Ist das (⬇) noch Asperger?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn man sich intensiv mit einem Thema beschäftigt, dann findet man immer Merkmale davon bei sich selbst.

Die Menge der Merkmale, die auf Dich zutreffen, sagen aber nichts darüber aus, ob Du ein "Aspie" bist. Allenfalls kannst Du daraus schließen, dass Du Dich (manchmal oder häufiger) wie einer verhältst. Wenn Du Sorgen hast oder unglücklich bist, weil Du so bist, wie Du bist, dann rede mit Deinen Eltern darüber, ob sie Dich bei einem Experten vorstellen.

Ganz wichtig: Viele Merkmale des Aspie finden sich auch bei völlig gesunden Menschen, die z.B. von anderen ausgegrenzt werden (Mobbing) oder bei Hochbegabten, die "normal" sein wollen, oder bei Hyperaktiven, die sich extrem zusammenreißen, um nicht aufzufallen, oder ...

Der Experte muss alle diese anderen möglichen Erklärungen ausschließen. Erst dann, wenn Asperger als einzig mögliche Diagnose übrig bleibt, kannst Du sagen, das Du es hast.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Asperger oder nicht, lässt sich nur über spezielle Test bei KJP, die davon Ahnung haben, feststellen.

Um Asperger zu haben, muss ein sog. Cut-Off erreicht werden.

Ich kenne es eher so, dass Leute mit ASS eher überempfindlich sind, was bestimmte oder gar alle Sinne anbelangt.
Sprachbegabung ist auch nicht zwingend ein Indikator dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin asperger-autistin und auf bestimmte gerüche reagiere ich eher überempfindlich.. ne zigarette zb rieche ich um 2 häuserecken.

autismus ist ein spektrum. es gibt einen ganzen haufen symptome, von denen jeder autist ein paar hat.. mal mehr, mal weniger ausgeprägt. wirklich gemeinesam ist autisten, meiner erfahrung nach, eher das auffällige sozialverhalten (schon in der frühen kindheit beginnend, ich hab zb lego lieber allein nach farbe und größe sortiert als zusammen mit anderen kindern zu bauen) und probleme mit körpersprache, sowohl was das zeigen als auch das erkennen von gefühlen angeht. ich muss zb bewusst auf bestimmte merkmale achten, um zu sehen, ob jemand traurig ist..

von beidem schreibst du nichts.

letzten endes wird die diagnose durch einen entsprechend geschulten arzt gestellt. liest man sehr viel über etwas, findet man immer anzeichen dafür bei sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du Geräusch empfindlich oder lichtempfindlich oder brauchst öfter mal Ruhe ? 

Und was deine vorigen Fragen angeht : ja das ist asperger Aber trotzdem kommen oft noch solche Sachen wie hier dazu, auch wenn es kein diagnosekriterium ist. Außerdem würde es mich interessieren was für ein iq Test einem 7.klässler der sich für teilchenphysik interessiert einen iq bin 120 bescheinigt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat alles nichts mit dem Thema Autismus zu tun.

Viele Menschen mit Autismus sind sogar eher Geruchsempfindlich...

Dass du dich anders fühlst, liegt vermutlich lediglich an der Pubertät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wissen321741
14.09.2016, 14:30

Welches normale Kind lernt aus eigenen Antrieb neue Sprachen, arbeitet bei Wikipedia etc., da kann man nicht sagen "Ich denke der ist anders weil er in der P. ist und da jeder so denkt."

0
Kommentar von einfachichseinn
14.09.2016, 20:19

Das ist vollkommen normal, kleiner! Jeder Mensch hat Interessen. Das ist nichts besonderes.

0

Bitte helft mir! Bitte antwortet! Ich bin echt verzweifelt, ich bin anders als die, die anders sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachichseinn
16.09.2016, 09:25

Du steigerst dich da enorm rein!

0

Was möchtest Du wissen?