Ist da was dran mit "esse morgens wie ein Kaiser und abends wie ein Bettler" zum effektiven Abnehmen?

8 Antworten

Dieser Spruch ist schon sehr alt.

Die Menschen haben vor hunderten von Jahren morgens richtig essen müssen, um die harte Arbeit (z.B. auf dem Feld) bis zum Mittagessen (mittags wie ein König) durchzustehen und dann bis zum Abend zu arbeiten.

Ich gehe mal davon aus, dass die allermeisten Leute Abends so müde waren, dass sie schon mit einer kleinen Mahlzeit zufrieden waren und dann ganz schnell eingeschlafen sind.

Ich weiß nicht, inwieweit man das auf heute übertragen kann, aber logisch wäre das schon. Man muss die Nahrungsaufnahme allerdings auf die Tätigkeit und körperliche Verfassung abstimmen.

Ein sportlicher Teen im Wachstum oder ein Möbelpacker kann sich viel mehr Kalorien reinballern, als z.B. ein Büromensch.

Zu Zeiten als dieser Spruch entstanden ist, waren die Leute noch nicht im Diätwahn.

Eine leichte Mahlzeit am Abend sorgt für einen ruhigen Schlaf in der Nacht, weil der Körper nicht noch stundenlang mit der Verdauung beschäftigt ist.

Eine gutes Frühstück ist bei harter körperlicher Arbeit wichtig um über der Tag zu kommen.

Außerdem soll man nach dem Spruch auch mittags essen, wie ein Edelmann. Sonst ist die Gefahr groß, daß man abends zu viel in sich hineinstopft.

Giwalato

Ja und nein .
Prinzipiell kommt es auf ein Kaloriendefizit an , wenn du abnehmen willst .

Wenn du ein kalorienbedarf von 2000kcal hast und du nimmst nur 1500kcal zu dir , ist es eig egal wann du die zu dir nimmst .
Natürlich ist es förderlich nen stück schoki morgens zu essen statt abends .

Am besten isst du ausgewogen , wenig Fett und etwas die Kohlenhydrate reduzieren . Dann klappt das mit dem Abnehmen . Behalte immer deine täglichen kcal im Auge :)

Was möchtest Du wissen?