ist das ansteckbar?

4 Antworten

Epilepsie ist nicht ansteckend und man kann es plötzlich jederzeit bekommen.

Toll, ihr sprecht miteinander! Dann geh´ mit ihr behutsam um, sie hat sich die Krankheit nicht ausgesucht. Anstecken kannst Du Dich nicht und sie ist ein ganz normaler Mensch, hat nur gelegentlich diese auffälligen Anfälle. Wenn Du ein "Supernachbar" bist, schaffst Du ihr irgenwie die Möglichkeit, Dich zu erreichen, falls sie mal während eines Anfalls Hilfe braucht.

Nein, Epilepsie ist nicht ansteckend. Ich selbst habe Epilepsie und zwar nicht von Geburt an, der Grund ist das ich eine Hirnhautentzündung hatte. Sicherlich kannst du Epilepsie auch von Geburt an haben oder z.b. durch Drogen, Hirntraumen, Erkrankungen usw. Einen epileptischen Anfall nennt man auch ein "Gewitter im Gehirn". Es gibt viele verschiedene Formen von Epilepsie Eben die generalisierten Anfälle (der ganze Körper) und fokale Anfälle, nur die Beine oder Arme betreffend. Ist man richtig eingestellt von den Medikamenten sollte es nicht zu einem Anfall kommen. Jeder Mensch kann jederzeit einen epileptischen Anfall erleiden, deswegen muß er aber nicht gleich Medikamente nehmen. Ein Neurologe muß das festellen. Die Urachen eines Anfalls sind oft nicht leicht zu finden und in der Regel verläuft ein Anfall auch gut, nur ist die Sturzgefahr eben gegeben. Hoffe dir einige Infos gegeben zu haben.

Danke du hast mir sehr geholfen!:)

0

Epilepsie & Schwangerschaft

Ich habe seit 12 jahren epilepsie bekomm die meist alle 2 - 3 jahre. Bin in der 18+2 woche schwanger. Jetzt frag ich mich muss ich wegen der epilepsie vllt schon eher ins KH???? Konnte noch keib arzt fragen weil mir die frage erst jetzt in den kopf gekommen ist. Nehme medis wurden aber letztes jahr runter gesetzt da ich eine fehlgeburt hatte. Jetzt ist aber bisher alles ganz normal verlaufe.

Vielleicht ist hier jemand dabei der auch epilepsie hat und schon schwanger war.

Danke im vorraus

...zur Frage

rentenversicherung will REHA bei unheilbarer Epilepsie?

Hi ihr Lieben,

ich habe eine therapieresistente (nicht heilbare) Epilepsie mit vielen Anfällen im Monat.

Habe letztes Jahr bei der Rentenversicherung Erwerbsminderungsrente beantragt.

Nun nach all der Bürokratie und Gutachten "steht immer noch nicht fest ob ich wirklich Anspruch habe auf diese Rente." (letztes schreiben)

Was passiert bei so einer Rehabilitationsmaßnahme denn?

Muss ich irgendwo hin und dann mit chronischer Epilepsie wieder gehen?

Ich verstehe das nicht. All meine Fachärzte und Hausärzte haben bestätigt dass ich arbeitsunfähig bin. Sogar meine Hausärztin.

Wenn meine Epilepsie chronisch ist und die RV das weiß, wieso Reha? Was bringt das?

Bin für jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Epilepsie als Kündigungsgrund?

Ich bin im Fittnesstudio über meine Laufzeit bzw kann mich erst in einem Jahr kündigen. Meine Freundin sagte bei ernsthaften Krankheiten mit Attest kann man sich direkt kündigen, stimmt das ? Zählt dazu auch Epilepsie?

...zur Frage

Epilepsie bei Hirntumor?

Hallo,

mein Vater hat seit einigen Jahren einen "gutartigen", sehr großen und inoperablen Hirntumor im Kopf. Seit kurzem bekommt er deswegen immer wieder epileptische Anfälle und wir fragen uns, ob es nur die Anfälle sind, oder ob der Tumor die Ursache für eine Epilepsie-Erkrankung ist, die mein Vater bis zum Ende seines Lebens haben wird. Jeder Arzt sagt da was anderes und im Internet kann ich auch nicht mehr als schwammige Aussagen lesen. Weiß jemand hier was genaueres? Handelt es sich um Epilepsie (die Krankheit), oder lediglich epileptische Anfälle, verursacht durch den Hirntumor?

Vielen Dank für Antworten! LG, Sebastian

...zur Frage

Polizei trotz Epilepsie?

Also, mein Freund hat seit einigen Jahren Epilepsie, jedoch nicht angeboren! Er macht nächstes Jahr sein Abitur und würde sich dann gerne bei der Polizei bewerben. Wird er, allein wegen der Krankheit, schon abgelehnt oder hat er eine Chance? Sein letzter Anfall war im Oktober 2008 und seitdem nimmt er Tabletten gegen diese Anfälle und hatte auch keinen mehr. Kann er sich bei der Polizei bewerben oder nicht?

Danke im Vorraus für eure Anworten.

...zur Frage

Kann man mit einer Krankheit an der Greencard-Lotterie teilnehmen?

Hey. Also ich hab die Krankheit Epilepsie. Es ist jetzt aber nicht soo schlimm bin jetzt aber auch noch nicht geheilt (...). Ich wollte halt nur schonmal vorher wissen, ob mir der Fakt, dass ich eine Krankheit hab, Probleme bei der Greencard-Lotterie-Teilnahme bereiten wird und ob ich mir was einfallen lassen sollte. Habe halt vor dieses Jahr im Herbst teilzunehmen. Werde jetzt im Mai 18 und die anderen Voraussetzungen erfülle ich auch. Aber was für ein Gesundheitsscheck ist das denn dann, also was wird da überhaupt gemacht? Sowas spezielles wie EEGs ja wohl nicht oder? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?