben sind, aber viele Eltern haben weniger zur Verfügung. Und die späteren Großeltern mit "im Boot" zu haben ist auch eine gute Voraussetzung.

Ich weiß aber nicht, wie dein Arbeitgeber reagiert, wenn du übernommen wirst und direkt in die Elternzeit gehst. Für einige Chefs ist das ein Grund, denjenigen dann nicht einzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Meliimaus94 22.05.2016, 13:27

Okay. Aber wenn ich bis dahin den festen Vertrag hab.  und dann schwanger werde kann er ja nix machen oder ? Zu dem würde ich die anderen zwei jahre ja gern auf 20 Stunden kommen wollen .. 

0

Erst einmal solltet Ihr gemeinsam arbeiten gehen, damit ihr was auf dem Konto habt. Denn so viel verdient Dein Freund auch nicht, dass Du dann solange zu Hause bleiben kannst wie Du das vorhast. Vielleicht solltet ihr auch noch mit Kondom verhüten. Denn es kann immer noch passieren, dass keiner von euch die geplante Stelle bekommt. Dann steht Ihr dann ohne irgend ein Gehalt da und dann nur vom Amt leben, ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Außerdem bist Du noch jung genug und kannst auch noch in vier oder fünf Jahren Mutter werden. Man sollte auch keine Kinder in die Welt setzen, nur damit sie mit einem halben Jahr in die KIta kommen oder von Oma usw. erzogen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Meliimaus94 22.05.2016, 13:57

Wer sagt das des Kind dann von der Oma erzogen wird ? Außerdem verhüten wir noch mit Kondom und wie oben steht fangen wir erst an wenn wir sicher  wissen das einer wenigstens einen festen Job hat .. 

Naja es gibt auch Familie die haben weniger Geld zur Verfügung .. Und kommen mit dem Geld zurecht .

Ich will ein Jahr zuhause bleiben und wenn mein Betrieb das erlaubt das ich 20 Stunden die Woche kommen darf das verdien ich auch was dazu . Unsere Eltern unterstützen uns da.. Aber erziehen tun wir unser Kind selber .

0

Ich finde es schlimm, wenn der Kinderwunsch vom Geld abhängig gemacht werden soll.

Wenn Ihr ein Kind wollt, schafft Euch ein an - Punkt.

Ein Kind braucht erst mal nur Liebe.

Hab selbst 3 Kinder ALLEIN großgezogen. Hab nie gefragt, ob ich mir ein Kind "leisten" kann. Ich wollte Kinder, also bekam ich sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Meliimaus94 22.05.2016, 13:32

Wir machen es nicht nur von Geld abhängig aber Kinder kosten auch was.

Und wie hast du das alles gemeistert ?

0
beangato 22.05.2016, 13:40
@Meliimaus94

Ich sags mal so:

Wo ein Wille ist, ist ein Weg.

Wir hatten damals längst nicht so viel Geld wie Ihr heutzutage. Ich bekam pro Kind grade mal 20 (Ost)mark Kindergeld. Und ich habe so gut wie nie neue Sachen Sachen für meine Kinder gekauft. Kinderwagen wurde (gebraucht) gekauft und hielt 2 Kinder durch (war ein Kinderwagen, der auch zum Sportwagen umgebaut werden konnte). Anziehsachen habe ich mit meiner Freundin getauscht - so ca. 12 Jahre lang. Nur Stoffwindeln gabs neue. Ich hatte auch nie eine Wickelkommode - ich wickelte meine Kinder auf einer Decke auf dem Fußboden.

Heute gibt es Kinderartikelbörsen, auf denen man hochwertige Kleidung  und z. B. auch Kinderwagen gebraucht kaufen kann. Hab mal selbst dort mitgearbeitet.

0
NicoleU 22.05.2016, 13:37

Ist doch toll wenn sie ihren Verstand einsetzt und gute Bedingungen schaffen will!!!

0
blackforestlady 22.05.2016, 13:38

Aber von Liebe wird kein Kind satt und man kann davon auch nichts kaufen.

0
Meliimaus94 22.05.2016, 14:06
@beangato

Also kann man das auch mit wenig Geld schaffen ein Baby groß zuziehen oder 

0

Guten Tag,

einige Dinge die Du hier schreibst stiften Verwirrung. Voller Zweifel und dann doch die Pille weglassen....könnte unter  diesen Voraussetzung zu anderen "Umständen" kommen.

OK., nicht jede Planung läuft wunschgemäß, was ihr somit einkalkulieren müsst. Bedeutet dann aber auch Umdenken, umplanen um anders zu kalkulieren.

Alles Gute für Euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir haben viel weniger geld und unsere tochter ist 1 jahr alt und trotzdem kann ich ihr schöne sachen kaufen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?