Ist das Arbeitszeugnis gut oder schlecht?

13 Antworten

Eine 2 bzw. 2-, weil das "hohe zeitliche Engagement" nicht unbedingt positiv gemeint sein muss. Grundsätzlich ist das aber schon ein ordentliches Zeugnis.

Ja, es bewegt sich so zwischen 2 und 3 in Noten ausgedrückt ansonsten ist es ok. Vielleicht sollte noch drin stehen , dass es der Betrieb bedauert , dass Du gekündigt hast, da es sonst so wirkt wie unter beiderseitigen Einvernehmen getrennt aber sonst ganz ok.

Das Zeugnis ist eine 2. Er erledigte .....zu unserer vollen Zufriedenheit. Eine 1 wäre gewesen: zu unserer vollsten Zufriedenheit.

39

wenn was voller als voll ist läuft es über....

0
50

die Formulierung alleine ist eine 2. Das Gesamtbild tendiert aber eher zur 2- bis 3.

0

Gibt es hier versteckte formulierung?

Moin,

unzwar habe ich meine ausbildung abgeschlossen und da ich mit meinem chef manchmal aneinander geraten bin, wollte ich wissen ob er hier irgendwelche sachen drin versteckt hat. Falls ja, könntet ihr mir das sagen und eventuell eine Gesamtnote für das Zeugnis nennen?

Vielen Dank schonmal. Gruß Philipp

Arbeitszeugnis

Herr Max Mustermann, geboren am xx.xx.xxxx, absolvierte in unserem Unternehmen in der Zeit vom xx.xx.xxxx bis xx.xx.xxxx eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik.

Wir, die Firma XY GmbH Co. sind ein mittelständisches Unternehmen, das an mehreren Standorten Baustoffhandelsniederlassungen und Baumärkte betreibt.

Während seiner Ausbildung übernahm Herr Mustermann folgende Aufgaben:

- Beladung und Entladung von LKW's

- Warenannahme und Warenkontrolle

- Sichere Lagerung der Ware

- Plattenzuschnitt

- Warenausgabe an Kunden

- Kommissionierung von Kundenbestellungen

In der Zeit seiner Beschäftigung in unserem Unternehmen zeigte Herr Mustermann stets überdurchschnittliche Arbeitsqualität.

Herr Mustermann hat sich während seiner Tätigkeit sehr umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der Lagerung und Handhabung unterschiedlichster Baustoffe erworben. Auch die Arbeit mit den zur Verfügung gestellten technischen Hilfsmitteln wie Gabelstapler und Plattensäge hat Herr Mustermann mit äußerster Sorgfalt und Genauigkeit erledigt.

Herr Mustermann war im Bereich Arbeitseinsatz und Arbeitstempo stets fleißig und ehrgeizig. Er arbeitete auch bei starker Arbeitsbelastung stets gewissenhaft und zügig.

Sein persönliches Verhalten gegenüber Kunden, Vorgesetzten und Kollegen war einwandfrei.

Leider konnten wir Herrn Mustermann nach der Ausbildung keinen neuen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen, das Arbeitsverhältnis endet somit mit bestehen der mündlichen Abschlussprüfung.

...zur Frage

Was haltet ihr von meiner Beurteilung / Zeugnis?

Ich habe heute mein Arbeitszeugnis von meinem Ex-Arbeitgeber erhalten.

Wie bewertet ihr das? Ich bitte um konstruktive Bewertungen.

Ich schreibe nicht den gnzen Text, sondern nur einen Auszug.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Herr Mustermann bewies jederzeit ein hohes Maß an Eigeninitiative und äußerste Loyalität dem Unternehmen gegenüber. Darüber hinaus übernahm er immer zusätzlich Verantwortung.Eine positive Ausstrahlung stets sicheres Auftreten gehörten zu seinen Charaktereigenschaften. Herr Mustermann war ein sehr aktiver Mitarbeiter, der sich jederzeit mit äußerst beachtlichem Engagement in höchstem Maße für unser Unternehmen einsetzte.

Insgesamt übte er seine Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit aus und entsprach unseren Erwartungen in jeder Hinsicht in bester Weise.

Aufgrund seiner stets verbindlichen, kooperativen und hilfsbereiten Art war Herr Mustermann bei Führungskräften und Kollegen gleichermaßen sehr geschätzt und beliebt. Mit den Anregungen anderer setzte er sich intensiv auseinander, integrierte sie in die eigenen Ideen und entwickelte sie weiter. Darüber hinaus verfügte er in sehr hohem Maße über die für diese Tätigkeiten erforderliche Kommunikationsstärke und setzte sich jederzeit für eine faire und konstruktive Zusammenarbeit zwischen den Bereichen ein. Gern bescheinigen wir ihm absolute Pünktlichkeit.

Wir danken Herrn Mustermann für die stets hervorragende und erfolgreiche Zusammenarbeiten und bedauern sein Ausscheiden sehr. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

...zur Frage

Wie ist dieses Arbeitgeberzeugnis zu interpretieren?

Arbeitszeugnis

Herr XXX geboren am TT.MM.JJJJ in Schwerte, Deutschland hat bei der YYY AG vom TT.MM.JJJJ bis zum TT.MM.JJJJ als BERUF für uns gearbeitet.

… Infos über die Firma [ausgelassen] …

Zu den Aufgaben von Herrn XXX gehörten im Wesentlichen:

- Kundenbetreuung

- Unterstützung bei Angebotserstellung

-Bearbeitung von telefonischen und schriftlichen Kundenanfragen

-telefonische Bedarfsanalyse und

Er war ein stets äußerst motivierter Mitarbeiter. Schwierige Aufgaben ging er mit großem Elan an und fand dabei immer sinnvolle und praktikable Lösungen. Mit seinem umfangreichen und fundierten Fachwissen erzielte er stets gute Erfolge.

Herr XXX war zuverlässig, und sein Arbeitsstil war stets geprägt durch Planung und Systematik. Auch bei sehr hohem Arbeitsanfall erwies sich Herr XXX als belastbarer Mitarbeiter. Seine Arbeitsergebnisse waren stets von guter Qualität.

Herr XXX hat seine Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt und unseren Erwartungen in jeder Hinsicht gut entsprochen. Gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden verhielt sich Herr XXX stets vorbildlich.

Gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden verhielt Herr XXX sich stets einwandfrei. Er trug zu einer guten und effizienten Teamarbeit bei.

Herr XXX hat seine Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt und unseren Erwartungen in jeder Hinsicht entsprochen.

Wir danken Herrn XXX für die erbrachte Leistung und wünschen ihm für die Zukunft weiterhin alles Gute.

Köln TT.MM.JJJJ

Geschäftsführung

...zur Frage

Könnte jemand das Arbeitszeugnis einer Kellnerin bewerten?

Frau Platzhalter war eine immer freundliche und zuverlässige Mitarbeiterin, die auch gelegentlichen Mehrbelastungen problemlos Stand hielt. Sie erledigte die ihr übertragenen Aufgaben mit Sorgfalt, selbständig und stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Ihr Verhalten gegenüber Gästen, Vorgesetzten und Kollegen war jederzeit einwandfrei.

Ihre Kassenführung war jederzeit einwandfrei.

Das Arbeitsverhältnis endete am 20.xx.xxxx durch Fristablauf.

Wir danken Frau Platzhalter für ihre Mitarbeit und wünschen ihr für ihre berufliche und persönliche Zukunft alles Gute.


Ist die Erwähnung der Kassenführung in der Gastronomie etwa üblich? Das erscheint mir komisch. Auch, dass das Datum des Fristablaufes erwähnt wird, wundert mich, weil schon vorher erwähnt wird, von wann bis wann ich im Unternehmen gearbeitet habe. Abgesehen davon habe ich das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Ich habe in diesem Unternehmen sehr gute Arbeit geleistet und bin über dieses Arbeitszeugnis doch sehr verwundert. Könnte mir jemand helfen diese Bewertung genauer zu verstehen?

...zur Frage

Note des Arbeitszeugnis?

Hallo,

ich möchte gerne wissen in welchem Bereich sich dieses Arbeitszeugnis befindet.

Herr XXX, geb am XXX in XXX, war seit dem XXX bis zum XXX in unseren Unternehmen als XXX tätig.

(Beschreibung und Aufgaben der Firma)

Die Aufgaben und Schwerpunkte von Herrn XXX lagen in folgenden Bereichen:

(Nennung der Schwerpunkte)

Herr XXX verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die er jederzeit sicher und zielgerichtet in der Praxis einsetzte. Durch seine schnelle Auffassungsgabe konnte er auch schwierige Sachverhalte sofort überblicken. So fand er für alle auftretenden Probleme ausgezeichnete Lösungen. Herr XXX hat mit seinem hohen Einsatzwillen einen guten Beitrag zum gemeinsamen Erfolg geleistet. Die ihm übertragenen Aufgaben wurden stets mit großer Sorgfalt und Genauigkeit erledigt. Er war auch hohen Belastungen jederzeit gewachsen und arbeitete sehr zuverlässig und genau.

Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte Herr XXX stets zu unserer vollen Zufriedenheit. Das persönliche Verhalten war immer vorbildlich. Bei Vorgesetzten und Kollegen wurde er sehr geschätzt.

Herr XXX verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch. Wir bedauern das Ausscheiden sehr und danken ihm für die sehr gute Zusammenarbeit. Wir wünsche ihm für seinen weiteren Berufsweg alles gute.

Skeptisch macht mich unter anderem die doppelte Einstufung der Arbeit:

( ...Die ihm übertragenen Aufgaben wurden stets mit großer Sorgfalt und Genauigkeit erledigt...

...und arbeitete sehr zuverlässig und genau...)

sowie die passiv Formulierung hier:

(Die ihm übertragenen Aufgaben wurden stets mit großer Sorgfalt und Genauigkeit erledigt.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?