Ist das Bauamt der Gemeinde für die Genehmigung eines Sicherungszaun zuständig?

4 Antworten

Mehr habe die dazu nicht gesagt?

Also darf jetzt jeder täglich in den Nachbargarten, Kirschen klauen und die Gartenstühle ansprühen oder wie?

Soweit ich weiß, darf man in seinem eigenen Garten einen Kamera aufstellen, die nur den Gartenbreich filmt. Damit könnte man dokumentieren, wo oft so etwas passiert und was gemacht wird. Damit darf man dann vermutlich auch zum Anwalt und Anklage erheben (der Nachbar wurde nicht gegen seinen Willen gefilmt, da er ja im Garten gar nichts zu suchen hatte -> vorher recherchieren, ob man so argumentieren darf). Und dann sollte es doch nach wiederholter Tat eine Strafe für ihn geben.

Schlupfloch: Du darfst eine Gartenmauer etc. deutlich höher als erlaubt bauen, wenn sie ca. 2 m oder so von der Grundstücksgrenze (nach innen) steht. Möglicherweis sogar deutlich weniger. Wir hatten mal Ärger mit dem uns beobachtenden Nachbarn, der uns noch zwingen wollte, zu unterschreiben, dass die Hecke die nächsten 20 Jahre nur 20 cm hoch ist. Es wurde dann vom Schiedsmann als "Kompromiss" angegeben, dass die Hecke oder ein Zaun höher als vorgegeben sein darf, wenn sie einfach x m von der Grundstücksgrenze entfernt stünde, der Wert könnte ggf. unter einem Meter liegen. Nachteil: Breiter, ungenutzter "Graben" im Garten. Vorteil: Kommt ggf. keiner mehr drüber (stachelige Hecke etc.). Nachteil: Fiese Nachbarn können Müll etc. in den "Graben" werfen und man sieht das erst spät.

Videoaufnahmen haben wir ohne Ende, da wir eine Anlage haben mit Kameras und Alarmanlage sowie Bewegungsmelder.

Brief vom Anwalt hat er auch bekommen... ohne Erfolg.

Die Polizei hat ihn letzte Nacht erstmal mitgenommen, aber garantiert ist er heute Mittag wieder da.

Hab langsam mit ihm die Faxen dicke.

0

Ein oben an der inneren Kante der Mauer gespannter Elektrodraht wie ihn die Bauern für ihr Vieh benutzen mit einem Elektrozaungrät dürfte ihm beim nächsten mal den Spass ordentlich verderben. Was die rechtliche Seite einr solchen Aktion angeht möchte ich dir von meinen Erfahrungen berichten. Wir hatten einen Nachbarn der immer wieder durch den Maschndrahtzaun auf die Blumen meiner Frau pinkelte.

Der hat irgendwann mal den Draht mit seinem Strahl erwischt, was ihm für lange Zeit die Familienplanung durcheinander brachte. Seine Anzeige wegen Körperverletzung verlief im Sande.

Man hat ihm klargemacht dass wir auf unserem Grundstück machen dürfen was wir wollen. Gebe zu dass das schon sehr lange her ist.

Wir waren jetzt nochmal beim Anwalt und haben zusätzlich Strafanzeige erstattet. Außerdem beim Bauamt einen Eilantrag auf Erhöhung der Mauer auf 2.50m gestellt. Morgen kommt einer vom Bauamt um sich ein Bild zu machen... haben unser Anwalt zu dem Termin dazu bestellt.

Der Typ tickt nicht mehr sauber und dann muss es eben solche Wege gehen.

0

die sind dafür zuständig. meistens löst es das problem, wenn du einfach eine handvoll scherben oben drauf packst. ist der mensch psychisch nicht gesund? dann involviere den sozialpsychologischen dienst darüber das hier ein mensch ist, der eine gefahr für sich und andere ist.

zeige ihn konsequent an. irgendwann verschwindet er.

Der dreht wohl seit dem Tod seiner Frau durch. Seine Kinder (die er wohl hat) haben wir noch nie gesehen.

Hab mit ihm die Schnauze voll. Gestern klettert er über die Mauer weil ich von unserem Kirschbaum die Kirschen pflücke. Er hat mir gedroht mich vom Baum zu holen. Daraufhin haben wir die Polizei gerufen

0

Ein Anruf beim Bauamt klärt deine Frage. Niemand hier weiß, wie die baurechtlichen Angelegenheiten in deinem Wohnbezirk geregelt ist.

Wir brauchen eine Genehmigung für Zäune/Mauer die höher als 1.80m sind.

Nur hat die ganze Anträge unser Bauingenieur bei der Grundsanierung letztes Jahr gemacht und frage deshalb

1
@121511

Meine Antwort ändert sich nicht. Baurecht kann verschiedene Ressorts betreffen.

0

Was möchtest Du wissen?