Ist das ein ausgewogener Speiseplan für Vegetarier?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich kriege schon Hunger, wenn ich dein Mittagessen lese. Ich glaube, das koche ich mir heute auch :D

Grundsätzlich ist es sehr gut, dass du dir Gedanken machst und einen Plan aufstellst. Das ist bei vegetarischer Ernährung aber nicht unbedingt nötig. Grob den Überblick zu haben ist i.d.R. ausreichend.

Eisen sollte man als Vegetarier im Blick behalten. Es ist aber schon ausreichend, wenn man beispielsweise Hülsenfrüchte isst. Die hast du ja auch auf deinem Speiseplan stehen. Dazu am besten ein Glas Orangensaft, damit das Eisen besser aufgenommen wird.

Vitamin B12 musst du eigentlich nicht über Tabletten beziehen, wenn du noch Milch und Eier isst. Ich ernähre mich auch vegetarisch, esse aber nur ganz selten ein wenig Ziegenkäse oder verwende Eier zum Kochen. Das reicht auch für Vitamin B12, ohne dass ich Präparate nehmen muss.

Allgemein würde ich dir noch empfehlen, deine Werte regelmäßig bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Vielleicht so zwei Monate nach der Umstellung und dann einmal im Jahr.

Alles Gute ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt sehr ausgewogen und lecker :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vitamin-, Eisen-, und andere Ergänzungstabletten sind meistens unnötig und helfen nicht. Ich bin seit 6 1/2 Jahren Vegetarier und spreche daher aus Erfahrung. Ich würde dir raten morgens mehr zu essen bzw. mindestens so viel wie eine Scheibe Brot. Aber dein ganzer Plan klingt gut durchdacht und sehr lecker (-; Ich habe im Gegensatz zu dir mich nie an besondere Regeln gehalten (tue es immer noch nicht) und mir geht es spitze. Und außerdem sind die "Fleisch-Reserven" noch bis zu 2 Jahre in deinem Körper und auch erst dann treten erste Mangelerscheinungen auf. Aber es ist eine Spitze Einstellung die du an den Tag legst. Mach weiter so! Kleiner Hinweis: Auf das was du in deiner Frage geschrieben hast... Vegetarisch heißt ohne Fleisch. Vegan ohne tierische Produkte (also auch Milch etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es super! Soya milch, reismilch, vollkornnudeln, kartoffeln, karottenpüree, brokkolipüre, gefüllte zucchini/ paprika, maisschnittten (polenta) kann ich dir auch empfehlen - oder spinatrolle/strudel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte darauf hinweisen, dass im Apfel sehr viel Zucker enthalten ist und 2 mal am Tag Paprika halte ich auch für bedenklich.

Apfel ist das Obst mit dem meisten Zucker, lieber ein anderes Obst wählen. Da Zucker eh fast in allen Lebensmitteln vorhanden ist, kommt man schnell an die Grenze. Ist mir dieses Jahr so gegangen.

Und Paprika erzeugt Sodbrennen, wenn man zu viel davon isst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt sehr gut, ja. Kannst aber abends ruhig auch mehr essen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hört sich gut an,auch das mit B12.

geh mindestens 1mal im Jahr zum Arzt und lasse alles kontrollieren,auch Eisen.

Eine gute Einstellung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow, toll! Sowas hier zu lesen ist echt mal ein Lichtblick! Weiter so :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blumenkrone
21.07.2016, 21:02

Haha Dankeschön!:D ^^

0

Hm, was jetzt?

>Ich bin seit einigen Tagen Vegetarier, esse aber auch noch manchmal Milchprodukte 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?