Ist das ausfüllen der Stundenzettel Arbeitszeit

1 Antwort

Wenn Ihr sie möglichkeit habt den Plan täglich auszufüllen ist das im Rahmen einer aufgabe die weniger als 1 min ausmacht und daher zumut bar das nicht in die arbeitszeit zu rechnen. Sollte Ihr die Arbeit des Personalbüros übernehmen und am Monatsende erst den Plan ausfüllen darf man das auch Arbeitszeit nennnen. Ob das beim Chef gut ankommt ist ne andere Sache. Aber wo gibt es das den heut noch das so min genau abgerechnet wird aber keine Steckkarte im Einsatz ist. An Dosenhorst natürlich ist es etwas kleinkarriert aber dafür sind diese Foren doch da um Fragen zu stellen. Dann denke ich kann man die Antworten schreiben oder sich sei Teil denken....

Darf der Steuerberater den Arbeitsvertrag entwerfen und ausfüllen?

Hallo :)

Ich kenne mich leider null aus, was Arbeitsrecht betrifft. Nun bin ich seit Anfang des Monats als Reinigungskraft auf Minijob-Basis angestellt (oder auch nicht?) Ich habe zwei Wochen nach Arbeitsbeginn einen Blankovertag bekommen. Dort stand nichts drin, kein Gehalt, kein Urlaubsanspruch. Ich sollte dann meine Daten ausfüllen und die Bankverbindung angeben. Eine Woche später hatte er den Vertrag, dann wieder in der Hand. Er meinte er müsste das jetzt dem Steuerberater zum ausfüllen geben (darf er das? Ist es dann noch ein normales Arbeitsverhältnis oder bin ich damit bei einer Fremdfirma angestellt?) Montag bekam ich den Vertrag genauso Blanko zurück wie ich ihn abgegeben habe. Nur eine Unterschrift vom Geschäft wo ich putze. Ich habe den Vertrag wieder zurück gegeben und gesagt, dass das noch ausgefüllt gehört. Mein Chef hat angeblich nicht drauf geschaut und das nicht gewusst. Er schickt den nun wieder zurück.

Ja, ich weiß das ich das auf Arbeit klären sollte. Ich habe keinerlei Ahnung davon und möchte keinen Konflikt anfangen, wenn ich nicht weiß was Recht ist. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

...zur Frage

Ist meine Arbeitszeit so zulässig?

Hallo ihr Lieben! Ich habe folgendes Problem: Ich arbeite in einem Casino mit Öffnungszeiten von 8:00 - 03:00 Die bisherige Arbeitszeit war Frühschicht von 7:45 - 17:30 und Nachtschicht von 17:15 - 03:00. Also 9,45 h ohne Pause. Nun ist eine Kollegin von mir schwanger. Und unsere Chefin meinte, dass sie nun nicht mehr so lange arbeiten darf und keine Nachtschicht mehr machen darf. Also wird ihre Arbeitszeit verkürzt auf 8 1/2 Stunden - von 7:45 bis 16:30. Das bedeutet aber, dass wir anderen nun 10,45 h ohne Pause arbeiten müssen. Soweit ich laut Arbeitszeitgesetz alles richtig verstanden habe ist das nicht zulässig. Habt ihr irgendeine Idee wie ich dagegen vorgehen kann? Ich möchte nicht zu einem Anwalt o.Ä., da ich Angst habe, dass sie mich dann kündigen. Hoffe ihr könnt mir helfen! Lg

...zur Frage

Stundenzettel zu spät kein gehalt?

Hallo zusammen, ich hab eine Frage zum Thema Arbeitsrecht. Und zwar arbeite ich seit knapp 1 1/2 Jahren bei einer Reinigungsfirma und es gibt immer wieder Probleme mit den Lohnzahlungen. Ich habe ein festes Objekt, das auch im Arbeitsvertrag festgehalten ist mit 2x/Woche 3 Stunden und darüber hinaus springe ich ein, wo gerade Kolleginnen fehlen. Die Stundenzettel müssen, so steht es auf der Abrechnung, bis zum 3. des Monats im Büro sein, Lohn gibt's zum 15. des Monats. Ich konnte meine letzten Stundenzettel aufgrund einer Erkrankung erst sehr knapp einreichen. Also bin ich extra noch Samstag (03.06.) nachmittags losgefahren und hab den Umschlag mit einem Zeugen persönlich bei der Firma in den Briefkasten geworfen. Da der 15. ein Feiertag war, hätte am 14. Geld drauf sein müssen. Bis heute ist aber nicht ein Cent angekommen. Auf der Abrechnung steht ebenfalls 0.00€ Auszahlung. Angeblich wären die Stundenzettel zu spät da gewesen. Jetzt meine Fragen: Ist das rechtens so? Wie gehe ich am besten weiter vor? Danke für die Hilfe &Liebe Grüße!

...zur Frage

Gibt es sowas wie eine gesetzliche Mindestarbeitszeit?

Es gibt ja gesetzliche Kündigungsfristen, Urlaubsanspruch etc. welche auch ohne vertragliche Vereinbarung gelten (zum Schutz beider Seiten).

Gibt es sowas auch für die Arbeitszeit, sprich "gilt nur als Angestellt wenn mehr als xy Stunden in der Woche"

Nimmt man jetzt z. B. einen Texter, der auf Abruf angestellt ist, aber plötzlich von einem Unternehmen nicht mehr wöchentlich neue Texte zum Bearbeiten zugeteilt bekommt.

Was wäre dann? Vielleicht hat hier jemand Erfahrung damit? Soll jetzt keine Rechtsberatung sein, Beispiel war nur um das Prinzip der Arbeitszeit besser zu verstehen

...zur Frage

Sind Fortbildungen zusätzliche Arbeitszeit?

Ich arbeite als Helferin in der Altenpflege. Bei uns ist das so geregelt: wir haben unsere Soll-Arbeitszeit, die wir im Dienstplan verplant werden. Fortbildungen werden gar nicht oder wenn, dann ohne Zeiten im Dienstplan vermerkt. Die Zeit, die man auf den Fortbildungen ist, leistet man also zusätzlich zu seiner Soll-Zeit. Auf die Fortbildungen macht ein Katalog aufmerksam, als dem man sich selbst raussuchen muss, wo man hingehen muss. Ist das so richtig? Mir kommt das ein bisschen komisch vor, dass man alle Fortbildungen zusätzlich leisten muss. Müssten die Fortbildungen nicht eigentöich im Plan vermerkt sein?

...zur Frage

Kasse zählen als Aushilfe mehr Arbeitszeit?

Hallo, ich bin Aushilfe bei Edeka und wir müssen unsere Stunden immer in das Stundenbuch schreiben. Bisher haben wir immer nur die Ladenöffnungszeiten reingeschrieben. Zählt aber die 15 Minuten mehr zum Kasse zählen dazu ?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?