Ist das Artgerechte Haltung für Schildkröten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist sehr vorbildlich, dass du dich so sehr über die artgerechte Haltung informierst!

Können die Tiere, wenn ich im Treibhaus eine Wärmelampe anbringe, wirklich das ganze Jahr (außer zur Winterstarre) dortdrin wohnen, oder muss ich sie für kältere Jahreszeiten trotz der Wärmelampe im Treibhaus nach drinnen (Terrarium) bringen?

Ja, sie können ganzjährig draußen bleiben. Da die Wärmelampe jedoch nur tagsüber für lokale Wärme installiert wird, sollte auch eine gewisse Umgebungstemperatur geschafffen werden und somit ist zusätzlich eine Heizung notwendig. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, aber am häufigsten wird die Deckelheizung (Heizmatte oder -kabel am Deckel des im Frühbeet stehenden Schlafhauses) verwendet, da diese einfach und energiesparend ist. Man kann aber auch Dunkelstrahler oder Frostwächter benutzen. Ziel ist es, die Schildkröten vor Frost zu schützen, aber auch den Sommer künstlich in die Länge zu ziehen, da unsere Sommer kürzer sind als im Habitat.

Das in deinem Link genannte Frühbeet ist zwar okay, jedoch würde ich davon abraten. Es hat nur eine Stabilität von 4,5mm. Ich selbst würde mind. 14mm Doppelstegplatten empfehlen, weil diese eine bessere Isolierung gewährleisten. das heißt, dass es sich bei Sonnenstrahlen besser erwärmt, aber beim Heizen auch nicht so schnell Wärme abgibt. Man hat also zwar höhere Anschaffungskosten, jedoch bleiben die Energiekosten geringer. Außerdem ist es stabiler und somit langlebiger http://www.landschildkroeten-haltung.com/haltung/alltop-fr%C3%BChbeet/

Ich habe im Internet etwas über die Winterstarre gelesen, und zwar, dass man die Schildkröten im Kühlschrank halten kann. Gilt das für einen normalen "Essenkühlschrank" in dieser Obstbox (natürlich ohne Obst drin) oder braucht man dafür einen eigenen Kühlschrank?

Die Schildkröte sollte in einem separaten Kühlschrank starren, da im normalen Lebensmittelkühlschrank die Temperaturen durch das ständige Öffnen täglich schwanken, die Erschütterungen stören und auch der ständige Lichteinfall sich stressfördernd auswirkt. Es ist zwar besser als gar keine Starre, jedoch schlechter als in Ruhe separat starren zu dürfen. Wo die Überwinterung statt findet ist fast egal. hauptsache man erreicht die notwendigen 5-7 Grad Überwinterungstemperatur. Meist sind Keller zu warm und Garagen sowie Gartenschuppen nicht frostgeschützt und fallen somit aus der Reihe. Bei entsprechender Isolierung ist auch eine Überwinterung im Frühbeet möglich. landschildkroeten-haltung.com/haltung/winterschlaf/

Er würde mir so ein Treibhaus selber bauen, aber klappt das wirklich so, wenn das nur aus Holz ist undoben mit der UV-durchlässigen Scheibe? Wenn ich eine Wärmelampe anbringe, ist das dann auch artgerecht für die Schildkröten?

Ja, das geht, jedoch würde ich das Haus dann nicht zu hoch bauen, damit es trotz durchsichtigem Deckel nicht zu dunkel ist. Wenn du den Deckel also aus Doppelstegplatten machen kannst, ist das eine gute Alternative, weil es erstens kostengünstiger ist, zweitens du die Größe flexibel selbst bestimmen kannst und drittens es trotzdem im Gegensatz zum kompletten Holzhaus nicht zu dunkel ist. Du kannst zum Beispiel bei Beckmann einzelne Doppelstegplatten bestellen. Du kannst Alltop nehmen, musst du aber nicht. Wenn die Schildkröten das haus oft genug verlassen, bekommen sie durch die Sonne genügend UV Licht. Ansonsten wärst du mit Alltop aber auf der sicheren Seite.

lg

Vorab die Frage: "Wie alt sind denn die Schildkröten?" Du schreibst, dass du zwei Weibchen kaufen willst... Um das erkennen zu können, müssen die Tiere aber schon ein paar Jahre alt sein. Dann reicht natürlich kein Gehege in Sandkastengröße ! Sind es Babys, würde das Gehege von 1 x1 m für die ersten 2-3 Jahre reichen.

zu 1. Ja, meine Griechen sind auch von Ende-März bis Ende-Oktober draußen. Sie schlafen im Frühbeet und bringen sich dort - unter den Strahlern - auf Betriebstemperatur. Ein Terrarium brauchst du dann nicht mehr. Durch Terrarienhaltung (zu klein, zu warm, zu trocken) bekommen die meisten Schildkröten eh gesundheitliche Schäden (zu flaches Wachstum,. zu rundes Wachstum, eingefallene Rücken, Buckel etc.).

zu 2. Meine sind auch noch im Kühlschrank. Jede in einer Plastikbox mit etwas Substrat drinn und ein paar Löchern im Deckel. ABER: Du darfst die Tiere doch nicht in den Kühlschrank mit Lebensmitteln tun ! Das ist voll unhygienisch ! Schildkröten können die unmöglichsten Keime in sich haben. Die willst du doch nicht in deinen Speisen und Getränken wiederfinden, oder ?

zu 3. Wenn dir ein Schreiner ein Frühbeet/Gewächshaus bauen würde, wäre das viel besser, als das kleine Gekaufte, denn das ist viel zu niedrig, um da drinne eine Lampe zu installieren. Außerdem ist es sehr dünnwandig, so dass viel Wärme verloren geht.

Ich habe meine Frühbeete auch selbst gebaut, aus 15 mm-Siebdruckplatten und 16 mm-Hohlkammerplatte. Der lichtdurchlässige Deckel muss übrigen nicht aus UV-durchlässigem Material sein, denn die Tiere sind oft genug draußen und bekommen genug Sonne ab.

Und die sehen auch noch klasse aus. Viel besser als die gekauften! ;-)

0

Kindchen, so schwer ist das doch gar nicht. ^^

Ich habe Dir grade schon geschrieben, dass das mit den zwei weiblichen Tieren nicht so einfach ist, wie Du Dir das vielleicht vorstellst. Du kannst Glück, aber ebensogut auch Pech haben und besitzt plötzlich zwei Männchen. Damit musst Du aber rechnen.

Ich möchte mir nun ein Freigehege (100cmx40x90cm) bauen

VIEL zu klein. Auch das habe ich Dir grade schon geschrieben. 10 m² pro adultes Tier. Du fängst natürlich kleiner an, aber Du solltest in ein paar Jahren auf diese Größe erweitern können.

Zu 1. Mit der richtigen technischen Ausstattung ist es möglich, dass die Tiere das ganze Jahr dort leben.

Zu 2. Sie sind natürlich nicht im normalen Kühlschrank in der Küche. Durch das ständige Öffnen und Schließen würden sie viel zu sehr gestört. Wenn haben sie einen eigenen Kühlschrank, in dem sie starren. Das machen sehr viele Schildkrötenhalter so, weil die wenigsten einen Raum zur Verfügung haben, der über mehrere Monate eine konstante Temperatur von 4-8 Grad Celsius hat. Das ist wichtig, damit die Schildkröten auch wirklich keinen Stoffwechsel mehr haben. Eine nicht richtig durchgeführte Starre führt auf Dauer zu Gesundheitsschäden.

Zu 3. An den Seiten sollten auch "Fenster" sein, die Licht einlassen. Sonst wird so ein Kasten zu dunkel. Ansonsten ist ein Eigenbau durchaus möglich. Man muss auch nicht unbedingt Alltop-Platten einsetzen.

Okay danke :D Ich bin jetzt aber leicht verwirrt, man braucht ja 10 qm pro Schildkröte, kann man die denn auch alleine halten?

0

Angenommen, ich hätte nur eine Schildkröte, dann würde der Platz von Frühbeet und dem Garten (circa 9qm) doch ausreichen?

0
@LillyHelferchen

Es ist einfacher zu rechnen, wenn man sagt 10 m² pro Tier. Weil man dann mit der Anzahl der Tiere nur multiplizieren muss.

Einzelhaltung wird nicht empfohlen, lässt sich aber manchmal nicht umgehen. Ich habe zwei Männchen (die auch mal potentielle Weibchen waren), die muss ich zeitweise trennen.

Wenn dein Garten nur 9 m² hat, müsstest Du dem einen Tier quasi alles zur Verfügung stellen. Das ist schon sehr knapp. Meine beiden haben 6 m² Gewächshaus + Freigehege.

0
@Kristall08

Mein Garten ist schon sehr viel größer als 10qm. Aber danke für die Hilfe (war bestimmt sehr nervenzerstörend, tschuldigung). Ich denke ich wetde das mit dem Freund meinerMutter bauen, alleine schon wegen den Kosten und den richtigen Maßen, die du mir genannt hast. Ob eine oder zwei Schildkröten, darübermuss ich noch einmal nachdenken. Du sagst zwei, in Forumen hab ich eine gelesen, in anderen wieder zwei. Aaaaah! Trotzdem danke für deine Hilfe! LG, LillyHelferchen+

hust hilfreichste Antwort hust

;D

0
@LillyHelferchen

Ganz ehrlich, lieber fragst Du fünf mal nach, als dass Du es falsch machst. Du fragst wenigstens und informierst Dich VOR dem Kauf. Das ist toll! ;-)

Mit der Anzahl ist das so eine Sache. Ideal wäre 1 Männchen und drei Weibchen. Aber das ist nicht so einfach zu realisieren. Viele kaufen halt mehrere Tiere, überzählige Männchen werden dann ausgesetzt. :-/

Zwei Weibchen geht, man muss halt Glück haben, dass das Geschlecht stimmt. Ein Männchen und ein Weibchen kann funktionieren, muss aber nicht. Es kommt auch auf den "Charakter" der Tiere an.

Du kannst Dir auch zwei Jungtiere kaufen, erst ein kleineres Gehege anlegen und später nach Bedarf erweitern. Ist sowieso zu empfehlen, weil Du Dich sonst dumm und dusselig suchst, wenn die Schildkröten noch klein sind. ;-)

Warte den Tag noch ab. Die anderen Schildkrötenexperten melden sich sicher noch mit Tipps, auch für den Eigenbau. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?