Ist das Abitur an einer Abendschule vom Arbeitgeber höher angesehen, als das eines Gymnasiums?

4 Antworten

Du wirst vom Arbeitgeber keine Genehmigung hierfür bekommen. Du machst dann deine Berufsausbildung nicht mehr ordentlich, da dir die Zeit fehlt. Da ist keine Lernzeit und Erholungszeit mehr vorhanden.

Du bist dann auch zu hoch belastet, da ein Schulbesuch am Abend zu viele Stunden bindet. Deine Ruhezeiten werden nicht mehr eingehalten.

Während deiner Ausbildung kannst du nicht die Abendschule besuchen. Du brauchst erst eine Ausbildung.

Ein Abitur über 3 Jahre an einem Gymnasium kommt besser an. Da hast du viel mehr Unterricht.

Gymnasium ist besser, da das sehr viel intensiver ist als an der Abendschule. Da hast du viel weniger Unterricht.

Wer sich auf dem 2. Bildungsweg weiterbildet, hat immer bessere Karten, denn er beweist, daß er seine Zeit nicht mit Schillen (oder wie das die Unreifen nennen) verdaddelt hat.

Bei uns wird ein Abitur während der normalen Schulzeit als deutlich besser angesehen. Da weiß der junge Mensch schon, was er will und daddelt nicht rum.

0

Mit gammeln und faulenzen hat der "Spätberufene" oft die Jahre vor der Abendschule vertan. Trotzdem: Besser spät als nie!

0

Was möchtest Du wissen?