Ist das der passende Drucker?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mich irritiert, dass es ein Tintenstrahldrucker ist und das die Druckkosten pro Seite so niedrig angesetzt werden. Nach all meinen Erfahrungen ist ein Laserdrucker unschlagbar viel günstiger, was diesen Aspekt anbelangt.

Ich würde deshalb noch mal verifizieren, ob dieses gemachte Versprechen tatsächlich haltbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

um ca. 70.- bekommst brauchbare S/W Laser-Drucker, wo ich für 2 Toner (je ca. 4000 Blatt) ca. 20.- zahle und jetzt nach ca. 18.000 Seiten die Trommel um 18.- getauscht habe, ich habe einen Brother HL-2035

für alles andere habe ich noch einen Epson AllinOne WLAN um 70.- seit 4 Jahren, wo 20 Patronen ca. 12.- kosten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Nach deiner Beschreibung würde ich dir auch eher zu einem Laserdrucker raten.
Dass diese für ein hohes Druckvolumen und hauptsächlich für S/W-Drucke kostengünstiger und effektiver sind beweist auch diese Infografik aus diesem Ratgeber:

http://www.office-discount.de/bueroartikel-ratgeber/technik/drucker-multifunktionsgerate/

Schau dir doch dieses Video einmal an. Das hilft schonmal bei der ersten Entscheidung zwischen Tintenstrahldrucker und Laserdrucker!

Zwar musst du für einen Laserdrucker erst etwas tiefer in die Tasche greifen. Aber ich denke, dass sich die Anschaffung mit geringeren Folgekosten wieder bezahlt macht!

Und mittlerweile bekommt man ab 150-200€ auch schon gute Geräte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Alternative kann ich den Epson WorkForce WF-2660DWF empfehlen. Drucker, Scanner und Fax. Ebenfalls Tintenstrahl.  Tintenpatronen natürlich nicht Original nehmen, sondern von Drittanbieter.

Allerdings bei hohen Druckaufkommen ist da nicht eher ein s/w Laserdrucker nicht eher die 1. Wahl? Oder wollt ihr einen Drucker für alle, der alles kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?