Ist das ein guter Ernährungsplan zum abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey :)

Die Ernährung nur für eine gewisse Zeit umzustellen ist in diesem Zeitraum natürlich effektiv, aber auch danach musst du noch weiter auf deine Ernährung achten. Wenn du einfach wieder wie früher isst, ist es wahrscheinlich, dass du dein erreichtes Gewicht nicht halten kannst.

Den Morgen nur mit Kaffee zu beginnen halte ich für keine gute Idee - du fährst den Körper durch das Koffein schnell hoch, aber gibst ihm keine Energie, mit der er wirklich arbeiten kann. Da solltest du noch etwas dazu essen. Vor allem, da du dich so auch in der Schule (oder auf der Arbeit?) besser konzentrieren kannst.

Mit den Angaben zum Mittagessen kann man leider wenig anfangen, auch wenn du da natürlich auch keine genaueren Infos geben kannst. Aber: eine kleine Protion ist für jeden Menschen etwas anderes. Für mich ist das z.B., wenn ich nur einen Teller voll esse, für andere ist das, wenn sie drei Gabeln voll essen.

Wie groß die Portion sein sollte, hängt ja auch davon ab, was deine Mutter kocht. Bei einer Gemüsepfanne mit etwas Fleisch kannst du mehr zulangen, als bei Pommes und Bratwurst.

Das Abendessen klingt für mich ganz gut.

LG

Für eine erfolgreiche Gewichtsreduzierung muss man seine Ernährung dauerhaft ändern, denn sonst sind alle verlorenen kg früher oder später wieder auf den Hüften.

Nein. Du solltest deine Ernährung am besten so umstellen, dass du dich auf lange Zeit so ernähren kannst und nicht nur für 4 Wochen. Das wird ziemlich schwer wenn du morgen nichts isst. 

Anikaloves 16.08.2016, 15:07

Und wenn ich morgens noch Obst esse?

0

Nein unregelmässig zu essen ist nie ein guter Plan und auf Dauer nicht von Vorteil weil der Jojo Effekt dich erdrücken wird und gesundheitlich ist es nicht gut.

Regelmäßig essen aber die Kaloriendichte gering halten wie z.B. light Produkte nehmen, mageres Fleisch, eher Gemüse statt Obst und auf Beilagen bestmöglich verzichten. Vollkorn statt normalem Weißmehl, denn das sättigt länger

Nicht gut.

Ich mache es seit 30 Tagen so:

Morgens
500g Naturjoghurt mit 20g Leinsamen und 30g Haferflocken (ggf. einen TL Zucker)

Mittags
2x Pita mit Lachsschinken und Bresso

Abends
je nach Lust und Laune, Salat, Lachs oder Fleisch mit ca 100g Basmati Reis(z.B)

Komme so über den Tag auf 1200-1500kcal, je nach Abendessen.

Habe das gut in meinen Alltag eingebaut, am Wochenende wird auch mal gesündigt, diese kleinen Freuden muss man sich auch gönnen.

Was möchtest Du wissen?