Ist das ein fairer Lohn?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sind die € 1.200 brutto oder netto? Das ist ganz wichtig. Frage mal deinen Chef. Auf jeden Fall mußt du einen Arbeitsvertrag abschließen, in dem dein Bruttolohn, deine Arbeitszeit, wöchtentliche Stundenzahl, das Mittagessen und kostenlose Getränke vermerkt sind. Außerdem auch deine Urlaubsansprüche.

Der Arbeitgeber ist sowieso gesetzlich verpflichtet, die Arbeitgeberanteile von Krankenkasse und Rentenversicherung zu bezahlen. Deine Anteile (Arbeitnehmeranteile) zieht er dir gemeinsam mit der Lohnsteuer vom Lohn ab. Du mußt mit dem Chef auch noch abklären, ob du Überstunden- und Sonn- und Feiertagszuschläge bekommst, wenn du nachts und an Feiertagen an der Bar arbeitest.

Die Angaben, die du gemacht hast bzw. das, was dir der Chef gesagt hat, ist sehr unpräzise. Das kann später zu Streit kommen. Lasse dir täglich die gearbeitete Stundenanzahl von ihm unterschreiben.

Ob der Lohn fair ist, weiß ich nicht. Das hängt auch von deinem Alter, deiner Ausbildung und deinen Berufserfahrungen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabrinacnm
10.05.2016, 20:12

1200 netto

0

Ich würde erstmal sehen ob dass alles legal ist, vermutlich wäre das Schwarzarbeit, da das bezahlen von Versicherungen durch andere generell fragwürdig ist und eine Entlohnung durch Gefallen wie Mittagessen auch sehr fragwürdig ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Gastronomie kannst du besser verdienen, es kommt aber darauf an in welcher Gegend. Was ist mit Trinkgeldern?

Das mit den Überstunden sehe ich sehr kritisch! Google doch mal zum Thema: "müssen überstanden bezahlt werden Kellner Gastronomie"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabrinacnm
10.05.2016, 20:08

Ja habe ich schon gegooglet, es muss auf jeden Fall vergütet werden ob als freien Tag dafür geben oder auszahlen die Überstd

0
Kommentar von sabrinacnm
10.05.2016, 20:08

Trinkgeld bekomme ich nicht hinter der Bar

0

Ich würde den Job unter den Bedingungen nicht machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit wäre das zu wenig für den Haufen Arbeit ...und das mit den Überstunden unbezahlt ist nicht ok

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du arbeitest Ca 48 Std in der Woche,
Bekommst Mittagessen + Getränke
+ Versicherungen ...
Finds nicht schlecht, aber deine Entscheidungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlauerSitzsack
10.05.2016, 17:36

Das ist ein Stundenlohn von 6.25 €, das ist mehr als mickrig.

0
Kommentar von Anonbrother
10.05.2016, 17:36

Jo da hast recht, hab mich beim Gehalt verlesen

0

Keine Überstunden bezahlt? Frag ihn mal was das soll? Finde ich derber asi aber gut. Das nächste ist Versicherungen was bitte will der an Versicherungen für dich abschließen? Hinter frage das alles am besten nochmal außerdem find ich das nicht koreckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das verstößt gegen den Mindestlohn, somit ist das illegal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss das. Ich würde es wirklich nicht machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, viel zu wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?