Ist das betrug von ihm gewessen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Deiner Beschreibung nach ist es kein Betrug, da er ja nicht vorhatte unter Vorspiegelung von falschen Tasachen eine Dienstleistung etc zu erschleichen.

Aber die Infos sind nicht ganz vollständig:
Wenn er obdachlos ist: Hat er noch Mietschulden, unbezahlte Gas- oder Strom-Rechnungen?
Die gehen leider meist einher mit Wohnungsverlust und Schulden.

Er hat bisher keine eidesstattliche Erklärung abgeben müßen?
Dann hat er entweder ein riesiges Glück mit seinen beiden Telefon-Gläubigern. Oder der Gerichtsvollzieher konnte ihm noch keine Aufforderung zur Abgabe einer eidesstattlichen. Erklärung zustellen, da er wohnsitzlos und damit postialisch nicht zu ermitteln ist.

Alles zusammen genommen ist es sehr schwer ihm wieder auf die Beine zu helfen.
Der Gang zum Sozialamt bzw. Wohnungsamt und zur Schuldnerberatung ist hierfür unumgänglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?