Ist Cannabis tödlich?

15 Antworten

Es ist zumindest fast unmöglich, direkt dadurch zu sterben, wie z.B. an einer Heroinüberdosis, oder einer Kokainüberdosis, oder einer Alkoholvergiftung. Allerdings glaube ich kaum, dass jemand, der mehrere Joints täglich raucht eine genauso hohe Lebenserwartung hat wie jemand der nicht kifft und nicht raucht. Einfach aufgrund der Tatsache, dass der Rauch krebserzeugend ist. Wenn man allerdings einen Vaporizer benutzt oder das Cannabis oral zu sich nimmt, geht man auch diesem Risiko aus dem Weg. Der einzige Weg, wie man daran direkt sterben kann der mir einfällt, wäre, dass du ohnmächtig wirst oder einschläfst und an deinem Erbrochenen erstickst oder z.B. den Joint fallen lässt und dein Haus abbrennt ^^. Ob Cannabis gesund für Herz, Lunge und Auge ist, bezweifel ich. Aber es kann definitiv bei vielen Krankheiten für den Patienten eine zuverlässige und nebenwirkungsarme Hilfe sein.

Das ist Schwachsinn...................davon, das dieses Zeug dem Gehirn schadet, hat er natürlich auch nichts gesagt!

Cannabis ist nicht schlecht für den Körper - das stimmt. Jedoch wird wie bei der Zigarette die Lunge geschadet...wird das THC jedoch anders aufgenommen, gibt es auch hier keine "Schäden". Und ja es ist auch in gewisser weise gut für den Körper - vorausgesetzt du bist Krebspatient ;)

Was möchtest Du wissen?