Ist das eine Angstattacke/Panikattacke?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

keine Angst, ich erzähle dir etwas, was du aber nicht unbedingt glauben mußt. Vielleicht klingt es für dich – und für andere – etwas seltsam, doch die alten Antworten auf neue Fragen zeigen heute kaum noch Wirkung. Immer mehr Menschen stellen fest, daß das, was man ihnen über die Welt erzählt, in ihrem Leben kaum noch zutrifft.

Es leben heutzutage sehr viele Menschen nur noch im Verstand. Darunter verstehen ich dieses Ego-Bewußtsein, welches der Mensch geschaffen hatte, weil er die Quelle seines _Seins vergessen hat. Wenn die meisten Menschen ICH sagen, beginnt sofort der Verstand eine Geschichte zu erzählen über ihr Leben. Doch bei genauerer Betrachtung, kann da etwas nicht stimmen.

Es geht um das Gefühl von Ich, nicht um die Erklärung mit Gedanken, wer du sein könntest. Die Menschen fühlen sich nicht so, wie es ihnen der Verstand versucht, weiß zu machen. Und dann ist da noch eine Stimme im Kopf, die fortwährend quasselt. Der größte dieser Teil von diesem Gequassel hat mit der augenblicklichen Situation überhaupt nichts zu tun.

Beobachte einmal dieses ständige Geplapper in deinem Kopf. Am besten kannst du diese Stimme im Kopf dann erkennen, wenn du gerade beim Einschlafen bist, und nur so daliegst und versuchst, einzuschlafen. Das ist die Identifikation mit der Stimme im Kopf. Es denkt irgend etwas in dir, und du sagst, ich denke.

Doch du hast das Denken nie gelernt. Du glaubst nur das, was man dir gesagt hatte, als es damals anfing, in dir zu denken. Und deinen Eltern – und Großeltern – hat man das Gleiche gesagt. Schon seit Jahrtausenden glauben die Menschen, sie würden denken. Doch dieses Denken geschieht ihnen. Die meisten Menschen wissen nicht, wer oder was da in ihnen denkt.

Und bis heute hat dir diese Stimme im Kopf erzählt, wer du bist, und wie diese Welt da draußen funktioniert. Das nennt man Identifikation mit dem Denker – oder Verstand – oder Ego. Diese Verbundenheit ist bei dir gerade dabei, sich aufzulösen. Dadurch kann dir der Verstand nicht mehr sagen, wer du bist.

Er verliert die Kontrolle über deine Wahrnehmung. In solchen Augenblicken weißt du dann nicht mehr so genau, wer du bist. Doch sofort springt die Intuition ein. Du fühlst jetzt, wer du bist. Das ist vermutlich neu für dich – dich nur zu fühlen und nicht mehr nur zu wissen, wer du bist.

Doch jetzt kommt eine Angst zum Vorschein, die zuvor durch all dieses ständige Denken-Müssen verdeckt war. Es ist Kontrollverlust des Denkers über die Wahrnehmung. Als kleines Kind hast du einen Ton gehört und wußtest nichts. Dann hast du gefragt, und man sagte dir, daß dieser Ton ein Vogel sei. Ab nun hörtest du nur noch einen Vogel – nicht mehr nur den Ton.

Und so ging es mit jeder Wahrnehmung, ob Auge, Ohr, Nase, Zunge oder Haut – jede Wahrnehmung bekam einen Namen. Und da du mit diesem Denker identifiziert bist, und dieser Denker nun laufend die Kontrolle über die Wahrnehmungen verliert, glaubst du, du würdest die Wahrnehmung verlieren. Doch jetzt nimmst du ohne Gedanken wahr – also direkt.

Der Verstand kann mit Gefühlen absolut nichts anfangen. Er kann zwar sehr viel über Gefühle sagen, doch das Wort Wut – ist nicht die Wut, und das Wort Banane ist nicht die Banane. Was du fühlst, läßt sich nicht mit Gedanken erklären – nur fühlen. Ohne Gedanken fängst du an zu fühlen, wer du schon immer bist. Bewußtsein – ohne Gedanken.

Das Denken ist ein Evolutionsschritt in der Entwicklung der Menschheit. Als der Mensch anfing zu denken, mußte er das Paradies verlassen, in dem die Tiere und Pflanzen weiterhin existieren. Beobachte einmal ein Tier, wie gegenwärtig es ist. Nicht die Spur von Gedanken. Tiere feiern den Augenblick, du mußt sie nur anschauen.

Sie haben den Bereich des Denkens noch nicht betreten. Sie sind mit sich selbst Eins. Wir Menschen mußten uns in dieser materiellen Welt erst einmal verlieren, um uns des Paradieses erst noch bewußt zu werden. Und nun sind wir wieder im Paradies angekommen.

Jedoch jetzt sind wir uns des Paradieses bewußt geworden. Immer mehr Menschen wachen auf aus dem Traum der Illusionen. Gleichzeitig nimmt das Geschrei derer zu, die noch am Alten festhalten. Scheinbar wird alles schlechter – doch gleichzeitig auch besser. Nur das Negative macht mehr Lärm. So ist es auch mit der Stimme im Kopf. Sie lärmt ebenfalls.

Du mußt das hier Geschriebene nicht glauben. Gehe nach deinem Gefühl, und wenn es nicht passen sollte, dann lege es beiseite und glaube es nicht. Du mußt DICH an die erste Stelle stellen. Das ist kein Egoismus, sondern das ist die natürliche Selbstachtung. Höre nicht generell auf Andere, sondern höre auf diese leise Stimme in dir.

Du kannst sie nur in der Gegenwart hören. Denn nur dort findet Leben statt – wo, sonst? Du ahnst immer mehr, daß Zukunft und Vergangenheit nur selbsterdachte Räume sind, welche das Ego und der Verstand mit Zeit angefüllt haben – sonst, nichts. Du kannst dich also niemals in der Zukunft finden, da sie immer nur das JETZT ist, wenn sie kommt.

Herzliche Grüße

Guten Abend Kamilo, das ist bestimmt nichts organisches. Das hat mit Deiner Angsterkrankung zu tun. Du wünscht Dir, dass das etwas organisches ist....aber leider trifft das nicht zu. Ich denke mir das halt so. Aber, eins muss ich Dir sagen, das muss ein Arzt abklären. Ist alles ganz schwierig. Toi,toi, toi.

das ist ganz normal ._.

kommt allersings häufing bei menschen vor die eine depression haben oder hinter sich hatten .. oder einfach keine lebensaktivität betreiben und so sich dann einsam und fremd fühlen ..

ist bei mir auch so :O aber eine angst/panikattacke is das nicht ! :)

Kamilo 19.03.2012, 19:39

Naja es ist aber sehr unangenehm :( vorallem die Angst..:/ ich hoffe das es nicht ernstes und schlimmes ist

0
xKeKsiiiii 19.03.2012, 20:24
@Kamilo

ohje :[

versuch nich zuviel oer gar nicht drüber nachzudenken das geht dann später weg :)

das kommt häufig in der pubertät vor :/ [in meim fall ;D]

nach einer zeit wird das wieder :) das ist nur eine psychische phase die sich dannn aber legt :))

0
Kamilo 20.03.2012, 14:38
@xKeKsiiiii

Das könnte sein, da ich auch noch in der Pupertät bin :P ja ich hoffe es ist nur ne Phase und geht vorüber ;)

0

Was möchtest Du wissen?