Ist da doch mehr, obwohl sie einen Freund hat?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich bin seit 2 jahren in einer festen glücklichen Beziehung und habe auch zwei männliche Uni Freunde mit denen ich mich sehr gut verstehe, von denen ich sogar weiß, dass sie mehr wollen von mir. Beide wissen, dass ich einen Freund habe aber ich habe ihnen NIE Anzeichen gegeben, dass bei mir mehr sein könnte.

Obwohl einer von den beiden LEIDER oft meine nettigkeit (wirklich nur nettigkeit) falsch versteht und sich mehr erhofft - und ich oft immer wieder klarstellen muss, dass da NUR freundschaft ist - wir machen sogar sowohl uni- als auch privatmäßig was - und ich denke, dass er nur mit mir befreundet ist, weil er sich etwas erhofft ..was heißt denn du hast das Gefühl sie könnte mehr empfinden?

das sagt mir mein uni freund auch ständig, dass ich in ihn verliebt bin und ich frage mich woher er so einen scheiss hernimmt??!

von dem her kann ich dir sagen, so etwas gibt es ganz oft!

und VIEL ZU OFT wird bloße "nettigkeit" unsererseits als "es könnte mehr sein" gedeutet obwohl es nicht ist..

vermutlich genießt sie einfach deine aufmerksamkeit (weil sie spürt dass da bei dir etwas mehr ist - Frauen haben dafür einen ganz guten riecher) - aber wahrscheinlich ist für sie wirklich nur Freundschaft drinnen, zumal du ja auch weißt, dass sie in einer Beziehung ist!

Vielleicht erhofft dein Kumpel sich mehr, weil du weißt das er Gefühle hat und du weiterhin mit ihm zu tun hast?

Warum triffst du dich mit ihm, obwohl du weißt dass er mehr will und obwohl du einen Freund hast? Kein Wunder, dass er sich Hoffnungen macht! Wie sollen denn so seine Gefühle abflachen?

0
@Kadysha

Nein tut er nicht. Wenn ich klipp und klar zu verstehen gegeben habe, dass da nur freundschaftliches von meiner Seite aus ist, da ich einen Freund habe und auch wenn dieser nicht wäre, bei mir nicht mehr als Freundschaft ist - 

dann ist das verständlich formuliert worden - und auch zu respektieren. Wenn er weiterhin mit mir die Freundschaft zu diesen Aspekten führen möchte, warum sollte ich also nicht mit ihm befreundet sein? Für seine Gefühle bin nicht ich zuständig, sondern er selbst. Und wenn er weiterhin mit mir befreundet sein möchte, sehe ich kein Problem darin, zumal man sich als Menschen ja auch gut versteht..

0

Du solltest es sie wissen lassen, ohne Erwartungen oder gar Bedingungen dran zu knüpfen. Dann kann sie für sich selbst entscheiden...

Wahrscheinlich bist Du für sie (leider) tatsächlich nur ein guter Freund, aber eventuell macht sie sich über "mehr" ja auch überhaupt keine Gedanken weil sie es a) nicht weiß und b) bereits nen Freund hat ...

Wenn sie es aber weiß und sie nicht direkt und deutlich sagt, dass es definitiv nur eine Freundschaft ist, dann bleib dran - nicht im Sinne von das Thema ständig anbringen, sondern einfach präsent zu sein und ihr mit kleinen Dingen zeigen, dass sie Dir viel bedeutet. Und hoffen, dass sie irgendwann für sich entscheidet, dass Du vielleicht die bessere Alternative wärst ;-)

ist ne schwierige Situation, aber wie ich immer wieder sage, rede mit ihr darüber. wenn du so fühlst und du von ihr auch das gefühl hast, dann musst du mit ihr quatschen.

Von solchen Mädchen würde ich generell die Finger lassen, da man sich die mit anderen teilt und das auf Dauer nur Ärger gibt. Sie würde wahrscheinlich dasselbe mit dir abziehen. In bestehende Beziehungen pfuscht man nicht rein.

Fang nichts mit ihr an, solange sie einen Freund hat und nicht von sich auch mit dem Schluss gemacht hat. Wer einmal betrügt, betrügt wieder.

Versuch einfach mal mit ihr darüber zu reden.

Was möchtest Du wissen?