Ist das Diebstahl, den man anzeigen kann?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo IHasCakes,

eines gleich vorweg, der Busfahrer hat sich völlig korrekt verhalten und strafbar hat er sich mit der Weigerung den Geldbeutel herauszugeben nicht gemacht.

Diebstahl kommt schon aus formalen Gründen nicht in Betracht, denn ein Diebstahl liegt nur vor, wenn der Täter Dir eine Sache weggenommen hat. Er hat sie Dir aber nicht weggenommen, sondern Du hast den Geldbeutel verloren.

Wenn würde allenfalls der folgende Straftatbestand in Frage kommen:

***********************************************************************************

§ 246 StGB - Unterschlagung

(1) Wer eine fremde bewegliche Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zueignet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

(2) Ist in den Fällen des Absatzes 1 die Sache dem Täter anvertraut, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.

(3) Der Versuch ist strafbar.

***********************************************************************************

Aber auch hier gilt, dass der Busfahrer den Straftatbestand der Unterschlagung nicht erfüllt hat, weil es schlichtweg an der rechtswidrigen Zueignungsabsicht fehlt. Der Busfahrer will den Geldbeutel ja nicht behalten, sondern er führt ihn vorschriftsmäßig der zuständigen Stelle für Fundsachen zu.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Busfahrer hat die Pflicht, einen gefundenen Gegenstand in seiner Zentrale zu melden, die haben da auch immer ein Fundbüro. Damit er aber melden kann, dass der Besitzer wieder gefunden wurde, muss er sicher gehen, dass es dein Geldbeutel ist.

Jetzt hast du dich geweigert ihm zu nennen was drin ist, damit konnte er deine Identität nicht feststellen, damit ist er verpflichtet, den Gegenstand immernoch ins Fundbüro zu bringen, wo du ihn dann abholen kannst (auch mit der Auskunft was drin ist, wenn dein Personalausweis sich auch darin befindet)

Diebstahl ist es keiner, er macht seinen Job (es sei denn, du bekommst ihn zurück und das Geld ist weg)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glaubeesnicht
08.06.2016, 19:35

Was dann aber nicht heißt, daß der Busfahrer das Geld geklaut hat.

0

Nein, du kannst ihn nicht anzeigen. Wenn du die Dinge nicht benennst, damit er sicher sein kann, daß es dein Geldbeutel ist, dann wird er die Geldbörse eben bei der Polizei oder im Fundbüro abgeben. Du kannst dann dort hinlatschen und dort wirst du genau dasselbe gefragt werden, was der Busfahrer wissen wollte. Sonst könnte ja jeder kommen und sagen, das ist meine Geldbörse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IHasCakes
08.06.2016, 19:32

Aber wenn mir ein klassischer Dieb meinen Geldbeutel klaut und mir damit vor meiner Nase rumwedelt kann ich ihn ja wohl auch anzeigen ^^

0

Nein, ist es nicht!

Er muss ihn nur nach Feierabend abgeben! Wenn du eine FUNDSACHE wiederhaben willst, dann musst du dich identifizieren können!

Und mal ernsthaft, wer sich da quer stellt ist schon sehr sehr unglaubwürdig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht beweisen, dass es dein Geldbeutel ist, also hast du Pech gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IHasCakes
08.06.2016, 19:31

Können schon, nur wollen nicht. Man kann es ja zum Beispiel der Polizei dann sagen was sich im Geldbeutel befindet und die können es ja nachprüfen.

0

Was möchtest Du wissen?