Ist Coca cola light schädlich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, denn Phosphorsäure ist auch in Cola light enthalten. Und diese Säure zerstört die Substanz "Hydroxylapatit", eine Calciumverbindung, aus der z.B. Knochen und Zähne bestehen. In Maßen konsumiert schadet es nicht sehr, jedoch sollte man auf täglichen Colaverzehr verzichten.

Der Süßstoff in Cola light erzeugt Hunger. Diese Süßungsmittel werden in der Viehzucht als Mastmittel eingesetzt - kein Witz. Lieber Cola zero.

Ja weil da Aspartam drin ist.http://www.wahrheitssuche.org/aspartam.html

62

Das hat keinen Einfluss: Die FDA wertete eine große Anzahl toxikologischer und klinischer Studien zu Aspartam aus und erklärte 1981 den Gebrauch für sicher, sofern eine Tagesdosis von 50 mg/kg Körpergewicht nicht überschritten wird. Der EU-Grenzwert wurde auf 40 mg/kg Körpergewicht/Tag festgesetzt. Praktisch bedeuten 40 mg/kg Körpergewicht für einen 70 kg schweren Menschen etwa 266 Süßstofftabletten, oder 26,6 Liter Cola light, die an einem Tag eingenommen werden müssten. http://de.wikipedia.org/wiki/Aspartam#Gesundheitsfragen

0
50
@Annemaus85

Die studien wurden nicht lange genug durchgeführt um überhaupt sagen zu können wie die Langzeitwirkungen sind.Das ware wie du schon sagst 1981.Heute ist das Jahr2009 also fast 30 Jahre später,und eine MTLA ler hat mir gesagt das es doch schädlich ist und Alzheimer verursachen kann.

0

Was möchtest Du wissen?