Ist das ein Strafantrag?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Körperverletzung ist ein Antragsdelikt. Sie wird also nur verfolgt wenn jemand Anzeige erstattet. Da dein Kumpel als Beschuldigter aufgeführt ist muss es also folglich auch einen Strafbefehl geben.

Bitte nicht die Begriffe im Strafverfahren verwirbeln.


Strafantrag = bei gewissen Delikten (Antrags- und Mischdelikte) muss der
Geschädigte entscheiden, ob er von sich aus überhaupt eine
Strafverfolgung wünscht; ergo: kein Strafantrag, keine Strafverfolgung
(es sei denn, der Staatsanwalt sieht öffentliches Interesse, aber das
kommt erst später :P )

Strafbefehl = Anzeige ist über die Staatsanwaltschaft ans Gericht gegangen und das Gericht ist der Ansicht, dass der Beschuldigte die Tat begangen hat und erlässt den Strafbefehl - x Tagessätze a x Euro - wird bezahlt, alles beendet; ergo: ziemlich am Ende des Strafverfahrens

Strafanzeige = nur die Bekanntmachung einer Tat an die Strafverfolgungsbehörden, die dieser nachgehen (oder auch nicht)


1
@Drizzt1977

Nein, nichts verwirbeln.

Strafbefehl = Anzeige ist über die Staatsanwaltschaft ans Gericht
gegangen und das Gericht ist der Ansicht, dass der Beschuldigte die Tat
begangen hat

Die Staatsanwaltschaft ist der Ansicht daß der Beschuldigte die Tat begangen hat, eine Hauptverhandlung aber nicht erforderlich ist. Dann beantragt die Staatsanwaltschaft den Strafbefehl beim Gericht.

Wenn man schon so pingelig bei den Begriffen ist, dann aber auch richtig erklären.

0
@Artus01

Ich sehe da jetzt nicht so wirklich einen großen Unterschied!?

0
@Sirius66

Ich auch nicht, wenn aber in der Antwort die darüber steht, jemand der Meinung ist Begriffe richtig stellen zu müssen, dann sollte er das auch korrekt tun.

0

Hallo.

Ja es liegt eine Anzeige vor. Du kannst dich äußern musst es aber nicht.
Die Polizei gibt das zur Staatsanwaltschaft und die Entscheidet ob es zum Gericht geht oder per Strafbefehl, oder durch den Staatsanwalt eingestellt wird.

Sein Opfer hat Strafantrag gestellt und die Strafanzeige wird jetzt durch die Polizei bearbeitet und anschließend der Staatsanwaltschaft zur Entscheidung vorgelegt.

Er muss zur Anhörung und dann sieht er es. Aber da es gemeldet wurde hat er sicherlich schon eine Anzeige

Nein, zur Anhörung muss er nicht, er brauch nichts sagen. Mal wieder eine total hilfreiche Antwort. :)

1

Dann macht der Brief kein Sinn

0
@Whynot7

Lol, man kann die Aussage verweigern, steht sogar im Schreiben! Bruder bitte kommentiere doch nicht wenn du keine Ahnung hast. :D

1
@Whynot7

Sicher macht er Sinn. Er soll abkürzen und das Verfahren erleichtern. Zur Polizei muss niemand. Sie ist EXECUTIVE. Erst, wenn JUDIKATIVE ruft, sollte man folgen.

Gruß S.

0

Lol, soos, saas

0

Was möchtest Du wissen?