Ist das bei Medikamentenkauf in Apotheke zulässig?

9 Antworten

Das kommt ein bißchen drauf an, um welches Medikament es sich handelt. Aufgrund der Verträge der Krankenkassen mit den Arzneimittelherstellern kann es sogar sein, daß die Apotheke Dir von sich aus ein anderes Präparat gibt, weil Deine Krankenkasse das verordnete nicht zahlt. Aber wenn Du sowas schon im Voraus weißt, dann sprich doch einfach den Arzt drauf an, daß er Dir bitte keine Tabletten sondern lieber Tropfen verschreiben soll.

Der Apotheker ist an das ärztl. Vorgaben auf dem Rezept gebunden. Tropfen haben einen schnelleren nicht immer gewollten Wirkungseintritt als Tabletten.

Und warum verlangt man das dann nicht gleich beim Arzt, wenn man keine Tabletten nehmen möchte.

Der Apotheker kann auf deinen Wunsch hin beim Arzt anrufen und nachfragen. Dies notiert er dann auf dem Rezept und gibt dir dann Tropfen, aber nur wenn der Arzt seine Zustimmung gibt und wenn es den Wirkstoff in Tropfenform gibt.

Was möchtest Du wissen?