Ist das rassistisch?

6 Antworten

also erstmal ist immer die Frage: woher kommt der Test? Wer steckt dahinter, hat der irgendwelche tatsächlich wissenschaftliche Hintergründe oder hat sich nur irgendein Mensch hingesetzt und hat mal kurz einen Test erstellt.

Aber auch bei einem fundierten Test könnten sicherlich ähnliche Fragen aufkommen, die das Phänomen des "Alltag-Rassismus" ergründen sollen. Es gibt leider nicht nur den einen Rassismus im Sinne von "ich finde alle Menschen mit anderer Hautfarbe sind schlecht", Rassismus hat viele Facetten. Was unumstritten ist: gewisse "Rassismen" stecken in jedem einzelnen von uns, das macht uns aber nicht gleich zu Rassisten. Unter Alltags-Rassismus fasst man gerne Dinge zusammen, die wir denken, sagen, tun, etc. denen eine Differenzierung aufgrund von äußeren Merkmalen wie Hautfarbe oder Herkunft zugrunde liegt. Das beginnt schon damit, dass man z.B. einen Menschen der offensichtlich asiatischer Abstammung ist fragt "woher kommen Sie denn ursprünglich?". Damit werden wohl die wenigsten Menschen etwas böses wollen, es ist einfach eine - meist sogar nett gemeinte - Frage, die aber Differenzierungen reproduziert. Es kommt einem da gar nicht in den Sinn, dass dieser Mensch genauso 100% Deutscher sein kann wie man selbst. Das ist nur ein kleines Beispiel, Alltags-Rassismus begegnet uns bzw. vor allem den "Opfern" - wie der Name schon sagt", alltäglich. Es sind keine bewussten Rassismen oder böse gemeinten Rassismen, nichtsdestotrotz sind es Rassismen da wir damit ein differenziertes Denken, teilweise sogar ein "rassisches" Denken reproduzieren.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Teilgebiet meines Studiums

Danke für den Kommi, ich verstehe, was du meinst, aber dass ich eine nicht weiße Person Mit jemandem vergleiche, der ihr ähnlich sieht, ist doch in den meisten fällen eher ein Kompliment und es ist doch eine Tatsache, dass sie so aussieht, genauso wie eine weiße Person vielleicht einem weißen prominenten ähnlich sieht oder? Der Test ist von IDRlabs

1

Die von dir aufgezeigten Beispiele sind tendenziell nicht rassistisch. Das Problem ist, dass Rassisten die Fragen ähnlich beantworten würden. Das sagt aber nichts über die Beispiele aus. Und einen Rassisten erkennt man damit definitiv nicht.

Nö ist nicht rassistisch. Ich würde mir da auch keine Gedanken machen, wenn man es ist weiß mans.

Ich finde dass überhaupt nicht rassistisch

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich viel mit Geschichte und Politik

Hast du Hass gegen Personen oder findest sie können bestimmte Sachen schlechter wegen ihrer „Rasse“ . Wenn nicht dann bist du kein Rassist . Solche Tests sagen rein garnichts aus .

Was möchtest Du wissen?