Ist Codein nicht sehr gefährlich?

12 Antworten

Ehrlich; MIR ist ein Rätzel, wie man danach nur süchtig werden KÖNNTE.

Ich habe Codeintropfen immer in meiner Notfallapotheke, weil, wenn ich sie brauche, komme ich nicht mehr zum Arzt, weil ich dann so huste, daß ich ziemliche Atemnot bekomme- kaum noch zur Toilette käme, alles wegen dem Husten erbreche.....- mir geht es dann so besch...., daß kein Arztbesuch mehr möglich ist.

Ich merke nichts, außer, daß der Hustenreiz besser wird, schaue aber, daß das ein Notfallmedikament bleibt, nicht, weil Angst vor Suchtgefahr, sondern weil es bei zu häufiger Einnahme nicht mehr entsprechend wirkt (einziger Grund).

Meine einzige Frage in Deinem Fall wäre, ob Codein wirklich nötig ist, wenn man sogar noch zum Arzt hinkommt, KANN aber u.U. trotzdem sinnvoll sein, weil ein übler Reizhusten erhält sich gerne selbst. Sprich durch den Husten immer weiterer Reiz und manchmal braucht ein Husten ohne Codein dann 3 Wochen statt 2 Tage.

aber jetzt habe ich online gelesen das man davon süchtig werden kann und ich will nicht als Drogenopfer enden.

Man kann von jeder Droge süchtig werden...

Ist Codein nicht sehr gefährlich?

Nicht wirklich, und erst recht nicht in den Dosen, die man als Patient konsumiert.

Es ist halt Heroin in „schwach“, da es in der Leber zu Morphin umgewandelt wird, also ist es nicht toxisch und schädigt kein Organ.

Lg

Da mach dir mal keine Sorgen. Du wirst nicht drogensüchtig, nur weil du codeinhaltigen Hustensaft benutzt. Sowas ist nur für Leute, die schon süchtig sind, ein Problem. Du nimmst diesen Hustensaft ja nur für eine bestimmte Zeit und setzt ihn dann ab. Ich habe im letzten Jahr wegen meinem kaputten Arm nach einem Unfall Tilidin eingenommen. Das ist ein sehr starkes Schmerzmittel, dass Opiate enthält. Sowas kann auch süchtig machen. Ich habe die Tabletten nach mehrwöchiger Einnahme schrittweise abgesetzt, indem ich nach und nach die Dosis reduziert habe. Es ist alles gut gegangen, ich bin weder süchtig nach den Tabletten noch nach Drogen geworden.

Ist Codein als Droge gefährlich?

Im Vornerein: Ich will nichts von wegen "Drogen sind schlecht" " mach sowas nich" o.ä. hören. Ich bin erwachsen und kann selbst verantwortung tragen.

Also es geht um folgendes:

Ich bin neu in eine Stadt gezogen und habe jetzt schon einige Freunde. Es geht um einen von ihnen: gleich mal vorweg: Er ist kein Junky, er trinkt nur gern Alkohol, raucht und hängt oft mit Punks rum, in meinem Milleuau eigentlich ncihts besonderes.

Aber er scheint total auf Codein zu stehen. Er hat es mal bei einem Unfall verschrieben bekommen und seitdem lässt er es sich bei gelegenheit verschreiben, oder fragt seine Freunde, wenn sie zb Husten haben. (Es ist auch ein Hustenlöser) Ich denke mal nicht, dass er Süchtig ist, da er Problemlos wochenlang ohne klarkommt. Es ist für ihn einfach ein wirklich guter Rausch. Mich hat er jetzt gefragt, d aich an Reizhusten leide. Er Meinte wir sollen mal mit allen Leuten eine Codeinparty machen. (Also er hortet es auch nciht, wenn es mal da ist)

Mich interessiert mal... - ob Codein körperlich abhängig machen kann. - wie schnell es psychisch abhängig macht. - und ob es gefährliche Nebenwirkungen hat. - Ob ich noch irgendetwas anderes über Codein wissen sollte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?