Ist das ausgewogene Berichterstattung in den Medien?

9 Antworten

Ist das ausgewogene Berichterstattung in den Medien?

Natürlich.

Interviews im Morgenmagazin von ARD und ZDF mit den Spitzenkandidaten von CDU, Grünen und SPD (9%)

Soweit ich weiß, war auch der FDP-Spitzenkandidat befragt worden. Der Ministerpräsident der Linken war auch da.

Bernd/Björn Höcke als Spitzenkandidat der AfD war geladen worden, aber er hat sich jedem Interview feige verweigert.

MfG

Arnold

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich arbeite als Historiker.

Möglicherweise geben AfD-Kandidaten keine Interviews mehr, nachdem Herr Höcke Probleme damit hatte.

Nein natürlich ist das nicht ausgewogen und das weißt du selber auch. Die AfD müsste immer zuerst interviewt werden, als größte Oppositionspartei.

Auch in den Nachrichten ist die Gewichtung immer so, dass es den Anschein hat, die Grünen, die FdP oder sonstwer ist wichtiger als die Opposition.

Das sind aber nur kleine Stacheleien der Angstparteien.

Immer dieses Größen- und Verfolgungswahngeblubber der AfDler. Eingeladen aber nicht erschienen ... Schwanz eingeklemmt. Btw.: Größte Oppositionspartei in Thüringen ist die CDU ... aber AfDler und Fakten

5
Die AfD müsste immer zuerst interviewt werden, als größte Oppositionspartei.

a) Ist sie nicht.

b) Welches Gesetz oder regelung greift da?

c) Wenn die größe Oppositionspartei aber nicht interviewt werden wollen?

d) An welcher Stelle werden dann Regierungsparteien interviewt? Oder gar nicht?

2

Herrlich wie man wieder die AfD Anhänger mit Lügen kommt. Stärkste Opposition 😂😂😂

0

Beim letzten ZDF Interview ist Höcke heulend abhauen, weil es im seelisch belastet hat.

Wahrscheinlich sitzt er immer noch heulend in der Ecke und schmollt, weil er immer noch nicht der Reichskanzl äh Bundeskanzler des 2. 1000jährigen Reichs ist.

So nebenbei, du weißt wer den MP dort stellt und der war laut deiner Auflistung auch nicht dabei. Also so linksverifft ist das öf re TV also nicht.

Stellst du die Frage jetzt so oft bis alle Antworten deiner Meinung entsprechen?

Ja, die Berichterstattung ist ausgewogen. Die SPD ist in Deutschland und Thüringen immer noch Regierungspartei. Und die AfD will wohl keine Interviews geben.

Was möchtest Du wissen?