Ist Cesarsalat eine gute Sporternährung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Soße ist nicht ungesund (es ist ein Salatdressing! Man soll den Salat leicht damit beträufeln und dann darin wenden, NICHT darin ertränken) und der Rest auch nicht.

Das ist ein Salat, bei dem es sich lohnt alles komplett selber zu machen, sonst erkennt man den kaum wieder.

Die Soße kann man sehr gut selber machen aus

etwas fein geriebenem Parmesan, frischer Zitronensaft, wenige Esslöffel Olivenöl, ein rohes Eigelb, ein paar Spritzer Whorcestersauce, 1-2 zerriebenen oder gepressten Knoblauchzehen, wenn man mag ganz wenig gehackte Anchovi, Salz falls nicht salzig genug, schwarzer Pfeffer, etwas frische Brühe, anderer Fruchtsaft oder Wasser falls zu dick. Minimal Zucker falls zu sauer.

Was ist da jetzt ungesund oder nicht sportlertauglich dran? Und wie gesagt, das ist bloß ein Dressing. Ohne das schmeckt es nicht und hat auch weniger Wert, Kopfsalat (auch Romasalat) ist nicht so der Hit was die Nährstoffe betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sauce kann man prima herstellen aus Zitrone, Pepperoncini, Zwiebel und Petersilie. Bissel Salz und Pfeffer dazu, fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die sauce weg oder mach sie aus fettarmen joghurt und Kräutern :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt die Sauce ist ungesund und hat viele fette aber wenn du ein frischen Salat dazu machst ist es nicht schlimm besser wie ein Bürger oder ein Toastbrot ... Übertreib nicht mit der Sauce Dan ist es gesund 👌🏿

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der "Cesarsalat" ist wirklich ziemlich gut und nebenbei auch total lecker. Solange du nicht den Salat mit der ganzen Soße beschmierst, sondern nur ein paar Tropfen draufmachst, ist das wirklich eine gute Variante. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?