Ist das ausgesprochene Hausverbot rechtens?

3 Antworten

Arbeitgeber ist in diesem Fall ja erst einmal die Zeitarbeitsfirma, nicht das Hotel. Und das darf sich natürlich aussuchen, wer für sie arbeitet und wer nicht.

Ein Hausverbot bedarf keines triftigen Grundes, es kann immer von der dazu berechtigten Person ausgesprochen werden.

Ah okay :) danke dir für die Antwort.

1

Ein Hausverbot bedarf sehr wohl eines triftigen Grundes. Niemand kann ein Hausverbot aussprechen, nur weil ihm gerade da nach ist. Dass hier ein Hausverbot ausgesprochen wurde, nur weil die Kleidung nicht den Vorgaben entsprach, ist unwahrscheinlich. Vermutlich hat es in Folge der Konfrontation einen Disput gegeben, woraufhin man ein Hausverbot verhängt hat.

0
@vierfarbeimer

Ach nein? Wo hast du das denn her?

Natürlich darf man jederzeit ein Hausverbot ausprechen. Ich darf dich aus meinem Haus werfen, weil mir deine Nase nicht passt und der Verkäufer im Supermarkt kann dir ein Hausverbot erteilen, weil du ihm zu wenig kaufst.

In der Praxis machen das die meisten Unternehmer nur nicht, weil sie eben nichts davon haben und es eher geschäftsschädigend ist.

0
@DieKatzeMitHut

Ob es sich in der Tat bei deinem Beispiel mit dem Supermarkt um ein wirksames Hausverbot handeln dürfte mag ich einfach mal anzweifeln.

Im eigentlichen Fall mit der Mitarbeit in einem Hotel dürfte allerdings wirksam ein Hausverbot ausgesprochen worden sein. 

Ob man dem Mitarbeiter dann allerdings wieder als Kunden ein wirksames Hausverbot aussprechen kann, müsste wieder im Einzelfall entschieden werden.

Es spielen hier immer mehrere Rechte zusammen.
Gerade wenn es sich um Geschäftsräume handelt, die für den allgemeinen Publikumsverkehr geöffnet sind.

0

Wer das Hausrecht hat, kann auch ein Hausverbot aussprechen und dafür bedarf es nicht einmal eines Grundes.

er ist der besitzer und somit darf er das.

du hast dich einfach nicht an seine vorschriften gehalten.

Hausverbot in einer Filiale obwohl gar nichts verbrochen?

Hallo liebe Community!

Ich wollte vor rund einer Stunde bei Woolworth ein Collegeblook und Kugelschreiber kaufen, da ich was für die Arbeit vorbereiten muss.

Wollte dann zu den Regalen mit den Sachen laufen und auf einmal kommt die Filialleiterin und erteilt mir ohne Begründung Hausverbot! Ich muss dazu sagen das meine Ex-Freundin dort arbeitet und per ICQ schluss gemacht hat. Sie will mich auch nicht sehen etc. Aber ich habe nichts schlimmes gemacht!

Aber sie kann doch nicht zu ihrer Chefin gehen und sagen, dass die mich einfach rausschmeißen, nur weil ich persönlich mit ihr stress habe.

Persönliche Dinge haben doch auf der Arbeit nichts zu suchen!

Kann ich jetzt dagegen vorgehen? Mich bei der Zentrale beschweren? ich habe schließlich nichts geklaut oder irgendwas schlimmes verbrochen!

Können die einfach so Hausverbot erteilen ohne das ich was schlimmes getan habe? Wollte schließlich nur ein Collegeblock kaufen!

Hoffe jemand kennt sich in dem Gebiet aus!

Liebe Grüße

...zur Frage

Darf ein Hausverbot (In diesem Fall Friseursalon) ohne Begründung erteilt werden?

Ich war über 1 Jahr mit einer Person von einem Friseursalon zusammen. Vor kurzem haben wir uns getrennt.

Mit der Person möchte ich an sich nichts zutun haben, aber ich möchte mich vom Salon aufgrund seiner Qualitäten betreuen lassen. Aufgrund der privaten Differenz erteilte man mir aber telefonisch ein Hausverbot.

Meine Frage ist jetzt: Ist das erlaubt mir ohne Grund ein Hausverbot zu erteilen oder nicht? Wenn nicht, unter welchem Fall / Akt würde es sich handeln?

Danke für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

HAUSVERBOT FÜR SOHN?!?!?!

Hi Leute! hier meine Frage:

Mein Freund hat dauernd Stress mit dem Vermieter wo seiner Mutter wohnt. Ich hatte ja schon viel von dem gehört aber es nie richtig geglaubt bis ich es jetzt selbst erlebt habe. Also wir waren mit unseren beiden Hunden bei der Mutter von meinem Freund. Seine Mutter hat einen Freund, der ist aber grade im Knast (Sie heiraten auch bald) und die Mutter von dem Freund ist pflegebedürftig (Sie ist die Mieterin) , kann nicht alleine laufen etc. und wenn Seine Mutter dann mal nicht da ist (wie an diesem Tag) dann passt mein Freund halt dort auf. Dann kam der Vermieter vorbei (er wohnt selber nicht in diesem Haus) und hat Basti natürlich wieder direkt angeschnauzt und hat gesagt "DU wirst schon noch sehen" und "Wir sprechen uns noch" und so ein Zeug halt. Letztens kam ein Brief vom Anwalt wo drin stand das mein Freund sich widerrechtlich in der Wohnung aufhalten würde und Hausverbot erteilt bekommt. Mein Freund hat darauf auch einen Brief geschrieben wo unter anderem auch drin stand das seine Großmutter ihn gebeten hat auf sie aufzupassen wenn seine Mutter mal nicht da ist. Darauf kam heute zurück das sein mandant und er es sehr "wünschenswert" fänden wenn mein Freund sich einen Anwalt nimmt und das die Mieterin natürlich nicht seine Großmutter sei.

Kann der Vermieter deswegen Hausverbot erteilen?

LG Joel

...zur Frage

Hauverbot, in Behörden.

Wie lange gilt ein Hausverbot in einer Behörde wie dem Gesundheitsamt. Vorallem kann man einem psychisch Kranken Hausverbot erteilen und Ihn in einen anderen Bezirk betreuen lassen, obwohl diese Stelle für einen zuständig ist. Gilt das schriftlich ausgesprochene Hausverbot auch für Anrufe.

WIe kann man dieses Hausverbot aufheben.

...zur Frage

Hausverbot bzw Grundstückverbot schriftlich erteilen?

Hallo:) Also in meine Klasse geht ein junge...er hat mich die ganzen sommerferiene...immer damit genervt das er mit mir schlafen will...das hab ich dann auch einfach ignoriert. Abee jetzt hat er mir letzte woche einen brief geschrieben "wenn ich unverbindlichen spaß haben will soll ich mich bei ihm melden" den brief hat er abens bei uns zu hause in den briefkasten gewofen...ich habe ihn darauf nachdem ich ihn zur rede gestellt hab sofort hausverbot erteilt. Ich habe ihm klar gemacht das wenn er noch ein mal auf unser grundstück kommt ich ihn wegen sexueller belästigung& wegen hausfriednsbruch anzeigen will. So & jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich das schriftlich noch machen muss oder ob es mündlich reicht. Kennt sich da jemand aus? Wäre echt nett wenn ihr mir schnell helfen könntet Dankeschön schon im vorraus!:)

...zur Frage

Ab wie viel Jahren Hausverbot erteilen?

Moin, Wir haben wir ein Privatgrundstück mit eigenes Haus in dem wir als Familie leben. Ist unser Grundstück. Nicht gepachtet o.ä. ich werde 16 und es gibt eine aus dem nachbardorf (über 30) die sich hier aktuell Mal eben Zugang zur Garage verschafft die man aber nur erreicht wenn man den Hof von uns betritt. Der ist 50 Meter lang und gehört ebenfalls zum Privatgrund. Der endet nicht in einer Straße und somit kann es nicht als öffentlicher weg gelten. Die Garage können wir aktuell nicht zumachen weil das Tor kaputt ist und dann zusammenfriert. Ich bin aktuell krank und von der Schule daheim und habe gesehen wie die Frau das Auto in der Garage angesehen hat, weil angeblich hätten wir die angefahren, was definitiv nicht sein kann. Polizei hat das Auch alles überprüft.

Wahrscheinlich hat sie den Polizisten nicht geglaubt und sich selbstn Bild davon gemacht. Ich bin sofort raus und hab gefragt was das soll, in nem ruhigen Ton etc. Sie wollte unbedingt das Auto weiter ansehen und hat das gar nicht interessiert.

Hab jetzt zum Schluss gesagt das sie sofort unser Grundstück verlassen soll und wenn wir sie hier einmal sehen die Polizei rufen werden. Danach ist sie gegangen. Das ist ja eigentlich ein platzverbot das ich erteilt habe. Zählt das jetzt? Der Eigentümer vom Grundstück ist mein dad aber ich wohne hier ja auch, habe ja ein Gewisses Wohnrecht. Zählt das jetzt eigentlich als Platzverbot?

Und ja den Polizisten haben wir Kontaktiert. Hat Urlaub :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?