Ist das ein Knalltrauma oder ein Hörsturz? Was ist das?

2 Antworten

Oh mann ;D

Wie kommt man auf sowas xD

Ich persönlich würde noch das Wochenende abwarten, wenn es bis montag nicht weg ist, zum HNO Arzt.

Ich weise darauf hin, dass ich keine Ahnung vom Thema habe und du im Zweifelsfall eher zum Arzt solltest

Habe mir zwar noch nie mit einer Softair ins ohr geschossen... tippe aber eher aufs Krankenhaus.

Selbst wenn am ende nichts schlimmes am ohr passiert ist, finde ich das man es abklären sollte.

Gute Besserung :3

(Und bitte spiel mit der softair nichtmehr an deinem gesicht rum 😅)

Ich habe 100x geprüft ob ungeladen oder nicht ^^ Sie war auch ungeladen da ich auch mehrere male leer geschossen habe. Nur weiß ich nicht ob sich das Krankenhaus lohnt oder ob das einfach jetzt eine Überreizung ist

0
@Mason04RP

Weiß ich auch nicht... im endeffekt ist es deine Entscheidung ^^

Ich würde einfach für die Sicherheit zum Krankenhaus gehen, selbst wenn die dann nur die Überreizung diagnostizieren. Nicht das da noch was schlimmeres ist

0

Was ist der Unterschied zwischen einem Tinitus und einem Hörsturz?

Hat ja beides irgendwie mit dem Ohr und Stress zu tun, aber was und wie genau? Und was ist der Unterschied? Woran erkennt man was? Und wie sollte man dann reagieren?

...zur Frage

Sind meine Ohren kaputt?

ICh war letzten Samstag mit meinen Freunden unterwegs. Leider empfand es eine Bekannte als witzig auf wenige Centimeter abstand mir vollgas ins Ohr zu schreien.

Hört sich erstmal harmlos an. Leider habe ich seitdem das Gefühl Watte im Ohr zu haben. Die Symptome haben sich verbessert. Danach habe ich deutlich schlechter gehört und druck auf dem Ohr. Es wird von Tag zu Tag besser und mitlerweile höre ich deutlich besser ich habe aber immer noch ein leichtes Gefühl von Watte im Ohr. Kann man hier schon von einem Knalltrauma sprechen. Meine Frage stelle ich deshalb da ich es als unnormal das die Regeneration als sehr langsam empfinde.

...zur Frage

Hörsturz mit 14 Ja oder Nein?

Hallo ich bin 14 Jahre alt und hatte vor einer halben Stunde ein lautes Piepsen auf dem rechten Ohr dazu kam auch noch leichter Druck aber nach ca. 5-10 Sekunden ist es auch verschwunden dabei ist auch ein bisschen flüssiger Ohrenschmalz in meinem Ohr gewesen. Was kann das sein ? Hörsturz ? Ich habe davor auf meinem Computer gespielt und die Lüftung war nicht sehr leise aber auch nicht laut kann es daran liegen(zu viel Lärm)? Oder entwickle ich beim spielen Stress? Jetzt ist wieder alles normal mir ist auch nicht schwindelig oder so. Und Tinitus habe ich auch schon seit ca.1,3 Jahren. War aber deswegen noch nie beim Arzt.

...zur Frage

Ist es normal das mein bester Freund (Klassenkamerad) mir seine Zunge ins Ohr steckt?

Er hatte mir die Zunge ins Ohr gesteckt und fand es dann witzig
Das fand ich aber richtig ekelhaft
Und ich frag mich seit wann man Menschen die Zunge ins Ohr steckt :(
Das ist total unangenehm und eklig

...zur Frage

was genau ist ein Knalltrauma und vergeht sie wieder?

Also ich bin derzeit in der Türkei und würde am liebsten zum hno. Es geht un folgendes auf eine hochzeit hat ein man mit einer schreckschuss schrottflinte genau neben meim ohr geschossen. Hattw einen heftigen tinitus und das ist innerhalb paar sekunden wenn nicht millisekunden leiser geworden. Jetzt höre ich alles gedämmt auf dem ohr und ein sehe leichten tinitus wirklich . kennt sixh jemand damit aus, kann mir bitte einer helfen ? :( Ps: es gibt auch einen explosionstrauma aber darüber weiß ich nicht viel bescheid bitte helft mir :(((((

...zur Frage

UNFALL - KNALLTRAUMA

hey Leute,

Ich hatte vor 2 Wochen einen Verkehrsunfall (trug keine Schuld davon).

Durch auslösen des Airbags, bin ich wohl mit meinem rechten Ohr gegen den Airbag geknallt. Ich suche einen Tag später einen HNO Arzt auf, der mir die Prognose "Knalltrauma" mitteilte.

Es ergab sich eine minimale Verschlechterung im rechten Ohr, die seit heute durch erneuten Hörtest nun wieder im normalen Bereich liegt. Beide Ohren hören laut Arzt wieder zu 100%.

Ich hatte nach dem Unfall ca. 2-3 Tage ein Piepen im rechten Ohr, dass ich danach bis kurz vor 3 Tagen nicht mehr feststellen konnte. Jetzt seit 3 Tagen höre ich das Piepsen wieder. Zudem habe ich seit dem Unfall immer noch das Gefühl, Druck oder Watte im rechten Ohr zu haben. Dabei höre ich alles etwas dumpfer als auf meinem linken Ohr.

Deswegen war ich heute nochmals beim HNO Arzt, der mir nach etlichen Tests mitteilte, dass alles in Ordnung ist und ich mich nur weiter schonen müsse und mehrere Wochen abwarten sollte bis der Tinitus und das dumpfe Gefühl auf dem Ohr wieder verschwunden sind.

Meine Frage an euch:

Ich habe in anderen Foren so oft gelesen, wenn Tinitus vorhanden ist, sollte man sich sofort Infusionen geben lassen. Das einzige was ich nach dem Unfall bekommen habe ist: 45 mg Kortison pro Tablette, für insgesamt eine Woche zur Einnahme.

Mir wurde gesagt man müsse abwarten und könne mit Infusionen auch nicht mehr bewirken...

Warum lese ich dann soviel darüber, dass man schnellst möglich Infusionen kriegen müsse, damit der Tinitus nicht bleibt. Ich mache mir Sorgen das der Tinitus der 2 Tage lang nach dem Unfall vorhanden -und seit 3 Tagen wieder da ist, nicht mehr weggehen wird und von Dauer bleibt.

Ich hoffe ihr könnt mich ein wenig beruhigen oder mir sagen, dass dir Ärzte mich wirklich nicht mit falschem Wissen nach Hause geschickt haben.

Dankeschön :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?