Ist chinesische Medizin teuer?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nur um mal eine "Hausnummer" zu nennen: beim Chinesischen Gesundheitszentrum in Wittlich kostete eine Anwendung bei 5 Terminen zu je 2 1/2 Stunden inkl. Vorgespräch, Beratung, Akupressur, Akupunktur und der unvermeidlichen Tees um die 370 Euro.
Die gesetzlichen Krankenversicherungen zahlen meistens nichts dazu, wohl aber übernehmen Kranken-Zusatzversicherungen einen Teil der Kosten, ebenso wie manche Privatversicherungen (dann ändert sich aber auch der Stundensatz, und zwar nach oben!). Vielleicht hilft Dir das ja beim Vergleich.
Ehe ich zu einer homöopathischen Praxis ginge, würde ich voab nach TCM Gesundheitszentren in meiner Nähe googeln.

die frage ist ein wenig schwer zu beantworten: kommt (wie auch bei der schulmedizin) auf die behandlungsgebiete und die behandlungsdauer an. im prinzip ist tcm genauso teuer/billig wie andere varianten der komplimentärmedizin.

vielleicht empfiehlt sich ja (je nach bedarf) der abschluss einer krankenversicherung mit wahlarzt/alternativmedizin - die haben tcm normalerweise dabei.

Schau mal hier beim Wellnesshotel zum Kurfürsten, die bieten eine TCM Kur relativ günstig an. http://www.zum-kurfuersten.de/tcm/traditionelle-chinesische-medizin.php/alternative-medizin

Ich möchte keiner "Praxis" Unrecht tun, aber du solltest dich erst über die Seriosität einer TCM-Praxis erkundigen. Ein 3-monatiger Fernkurs, wie er mal angeboten wurde, genügt nicht.

Meine Frau war mit gutem Erfolg in einer TCM-Klinik. Wenn man den Aufwand, der dort getrieben wurde bedenkt, war es eher preisgünstig.

Chinesische Medizin kostet soviel, wie der Therapeut verlang. Da gibt es himmelweite Unterschiede.

Wenn es aber hilft, ist (fast) jeder Preis gerechtfertigt.

Was möchtest Du wissen?