Ist das Bad geeignet für die frisch Kastrierte Katze?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wirklich heikel sind lediglich die ersten Stunden nach der Operation.

Wenn die Katze das Narkosemittel abbaut, taumelt sie noch umher und verschätzt sich in Abständen beim Hinauf- bzw. Hinunterspringen. Daher sollte die Katze solange unter Aufsicht stehen, solange sie einen wackeligen Eindruck macht.

Hier ist besonders darauf zu achten, dass sich das Tier nirgends stark anstossen kann und nicht zu Sprüngen animiert wird.

Ist die Katze wieder vollständig klar und bewegt sie sich wieder koordiniert, muss sie nicht zwangsläufig in einem separaten Raum gehalten werden.

Das gilt auch für einen frisch kastrierten Kater.

Alles Gute für die Fellnasen!

Lieben dank. Ja der Kater ist bereits Kastriert, war ein frühstarter... da musste ich die beiden nicht trennen, da sie viel ruhiger und 'mitfühlender' ist und ihn auch weitgehends in ruhe gelassen hat, nur ab und zu mal über den Kopf geleckt. Der Kater allerdings hat nicht wirklich ein Feingefühl für sowas... Er stürzt sich mit ausgefahrenen Krallen auf sie, bis sie sich über seine grobheit beschwert und er sich dann erschreckt und überlegt was er falsch gemacht hat... hehe, sein Blick ist dann schon süß wenn er sich über sich selbst erschteckt... Ich würde sie dann den ersten Tag auf jeden fall trennen, eben wegen seiner grobheit... Sie sind ja noch jung die zwei

1

Ich denke mal, dass die Katze nach der Kastra noch viel schlafen wird und dazu sollte sie Ruhe und Wärme haben, Ruhe vor allem auch vor dem Kater.

Richte ein warmes Lager auf dem Boden ein, aber sieh häufiger nach ihr, ohne sie jedoch gross zu stören, dann sollte auch keine Gefahr bestehen, egal, wo Du sie lässt.

Ich würde die Katze 3-4 Stunden und eventuell über Nacht im Kennel eingesperrt lassen. Sie schläft sowieso die meiste Zeit und da hat sie die meiste Ruhe auch vor dem Kater.

Danach kann sie wieder ganz normal in der Wohnung herumlaufen und benötigt kein extra Zimmer.

Du mußt dann nur noch verhindern, dass sie sich selbst die Fäden zieht und an der Wunde herumkaut. Gute Besserung!

Hallo,

am Tage sollte Jemand da sein, der den Patienten im Auge behält, und in der Nacht würde ich seinen Schlafplatz im Schlafzimmer einrichten, damit er jederzeit unter Aufsicht ist.

Es geht doch nur um ein paar Tage, da lässt sich das doch sicher einrichten.

Liebe Grüße

Da bin ich und ich werde auch auf jeden Fall bei ihr sein bis sie wieder sicher auf den Beinen ist. Im Schlafzimmer ist so eine Sache... Da sind mittlerweile alle Pflanzen untergebracht da die beiden die Pflanzen lieber ankauen als ihr Katzengras :( und bis die Terasse abgesichert ist haben die beiden auch eigendlich Schlafzimmer verbot... Die Terasse muss etwas saniert werden, dann kommt das Katzennetz drauf und dann dürfen sie sowohl in das Schlafzimmer als auch auf die Terasse. Mein Mitbewohner hat sich jetzt extra Urlaub genommen damit wir das diese und nächste Woche fertig machen können...

1

Soo wild ist das garnicht. Die passen schon gut auf sich auf. Kastrierte Wildlinge lässt man ja auch sofort wieder frei. Meine ist garnicht irgendwo hoch gesprungen sondern kat sich lieber in ihrer Höhle verkrochen,die am Boden stand. Auch wenn sie mal auf Sofa hüpfen,mach Dir keine Sorgen.Du brauchst sie nicht einsperren und auch kein Zimmer leerräumen ;-))

Was möchtest Du wissen?