ist das eine Basisschaltung?

...komplette Frage anzeigen Basischaltung - (Physik, Elektrotechnik, Transistor)

2 Antworten

Irgendwie ist meine Antwort von gestern verloren gegangen.

Das kann man nicht genau festlegen, weil kein Anschluss des Transistors auf einem definierten Potential ist.

Was sollten das überhaupt für Schaltungen sein? Sie ergeben keinen Sinn und keine brauchbare Funktion.

Im statischen Zustand kannsr du die Kondensatoren wegdenken, sie haben keinen Einfluss, sind einfach aufgeladen.
Da wäre die Basis wohl noch auf dem "definiertesten" Potential, weil unabhängig vom verwendeten Transistortyp.
Aber als Basisschaltung würde ich das dennoch nicht bezeichnen. Zumal diese Festlegung rein nichts zum Verständnis der Schaltung oder zur Deutung von Zuständen beiträgt.

Dynamisch und sehr schwierig würde die Betrachtung, wenn man die Schaltung unmittelbar nach den Weg- und Zuschalten eines oder mehrerer der Kondensatoren betrachten würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist hier nicht deutlich, wo der Abgriff ist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martin7812
30.03.2016, 08:04

@Antonira:

Um die Antwort von Monsieurdekay etwas zu kommentieren:

Bei der Frage, ob eine Schaltung eine Basis-, Emitter- oder Kollektorschaltung ist, muss man wissen, wo der Ein- und wo der Ausgang angeschlossen sind.

Ich gehe davon aus, dass die Leuchtdiode der Ausgang sein soll.

An der Schaltung selbst kann man das nicht unbedingt sehen:

Beim Differenzverstärker (in einem Operationsverstärker) ist ein und derselbe Transistor gleichzeitig als Basis-, Emitter- und Kollektorschaltung in Betrieb!!

Es gibt also auch Schaltungen, bei denen man dieses einfache Schema ("entweder Basis- oder Kollektor- oder Emitterschaltung, aber nicht zwei davon gleichzeitig") nicht anwenden kann.

1

Was möchtest Du wissen?