Ist das ausgesprochene Hausverbot rechtens?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Arbeitgeber ist in diesem Fall ja erst einmal die Zeitarbeitsfirma, nicht das Hotel. Und das darf sich natürlich aussuchen, wer für sie arbeitet und wer nicht.

Ein Hausverbot bedarf keines triftigen Grundes, es kann immer von der dazu berechtigten Person ausgesprochen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plsia
03.09.2016, 17:19

Ah okay :) danke dir für die Antwort.

1
Kommentar von vierfarbeimer
03.09.2016, 17:27

Ein Hausverbot bedarf sehr wohl eines triftigen Grundes. Niemand kann ein Hausverbot aussprechen, nur weil ihm gerade da nach ist. Dass hier ein Hausverbot ausgesprochen wurde, nur weil die Kleidung nicht den Vorgaben entsprach, ist unwahrscheinlich. Vermutlich hat es in Folge der Konfrontation einen Disput gegeben, woraufhin man ein Hausverbot verhängt hat.

0

Wer das Hausrecht hat, kann auch ein Hausverbot aussprechen und dafür bedarf es nicht einmal eines Grundes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er ist der besitzer und somit darf er das.

du hast dich einfach nicht an seine vorschriften gehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?