Ist das Abitur schwer zu bestehen?

10 Antworten

Vergleiche sind schwierig, v.a. da es jeder anders erlebt. Mir hat es nie viel Mühe gemacht und ich habe ein ziemlich gutes Ergebnis geschafft, andere kämpfen, und wieder andere (an meiner Schule einer besonders) müssen gar nichts tun und überfliegen alle anderen mühelos.

Bei uns (Sachsen, 2015) ist erst einer von knapp 50 12tklässlern durchgefallen, konnte mit einer zusätzlichen mündlichen Prüfung aber ausgleichen und hat es letztendlich doch gerade noch geschafft. Der Durchschnitt unseres Abiturjahrgangs lag bei etwa 2,5, davon war unser Direktor zwar nicht angetan - nachdem er schon Jahrgänge mit mehreren 1,0ern hatte - aber er hat doch einige ernsthafte beifällige Worte gefunden.

Es ist auf alle Fälle zu schaffen.

In NRW fielen zuletzt etwa unter 3 % von den Gymnasiasten durch und unter 6 % der Gesamtschüler.

Der Abiturnotenschnitt lag irgendwo bei 2,x, übrigens lag er in den 50ern (damals nur 5 % Abiturienten) bei 3,6.

Es kann aber nun nicht sein, dass die nunmehr die 8fache Zahl von Schülern plötzlich alle deutlich schlauer geworden sind. Ja, die guten alten Zeiten (riecht verdammt noch Mief !).

Naja, das hängt auch vom Bundesland und deinem Empfinden ab...

Ich hab mein Abi 2010 in BW gemacht und empfand es als ein Witz... Habe nie wirklich gelernt und trotzdem ein durchschnittliches Abi gemacht...

Wir sind in die 12. Klasse mit 49 Leuten gestartet und dann am Ende der 13. waren wir noch 47... Einer musste krankheitsbedingt aufhören und einer hat die 12. nicht gepackt... Also der Großteil ist durch gekommen... Und in der "Abiprüfung" selbst ist keiner durchgefallen.

Kann man trotzdem so pauschal nicht sagen, denn jeder Mensch ist anders... und manchen fällt lernen echt schwer.

Ich bin nach dem Minimalprinzip gegangen und habe das ABI trotzdem irgendwie geschafft. 10 Klasse Realschule stand ich: Mathe 1, Deutsch 3, Englisch 3. Notendurschnitt aller Fächer ca. 2,3. Mein Abitur hab ich in Niedersachsen gemacht. Geübt hab ich nicht wirklich viel, jedenfalls nicht in den Naturwissenschaftlichen Fächern. Politik, Geschichte, Sprachen und co. waren ätzend weil man halt Texte auswendig lernen muss... Aber irgendwie geht das schon ^^ Versuch es einfach! Selbst wenn du das Abitur abbrechen solltest ist das noch lange kein Grund aufzugeben. Mein Abiturnotendurschnitt liegt bei ca. 2,8. Also nicht wirklich vorbildlich aber es reicht! Allein das abi zu haben hilft dir im Berufsleben weiter.

Was möchtest Du wissen?