Ist das Auto auf dem Schulweg versichert?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

auf dem Weg zur Schule und zurück ist der Schüler gegen Unfälle versichert. Dabei ist es egal, ob man zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Bus oder mit dem PKW oder Taxi fährt. Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt dann ärztliche Behandlung (auch beim Zahnarzt), Krankenhausbehandlung, Rente .... eine Beschädigung von Brille, Hörgerät, Rollstuhl etc. kann u.U. auch ein Fall für die Unfallversicherung sein. Wenn eine dieser vielen Konstellationen eintritt, am besten sofort Arzt, Schule und Krankenkasse informieren.

Schäden am PKW selbst übernimmt die gesetzliche Unfallversicherung nicht.

Gruß

RHW

 

 

56

Danke für den Stern!

0

Dein Lehrer meint den Wegeunfall der gesetzlichen Unfallversicherung, welcher sich nicht auf KFZ bezieht. Wenn du zu Fuß oder mit dem Fahrrad ohne Umwege zur Schule kommst, (auch der Rückweg) bist du über die ges. UV versichert.

Fährst du im Auto (zur Schule oder sonst wo hin) und baust einen Unfall, zahlt die KFZ Haftpflicht für Fremdschäden (Beifahrer) und die Kasko für Schäden am Auto. Wird der Fahrer verletzt, zahlt so man hat, evtl.die Fahrerschutzversicherung oder Insassenuv. oder die private UV. 



Nein die Schule kommt nicht für Schäden am Fahrzeug von einen dir verursachten Unfall auf.

Lediglich könntest Du einen solchen Schaden steuerlich geltend machen da es ein Wegeunfall ist, dazu musst Du aber auch Steuern in dem Jahr bezahlt haben.

Was möchtest Du wissen?