Ist das ein Gefährlicher eingriff im Straßenverkehr von meinem Nachbarn?

10 Antworten

Da der Pfosten wohl eine Signalmarkierung hat und nicht direkt auf der Fahrbahn einbetoniert ist.( Schließe ich aus,hier wäre die Stadt verpflichtet ,die Entfernung zu veranlassen .)sondern entweder auf seinem,oder städtischen Grundstück,es ist möglich das z.B.der Fußweg nicht ! städtisches Grundstück darstellt,sondern das es der Stadt überlassen wurde.

Ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr wäre das in keinem Falle.

Ob diese Handlung im Einvernehmen mit der Stadt,möglicherweise ohne schriftlichen Antrag / Genehmigung ausgeführt wurde,kannst Du nicht erfahren.

Ob Du das hinnehmen musst,oder in Deinen Rechten verletzt bist,könnte man nur nach eingehender rechtlicher Prüfung,Hinzuziehung des Katasters etc.,genaue Umstände ,feststellen.

Da Niemand die Örtlichkeit kennt, kann man auch Niemand sagen, ob es ein gefährlicher Eingriff in den Strassenverkehr ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also das sich die Stadt weigert etwas zu machen ist schon sehr arg… da kannst du nichts machen. Wenn das Gebiet der Stadt ist, hat sie sich darum zu kümmern.

Ist es aber wohl nicht, weil die sich bei sonner Gefährlichkeit nicht blicken lassen.

1

und vor allem bestimmt die Stadt, ob sie einen Grund zum Eingreifen sieht oder nicht

in diesem Fall offensichtlich: oder nicht

1

finde Dich einfach mit dem Pfeiler ab, die Stadt findet es offensichtlich auch in Ordnung, dass er da steht (bzw. hat ihn selbst aufgestellt)

Keine Genehmigung etc vorhanden... Hat die Stadt mir selber bestätigt... und die Pfeiler sind keine 80cm von Straßenrand entfernt.

0

Wenn das verkehrsgefährdend ist, kannst du das auch bei der Polizei anzeigen.

Es ist verkehrsgefährdent hat die maße nicht eingehalten.

0

Was möchtest Du wissen?