Ist das Boden abziehen und Glattputz in einer Mietwohnung erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was du mit dem Boden machst musst du mit der Vermieterin absprechen. Alternativ verlegst du Tepich oder Laminat drüber, den du bei Auszug wieder ausbaust.

Die Wände kannst du gestallten wie du willst, musst bei einem Auszug allerdings insofern renovieren, das Raufaser drauf ist und die Wände helle Farben haben.

Camomilla 06.07.2017, 08:50

Das ich hier nicht mit dem Schleifer loslege, ohne die Vermieterin zu kontaktieren, ist mir klar, aber es geht mir um die Kosten. Gut, aber hauptsache man hat seinen Senf abgegeben.

0

Ich würd es immer vorher mit dem Vermieter absprechen. Das macht man schon aus Höflichkeit. 

Meiner war dankbar für alles, was ich selbst in die Hand nahm, aber vorher mit ihm absprach.

Camomilla 06.07.2017, 05:03

Danke Dir! Beantwortet dennoch nicht die Frage nach den Kosten. Leider kann man mit meiner Vermieterin nicht sprechen. Stell Dir einfach einen 80-jährigen Hausdrachen vor.:-( Deshalb frage ich ja. Denn es gibt ja auch geltendes Mietrecht...

0
Saskiakia1998 06.07.2017, 05:06
@Camomilla

Mahnungen schreiben. Kopie der Mahnung machen und wenn die nach drei Malen nicht reagiert, die Miete kürzen.

1
Camomilla 06.07.2017, 05:08
@Saskiakia1998

Danke, hilft gerade nur nicht richtig weiter, weil sie mich dann vor die Türe setzen würde...

0
Saskiakia1998 06.07.2017, 05:11
@Camomilla

Das geht nicht so leicht. Die muss einen triftigen Grund haben, wie z.B. dass andere Mieter wegen dir ausziehen, es Lärm ist usw. Dann nimmse dir einen Anwalt und legst die Kopien vor. Das Geld für die Restmiete würde ich sparen bis dass noch was kommt wegen Nachzahlung.

0
Camomilla 06.07.2017, 15:20
@Saskiakia1998

Leider hilft mir das nicht. Es geht um die rechtliche Grundlage der Kosten. Das ich Mahnungen schreiben kann, weiß ich, und triftige Gründe können bei "gefühlter" Störung jedem einfallen.

0
Saskiakia1998 06.07.2017, 17:23
@Camomilla

Ruf einen passenden Anwalt an und frage ihn oder frag das Jobcenter oder sowas. Die die mit Wohnungsvermittlung und so zu tun haben. 

0
Camomilla 07.07.2017, 02:32
@Saskiakia1998

Ich brauche kein Jobcenter, da ich arbeite! :-( Ich bezahle das also durchaus allein. In meiner Aussgangsfrage ging es lediglich um die Übernahme der Kosten. Eigentlich nicht unbedingt eine Frage, die ich gleich mit einem Anwalt besprechen muss. Aber Hauptsache den Senf dazu geben.

0
Saskiakia1998 07.07.2017, 13:11
@Camomilla

Ich meine mit Jobcenter einfach mal dort nachfragen, weil die vllt eine Ahnung haben. Aber ist okay.

0

Was möchtest Du wissen?