Ist das ein 100% Beweis?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann man vorlegen, genauso wie den Ausdruck einer Email. Geht als exportiere Textdatei genauso wie mit Bildschirmfotos. Interessant wird es erst, wenn der Gegner bestreiten sollte, dass es sich um einen von ihm geführten Chat handelt oder dass der Chat so geführt wurde. Dann käme wahrscheinlich je nach konkretem Inhalt des Bestreitens ein Sachverständigengutachten in Betracht, mit dem geklärt wird, ob der Verlauf echt ist, oder nicht. Bislang kenne ich persönlich allerdings keine Fälle, in denen das mal bestritten wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doktorfruehling
12.08.2016, 15:44

interessiert keinen Richter dieser Welt

0

Das ist nichts wert, allenfalls ein Indiz aber kein Beweis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ein WhatsApp-Verlauf ganz einfach gefälscht werden kann, denke ich nicht das dies ein gültiges Beweismittel darstellt, sorry :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
12.08.2016, 16:09

Das macht keinen Sinn. Wenn er dem Gericht vorliegt, wurde er ja nicht gelöscht.

0

Was möchtest Du wissen?