ist das ein seriöser tierschutzverein?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Abgesehen von "Hinfahren und Angucken" gibt es da keine Möglichkeit, sich wirklich zu informieren, Du siehst ja selbst: kaum steht "Tierhilfe" dran, gibt es Leute, die das schon für ausreichend halten, um kleine Engelchen aus so Leuten zu machen, und andererseits gibt es ZIG "Tierschutzvereine", die rechtlich auf so wackeligen Füßen stehen, daß sie nicht mal ein anständiges Impressum haben. Ein seriöser Verein veröffentlicht auch seine finanziellen Aktivitäten und Bilanzen!!

Mir wäre jeder Verein suspekt, der schon auf seiner Einstiegsseite als allererstes in Rot auf Schwarz SPENDEN! SPENDEN! schre(b)t.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
14.10.2011, 10:27

danke, dann ist mein gefühl wohl doch nicht ganz falsch.

0

Ich hatte mit diesem Herrn dahingehend zu tun, das er sich auf meine Anfrage bei VKNK Datenbank für eine VK zur Verfügung gestellt hatte. Er hat den Termin nicht wahrgenommen, obwohl er den selber mit den Interessenten ausgemacht hat, er hat mich nicht informiert, das er die VK nun doch nicht macht und er hat die Interessenten am Telefon beschimpft, warum sie keinen Hund von ihm nehmen würden, er würde keinen Handel mit Hunden unterstützen, wir, die www.tierhilfe Kalymnos.com , würden uns nur bereichern am Leid der Hunde usw........ Ich würde also Jedem empfehlen, um diesen Mann einen großen Bogen zu machen. Irgendwie scheint er nicht ganz ehrlich zu sein, wenn ich hier lese, das er Hunde sogar auf der Strasse anbietet. Er hat uns bei den Interessenten am Telefon ausdrücklich als Hundehändler beschimpft und bemängelt, das wir gar kein Verein seien...... als ob man nur gute Tierschutzarbeit zusammen mit einem Verein machen kann. Gsd haben die sich aber nicht beeindrucken lassen und den Hörer einfach aufgelegt. Wir werden nun überlegen, ob wir rechtlich gegen ihn vorgehen können, aber wahrscheinlich ist es die Mühe nicht wert. Ich hab den Eindruck, da ist Jemand, der unbedingt ein bisschen Aufmerksamkeit braucht, aber ansonsten ein Schaumschläger ist, der sich gerne als Tierschützer aufspielt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
19.09.2012, 12:52

danke für deine bestätigung. das deckt sich vollkommen mit allem was ich bisher gehört habe, und mit dem, wie er sich hier benommen hat. seine kommentare mussten fast alle gelöscht werden.

0

Jeder Deutsche der geschäftsfähig ist kann einen Verein gründen und Spenden sammeln.

Soll es ein e.V. Verein sein, dann benötigt es eine bestimmte Anzahl an Gründungsmitgliedern welche auch Verwandte sein können. Im anderen Fall ohne e.V. Ist es noch einfacher.

Die Seriosität eines Tierschutzvereines muss also nicht zwingend etwas mit Tierschutz zu tun haben. Ebenso stellt sich das bei Hundezuchtvereinen. Nicht selten verbergen sich hinter solchem Auftreten wirtschaftliche Handelsinteressen.

In diesen von dir geschilderten Fall würde ich gar nicht orakeln, denn wer bietet schon Hunde wohlfeil Jedermann auf der Strasse an oder requiriert sein Angebot bei jederlei Abgabehunden... Zudem wird das Tierheim eher negativ assoziiert erwähnt....

Frage den Deutschen Tierschutzbund an zu der Seriosität dieses Vereines! Sollte das Ganze unseriös sein und Hunde quer in Kisten durch Europa gekarrt werden, so kann auch gleich etwas unternommen werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wie hier schon mehrfach vermutet wurde: Das sind Händler. Mag ja sein, dass sie dabei auch hier und da mal ein "gutes Werk" tun, indem sie ein Tier das sonst im Tierheim oder Gott-weiß-wo gelandet wär, von einer Hand in die andere geben, aber von der grauslichen Rechtschreibung mal abgesehen - würde es mich nicht wundern, wenn sie von denen, die in Notsituationen (oder aus welchem Grund auch immer) ein Tier abgeben müssen, noch irgendeine "Bearbeitungsgebühr" aus der Tasche leiern und somit doppelt kassieren.

Wir haben hier (und die gibt es überall!) auch immer Leute, die die Tierbörse der Tageszeitungen abgrasen und überall dort, wo Tiere verschenkt werden, hingehen und mit den rührseligsten Geschichten die Tiere entgegennehmen. Die haben ein recht gut funktionierendes "Netzwerk" von Menschen; am Hebel sitzt eine namentlich bekannte Frau, die sich das Riesenschild "Tierschützerin" auf Brust und Rücken gebunden hat, in Wirklichkeit aber mit dem jeweiligen Tier Geschäft-"chen" macht. Letztlich tun diese Leute auch immer ein bisschen was für den Tierschutz, indem sie z.B. auch mal für Katzenkastrationen sorgen, aber mit Sicherheit bleibt von den "Spenden" und sonstigen Einnahmen sicher genug in den eigenen Taschen hängen.

Es ist nicht immer ganz einfach, da zwischen seriös und unseriös zu unterscheiden, weil es ja immer auch Menschen gibt, denen in Notsituationen geholfen wird und die sich dann auch für die Seriösität verbürgen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
14.10.2011, 17:39

grad hab ich rausgefunden, dass drei hunde unter "zu hause gefunden" gar kein zuhause gefunden haben, sondern noch in pflegestellen sind. was soll das? so kriegen sie sie doch gar nicht vermittelt.

0

liebe taigafee, frag doch mal beim tierschutz in kaiserslautern nach -die werden diesen herrn wohl kennen.

ich habe keinerlei beweise, aber ich finde es schon unseriose so hund auf der strasse zu vermitteln. wer weiss wo er die hunde her hat...

liebe gruesse ini

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von superfuxi
14.10.2011, 15:26

"ich habe keinerlei beweise, aber ich finde es schon unseriose so hund auf der strasse zu vermitteln. wer weiss wo er die hunde her hat..."

..geschweige denn, wo sie auf diese Weise hinkommen! So vermittelt definitiv kein seriöser Helfer die ihm anvertrauten Hunde!

0
Kommentar von anon-1330165
20.10.2011, 13:17

MEIN KLEINER SPANISCHER HUND IST ANGEMELDET HIER IN KAISERSLAUTERN HUNDESTEUER AMT.....WAS DIERSER PERSON ERZÄHLLT IST JA FRECHHEIT.......UND DAS NOCH WO MEINE BEKANNTEN VON AUSLÄNDERAMT DA BEI WAREN...MEINE HELFTE VON BEKANNTEN ARBEITEN DORT!!!

0

Ich kenne die Organisation nicht, und ich würde ihr sicher zunächst einmal skeptisch begegnen. Dieses "Straßenangebot" finde ich auch nicht in Ordnung.

Aber es handelt sich um einen eingetragenen Verein (was zu überprüfen wäre), und ich halte es durchaus für möglich, dass bei der Webseite einfach Anfänger am Werk sind, die zwar guten Willens sind, denen aber noch das nötige Handwerkszeug fehlt.

Diesen Verein per se als unseriös abzustempeln, würde ich mir nicht anmaßen wollen, aber Skepsis ist natürlich angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
14.10.2011, 10:07

ich hatte gar keine vereinsseite gefunden, das hat mich skeptisch gemacht. nun habe ich sie, vielen dank.

0

Gerade so würden ja unseriöse Leute angezogen, die "nur schnell" einen Hund wollen... Ich würde dem nicht unbedingt trauen.

Ich empfehle dir, eine gute, spanische Tierschutzorganisation zu suchen, wenn du einen Hund adoptieren willst. Auch ein Gang ins nächste Tierheim bringt oft Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
14.10.2011, 17:46

ich bin selbst im tierschutzverein. da geht es ein wenig anders zu. darum bin ich skeptisch.

0

Nein, sowas ist absolut unseriös.

Die Tierhilfe Uriel durchaus mag seriös sein, aber den Hund auf der Straße wie Sauer Bier anbieten, ist unseriös.

Lass die Finger davon. Die Webseite von denen ist auch sehr unseriös und reißerisch gestaltet. Das ist** kein seriöses Angebot.** Auch wenn sie ein Dienst auf Basis von Pflegestellen anbieten, ist das Angebot doch sehr reißerisch gestaltet.

Auch wenn sie e:V. tragen und im Register eingetragen sind, heißt das nichts. Das kann man sehr schnell erreichen und auch wieder los werden.

Sorry, der Verein ist mit dem Namen des 1. Vorsitzendern eingetragen. Was passiert, wenn der nicht mehr Vorsitzender ist. Unseriös.

www.tierhilfe-uriel.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazyrat
14.10.2011, 07:07

Ich werde heute morgen auch mal mit dem Amtsgericht in Kaiserslautern sprechen.

0

ich bin völlig entsetzt. Darüber muss man nich mit Grossbuchstaben hier rumschreien zwecks Verteidigen. Da gibs garnichs zu verteidigen - Hunde /Tiere vermittelt man NICH auf der Strasse ohne jegliche Hintergrundinfo wo die woll hinkommen nachher!!! Genau ab diesen Punkt is die Sache völlig unseriös - das kannst auch mit Rumschreien nich zudecken @salnaitis!

Denn is ne freche Behauptung das andere sich nich für ihr eigen Geld um Tiere kümmern.

Ich kenn da ne Frau wo Gans alleine mit ihren Mann Tierschutz gemacht hat völlig sachkundig. Ohne Verein un Geldgesammele. Hat sich mit diese neue Gesetzlichkeiten gründlichst befasst wo das um sogenannte "Kampf" hunde ging und hat für die vonne politischen Fakten völlig überrumpelten Besitzer mit Verhandlungen mit Ordnungsämter, mit sogar Staatsanwälte viele ihre Hunde wieder rausgerettet. Das waren jahrelang im Stillen Unsummen für den Aufwand wo sie sich nie was erstatten lassen hat. Hat sogar welche zurückgerettet für ihre Leute wo zwangsweise weggenommen un in Tierheime gebracht waren polizeilich. Also eimfach behaupten keiner traut sich Tiere zu helfen von eigenem Geld is schon ma sehr weit zu weit gegangen!

Ich kenn auch hier in GF allerhand Leute, wo sich sachkundig einsetzen und dabei mehr Geld opfern als solche wo Tiere einraffen zwecks weiterverkaufen. Das wolln wir ma als Fakt hier stehenlassen!!

Und wie gesagt - Tiere auf der Strasse anbieten - nee, absolut daneben! Staatsanwalt is schon völlig in Ordnung gegen sone ominösen Machenschaften. Bin ich auffe Seiten von alle, die sowas hier hinterfragen. Un mal wieder auffe Seiten vonne Tierlein, die sich gegen garnichts wehren können was Menschen anrichten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brigitta270755
21.10.2011, 22:49

Danke! Daumen hoch!

0
Kommentar von YarlungTsangpo
22.10.2011, 08:34

Danke und ein doppelt dickes DH!!

0

Liebe Community,

kurz eine Erklärung dafür, dass hier einige Beiträge zum vorliegenden Fall ganz oder teilweise gelöscht wurden: Wir sind der Meinung, dass auf gutefrage.net auch kritische Stimmen zulässig sein müssen. So lange sie sachlich sind und den rechtlichen Rahmen nicht sprengen. Schmähkritik oder falsche Tatsachenbehauptungen müssen wir aber aus rechtlichen Gründen entfernen.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Schöne Grüße

Marie vom gutefrage.net-Support

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.tierhilfe-uriel.de/ Ich kann daran nichts unseriöses sehen. Der Preis ist fast standart für Tierschutzvereine und auch die Seite macht einen seriösen Endruck. Völlig durchsichtig. Was Du da oben geschrieben hast,Taigafee-sieht mir nach selbstinterpretierten aus und die Schreibfehler sind ja anscheinend von Dir selbst,da Du keinen Quellennachweis angegeben hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
14.10.2011, 09:57

quellennachweis habe ich doch. die fehler waren drin.

0
Kommentar von crazyrat
29.01.2013, 22:36

Sorry, aber aber da muss ich einfach nur lachen. Die ist schon anhand der Tippfehler und der fehlenden Daten unseriös.

0

Wenn man sich die Webpage des "Vereins" ansieht, ist dieser alles mögliche, nur nicht seriös!

Wenn Tiere aus Tierheimen abgegeben werden, wird von einer "Vermittlungsgebühr" gesprochen und nicht von SCHUTZGELD (hört sich nach Mafia an).

Keine Telefon-Nr. im Impressum und noch viele andere Ungereimtheiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gkyFFM
14.10.2011, 08:21

Die Telefonnummer steht unter "Kontakt".

0
Kommentar von cuckoo
14.10.2011, 10:06

Das ist nicht richtig. Der Tierschutz vermittelt mit einem"Schutzvertrag" und gegen eine "Schutzgebühr", die nämlich genau das tun soll: das Tier schützen (gegen Leute, die sich unüberlegt mal eben ein Tier ins Haus holen oder gegen Leute, die sich kostenlos Tiere besorgen und dann weiterverkaufen).

Diese Wortwahl allein ist ganz sicher kein Argument, den Laden als unseriös zu bezeichnen. ;)

0

das sit doch ziemlich eindeutig ein Tierhändler. Er nimmt Hunde kostenlos" auf und "vermittelt" die dann für 240 Euro weiter. Nette geschäftsidee. Ich mach das dann mal mit Fahrrädern und Goldringen. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
14.10.2011, 17:41

finde ich auch unverschämt. die armen tiere werden unnötig von einem zum anderen gereicht.

0
Kommentar von Brigitta270755
15.10.2011, 01:35

Ich sag jetzt mal: 240€ als Schutzgebühr für einen Hund, den man zuvor impfen, chippen und tierärztlich hat behandeln lassen (und wenn es nur die Wurm- und Flohkur ist, aber bei Hunden aus Südeuropa kommt ja noch der so genannte "Mittelmeercheck" und bei positivem Ergebnis die Behandlung gegen Babesiose, Rickettsiose, Dirofilarien, Ehrlichiose oder Leishmaniose) - da kommt man mit der Schutzgebühr mit Sicherheit nicht aus, wenn das alles korrekt läuft.

Des Weiteren müssen die Hunde dann ja auch noch ernährt und gepflegt werden - von der vielen Arbeit, die so ein Hund auf Pflegestellen verursacht, will ich mal garnicht anfangen, sowas macht ein Tierschützer ohnehin aus Liebe zum Tier umsonst. Und so ein altes, krankes Tier ist dann unter Umständen auch monatelang nicht vermittelbar, wenn überhaupt - da sollten wir doch die Kirche mal im Dorf lassen, bitte.

240 € Schutzgebür decken oft nicht mal die Hälfte der tatsächlichen Unkosten ab, ist somit als Geschäftsidee vollkommen untauglich, Rheinflip. Mach es lieber mit Fahrrädern und Goldringen, die stehen/liegen nur rum und verursachen kaum Arbeit und überhaupt keine Unkosten.

0

www.tierhilfe-uriel.de

Kann man sehen wie man will.

Vielleicht mal lesen und eigenes urteil bilden.

Ich bin da etwas skeptisch was die Seriosität anbelangt. Die Schreibfehler kommen vielleicht davon, dass der verfasser nicht deutscher Herkunft ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mit diesem Mann zu tun aber nicht im Bereich Tierschutz....Vorsicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein seriöser Verein schickt seine Leute nicht mit den Tieren auf die Straße um Sie meistbietend zu verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
14.10.2011, 10:19

naja, ganz so ist es nicht. er sagte nur, dass der hund vermittelt wird. die gebühr nannte er auf anfrage. ich hatte nur einfach ein seltsames gefühl dabei, weil er sagte, er habe einen tierschutzverein, so wie eine firma...

0

http://www.tierhilfe-uriel.de/

ok, die seite hab ich jetzt gefunden.

was mir so spanisch vorkommt, ist, dass sie sogar von sich aus auf anzeigen reagieren, wo hunde verschenkt werden, um sie dann weiterzuvermitteln. versuchen sie so geld reinzukriegen?
sie gehen aber auch mit der polizei in wohnungen und befreien hunde, das hab ich jetzt grad erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vincent1996
22.10.2011, 15:12

Hoffentlich das sie nicht kostenplichtig sind. ;-))

0

Ich kenne diesen Herrn....vorsicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau dir doch mal die Rechtschreibung an!

Ich würde von einer solch unseriösen Seite mit zusätzlich unbekanntem Namen die Finger lassen!
Wer weiß, woher die ihre Hunde haben! :/

:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?