Ist das der normale Verlauf einer Blasenentzündung (längerer Text)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Linn88,

zunächst mal ist an einer Blasenentzündung nichts ekliges. Es ist ein Teil unserer Körperfunktion und diese kann durch gewisse Dinge einfach mal gestört werden. An einer Magenschleimhautentzündung oder einer Mandelentzündung findet auch niemand etwas eklig, wobei letzteres ansteckend ist. Eine Blasenentzündung hingegen ist nicht ansteckend, zumindest nicht von Mensch zu Mensch, sondern nur durch Kontakt von Keimen auf Toiletten u.ä. oder durch falsche Intimhygiene.

Hat Dein Arzt Dir gesagt, dass Du nur wenig trinken solltest?

Es gilt ein Gesetz ... solange man bei einer Blasenentzündung noch keine Antibiotika einnimmt, sollte man sehr viel trinken. Nimmt man dann aber Antibiotika ein, dann sollen diese natürlich auch in Niere und Blase wirken. Das können sie aber nicht, wenn sie gleich wieder rausgespült werden. Das bedeutet also, dass man unter Einnahme von Antibiotika sehr wenig trinken sollte, damit es besser wirkt.

Das Ziehen im Unterleib kann durchaus auch mal von der Zyste kommen. Ich hatte schon häufig Unterleibszysten und die sorgen meistens für richtig viel Ärger. Bei einer Follikelzyste ist es wahrscheinlich, dass die irgendwann von alleine platzt. Daher operiert man da nicht sofort. Es sollte aber beobachtet werden.

Auch tut der Eisprung mehr weh, wenn eine Zyste vorhanden ist. Das hängt auch von dem Ort ab, wo sich die Follikelzyste befindet.

Du solltest aber, wenn die Beschwerden nicht besser oder sogar schlimmer werden, unbedingt nochmals zum Arzt gehen. Entweder am Montag oder, wenn die Beschwerden am Wochenende schlimmer werden, rufst Du die Telefonnummer 116 117 an und dort erreichst Du den hausärztlichen Notdienst. Der sagt Dir dann, wo die nächste Praxis dienstbereit ist. Wenn es Dir sehr schlecht geht, kommt dieser Arzt auch zu Dir nach Hause.

Um künftige Blasenentzündungen zu vermeiden, hier noch ein paar Tipps:

  • Trage Unterwäsche aus Naturfasern, welche man auch bei über 60°C waschen kann. Bei Unterwäsche aus Kunstfasern staut sich die Nässe und Keime können sich vermehren.
  • VOR und nach dem Toilettengang die Hände waschen.
  • Den Intimbereich bitte immer nur mit warmem, klaren Wasser waschen, nicht mit aggressiver Seife. Diese zerstört nämlich die saure Scheidenflora und schon haben Keime leichtes Spiel. Wenn es unbedingt Seife sein muss, dann bitte eine, welche speziell für die Intimreinigung geeignet ist.
  • Wenn Du Deine Tage hast, dann bitte entweder häufig die Binden wechseln oder aber beim Tamponwechsel immer erst den Intimbereich mit Feuchttüchern gut reinigen, bevor der nächste Tampon eingeführt wird. Auch ist hier unbedingt wichtig, die Hände vorher gut zu reinigen.
  • Man sollte mindestens 2 Liter pro Tag (im Sommer lieber 3-4 Liter... je nach Hitze) trinken, damit Keime gar nicht erst eine Chance haben, sich zu vermehren.
  • Gehe regelmäßig auf die Toilette und nicht erst dann, wenn die Blase schon kurz vorm Platzen ist.
  • Es gibt Kräuter, welche einer Blasenentzündung vorbeugen. Da kannst Du einfach mal das Internet durchforsten.

Ich wünsche Dir alles Gute, gute Besserung und viel Glück

 

Das ziehen kann sowohl von der Zyste als auch vom Eisprung ausgelöst werden. Weitere Ursachen sind nicht auszuschließen, via Internet aber auch nicht auszumachen.

Ich würde dir u.a. - jedenfalls bzgl. des Harnwegsinfekts - auch einen Termin beim Urologen anraten. So oder so sollte nach abgeschlossener AB-Einnahme eine Urinkultur angelegt werden.

Lg

HelpfulMasked

Hallo. Heute war ich nochmal beim Arzt, weil ich immer noch ein Ziehen im Unterleib habe trotz Antibiotika. Diesmal war es der Allgemeinarzt, der eine Urinprobe haben wollte. Ich hab immer noch reichlich Bakterien im Urin. Er bestätigte es mit den Worten:" Da ist alles drin, was da nicht rein gehört..." Er gab mir eine Überweisung zu einem Urologen, damit die eine Urinkultur machen können. Auf der Überweisung war ein Aufkleber einem Dringlichkeitsaufkleber drauf. Ich bin sofort zu einer Praxis gegangen und die Arzthelferin meinte nur, dass ich am Mittwoch wieder kommen kann. Obwohl ich Schmerzen habe und das auch geäußert hatte. Da meinte sie plötzlich, ich kann auch jetzt im Wartezimmer warten. Habe eine kompliziertere Harnwegsinfektion und das Antibiotikum hat gar nicht erst angeschlagen. Also 6 Tage umsonst Pillen geschluckt. Ich habe jetzt ein neues bekommen für dreimal täglich. Wenn das nicht hilft, muss ich wahrscheinlich ins Krankenhaus, weil ich gegen Penicillin allergisch bin und mir kein anderes Medikament mehr zur Verfügung stünde.... Mach mir voll Sorgen. 

Ich bin kein Arzt, aber auf eine Blasen Entzündung würde ich bei den Symptomen weniger schließen?

vor allem auch wegen dem Stuhlgang!

Geh doch noch zum Hausarzt!

Wenn du unsicher bist geh zum Urologen. Der Frauenarzt kennt sich hier nur am Rande aus.

Was möchtest Du wissen?