Ist das bereits krankhaft?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast deine Frage schon selbst beantwortet. Sobald dein Kontrollzwang den Alltag beeinträchtigt, solltest du dir dringend therapeutische Hilfe suchen. Wie du selbst schreibst, erweitert sich die Kontrolle auf immer mehr Dinge des Alltags.
Zwänge sind eine Form der Angststörung und sind behandlungsbedürftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich tatsächlich nach Kontrollzwang an, das zählt zu den Zwangserkrankungen und ist therapeutisch behandelbar. Lies mal hier: http://www.apotheken-umschau.de/zwangserkrankungen 

Wenn das deinen Alltag so einschränkt, wie es sich anhört, solltest du eine Therapie unbedingt in Betracht ziehen. Wende dich an einen Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Der kann dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WhatAQuestionA
02.04.2016, 00:12

das werde ich wirklich tun . es nervt mich selbst das ich manchmal ne viertel stunde brauch um daheim raus zu kommen weil ich alles erst kontrolliere .

0

Gehe zum Psychologen (Der kann helfen). Das nennt man kontrollzwang. Man kann was dagegen machen wenn es sich belastet. Sowas zeigt das du wohl viel Stress hast anscheinend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alter, ich dachte gerade du hättest mich irgendwann man gestalkt. Ich hab auch so einen "Zwang" entwickelt.

Wenn ich zur Schule gehe kontrolliere ich ebenfalls 3-5 mal ob alles zu und aus ist. Wenn ich selbst Mittags zuhause bin, muss ich aus Zwang immer wieder zum Kühlschrank zurück gehen und gegen drücken. Selbst wenn ich das gemacht habe gehe ich noch einmal zurück um zu sehen ob er wirklich zu ist. Das selbe habe ich auch mit der Herdplatte und mit dem Klo. Selbst wenn man hört das sich die Spülung auffüllt muss ich zurück gehen und schauen ob ich wirklich gespült habe. Ebenso das selbe mit den Fenstern habe ich auch. Mich würde ebenfalls mal interessieren woher das kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von putzfee1
02.04.2016, 00:09

Schau mal auf meine Antwort, dann kennst du die Ursache.

0
Kommentar von WhatAQuestionA
02.04.2016, 00:10

richtig , ganz genau so gehts mir aus . mit der toilettenspülung ist es bei mir so , das ich immer angst habe das sie durchweg spult und ich 10 mal kontrolliere ob es weiter läuft bevor ich aus dem haus gehe . und das mit dem kuhlschrank ist genau identisxh . 5 mal dagegen druecken und am ende stell ich immer was davor um sicher zu sein das er nicht doch wieder aufgeht .

1
Kommentar von WhatAQuestionA
02.04.2016, 00:21

jap ... es waere ja okay wenn ich das nur einmal machen wuerde . nur mache ich das manchmal 2 , 3 oder 4 mal . ich habe auch schon mit anderen darueber geredet aber so richtig das problem erkannt hat da keiner . das ist also nicht nur ein einfaches kontdollieren sondern wirklich ein zwang . also werde ich damit auch zu einem arzt gehen .

1

Klar ist das psychisch bedingt. Und nochmal nachschauen ob der Herd aus ist oder die Fenster zu sind ist auch nicht weiter schlimm. Aber hey chill doch mal und Versuch es nicht zu übertreiben, das mit dem Hund ist doch nicht so schlimm! Die Nachbarin hat es doch gesehen, alles ist gut ausgegangen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ich etwas jünger war (momentan 17), habe ich auch zig mal überprüft, ob wirklich der Herd aus ist, wenn ich das Haus verlassen habe, kenne also das Gefühl!

Ich dachte ich habe einen kleinen Tick haha, aber das legt sich wieder, auch bei dir!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?