ist das eine Thrombose?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Schmerz im Lauf des Tages abnimmt, ist eine Thrombose sehr unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher ist, dass deine Muskulatur zurück gegangen ist und die Muskeln "protestieren" und verkrampfen, weil sie nun wieder arbeiten müssen. Wenn es dich beunruhigt, geh einfach mal zum Arzt.

Kann vieles sein, es kann am Muskel liegen, an den Bändern, oder tatsächlich beschädigte Blutgefäße oder beschädigtes Gewebe und und und.

Eine Ferndiagnose wird hier wenig helfen, gerade nach Operationen und Verletzungen sollte man damit direkt zum Arzt gehen.

MFG KleinerMann

Eine Thrombose ist es sicher nicht, da eine Thrombose eine Verstopfung einr Aterie/Vene ist. Ich schätze, dass es einfach eine Überdehnung der Bänder ist.
Liebe Grüsse in Gute Besserug

Wenn du bettlägerich bist oder warst, hat dir dein HA doch mit größter Wahrscheinlichkeit Thrombosestrümpfe verordnet, wenn du die immer an hast, dann ist sowas ausgeschlossen, zudem bekommt man noch Blutverdünner den man sich spritzt, hab ich zumindest alles bekommen, also ich die letzten Male frisch operiert wurde. Du solltest die Strümpfe immer an haben, bzw. einen auf der operierten Seite, ist ja klar. 
Wenn dein Wadenbein gebrochen war, dann sind Schmerzen glaub ich echt das normalste, das wächst halt alles wieder zusammen, ist eher ein gutes Zeichen.

Ja hatte ich am Anfang aber den durfte ich dann ausziehen.

habe morgen ein Termin zum Arzt der guckt dann

Danke

1

Was möchtest Du wissen?