Ist Cannabis schädlich (körperlich)?

16 Antworten

Cannabis körperliche Schäden: Dauerhafter Cannabis missbrauch hat eine Beeinträchtigung der kognitiven Leistungsfähigkeit zur Folge, also Aufmerksamkeit, Konzentration und Lernfähigkeit werden beeinträchtigt. Der unterschied zu Alkohol ist, dass nach heutigem Forschungsstand keine bleibenden Hirnschäden verursacht werden.

Extremer Cannabis Konsum beeinträchtigt nach kurzer Zeit stark die Lungenfunktion. Die Gefahr von Lungenkrebs ist erhöht, weil der Cannabis rauch mehr Teer bzw. Krebserregende Stoffe beinhaltet als eine vergleichbare Menge Tabakrauch. Konsumiert man Marihuana mittels Joint, dann enthält dieser normalerweise Tabak, der ebenfalls krebserregende Stoffe enthält. Aber bei diesem Punkt gibt es leider keine aussagekräftige Meinung von Wissenschaftlern, weil Cannabis zusätzlich auch eine Krebshemmende Wirkung zugeschrieben wird.

Zu den langfristigen Folgen in Bezug auf Konsum in der Schwangerschaft und auf das Neugeboren sind sehr umstritten. Es gibt nur wenige Studien zu diesem Thema, deshalb wird geraten kein Marihuana zu rauchen wenn man schwanger ist.

https://www.weedness-shop.de/cannabis-koerperliche-schaeden/

Schön und gut, aber ich habe keinen extremen oder dauerhaften Cannabis Konsum. Aber danke

0

das gras rauch schädlicher ist als tabak rauch stimmt nicht, die studie war kompletter Quatsch

0

Sofern Du ab Mitte 20 anfängst, Dein geheim also wirklich vollständig entwickelt ist, beschränken sich die körperlichen Schäden grundlegend auf die Lunge, sofern Du überhaupt rauchst.

Wenn Du es bspw. isst oder trinkst, fällt selbst dieser Punkt natürlich weg.

Für den Fall, dass Du es rauchst, mach Dir auch wenig Sorgen, Cannabis Rauch ist bei WEITEM weniger schädlich als bspw. Tabakrauch. Dennoch erhöht das Rauchen von egal welchem Stoff langfristig natürlich das Lungenkrebsrisiko.

Alle anderen körperlichen Schäden, sind entweder nicht vorhanden oder so gering, dass Du sie komplett vernachlässigen kannst.

Zudem sind die meisten ‚Schäden‘, die Cannabis verursacht, im Vergleich mit nahezu allen anderen Drogen, reversibel.

Dies betrifft insbesondere auch die Psyche.

1Gras aknn auch süchtieg mahcne nur wollendas Viele nicht einsehen!

2 Auch das ist eine einsteigsdroge die zu den harten Frogen führen kann!

3 Auch gras kann bis zum Herzenproblem alles mögliche auslösen! EInieg fahren sogar unter dorgen einfluß Auto also wird der verstand auch schon beinflust!

Drogen waren MAl in den 70er legal bevor sie verboen wrden sind und jahrzente erforschung hat das alles bekant gemacht!

Will Natürlcih ein Abhängieger Nie Gleuben! )also mindesten 50 jahre Erfahrung und der Erforschung durch Ärtze)

2 Auch das ist eine einsteigsdroge die zu den harten Frogen führen kann!

Genau wie Koffein - weißt du wie viele Menschen mit harten Drogen vorher Koffein und Zucker konsumiert haben - das sind wirklich echte EInstiegsdrogen!!!!

EInieg fahren sogar unter dorgen einfluß Auto

Ja, wirklich schlimm, meistens mit der Droge Alkohol, die dann auch noch risikobereiter macht - finde ich schlimm.

Auch gras kann bis zum Herzenproblem alles mögliche auslösen!

Nein, wenn du ohnehin Herzprobleme hast, kann Cannabis einen akuten Anfall davon auslösen....

 jahrzente erforschung hat das alles bekant gemacht!

Es gibt seit Jahrzehnten kaum Forschungen in diesem Bereich, weil es verboten wurde. Was übrigens ziemlich klar nachvollziehbar ist, warum, es hatte nichts mit irgendwelchen gesundheitlichen Aspekten zu tun, sondern mit reinem Geschäft - da ging und geht es um Geld!

50 jahre Erfahrung und der Erforschung durch Ärtze

Die gibt es eben nicht.

UND BITTE BITTE VERSUCH ENDLICH EIN BISSCHEN KORREKTES DEUTSCH ZU LERNEN! und danach lies mal neue Forschungen (die es seit wenigen Jahren erst wieder gibt, quasi) zu Cannabis, damit du nicht nur althergebrachte Vorurteile rausposaunen kannst, sondern auch tatsächlich Wissen.

2

So, weil du offensichtlich erhebliche Sprachprobleme hast, korrigiere ich mal die Sprache deines Textes, damit du die Möglichkeit hast, dich zu verbessern und nicht so dermaßen unleserlich zu schreiben:

1 Gras kann auch süchtig machen nur wollen das Viele nicht einsehen!
2 Auch, das ist eine Einsteigsdroge, die zu den harten Drogen führen kann!
3 Auch Gras kann bis zu Herzproblemen alles mögliche auslösen! Einige fahren sogar unter Drogeneinfluß Auto , also wird der Verstand auch schon beeinflusst!
Drogen waren Mal in den 70er Jahren legal , bevor sie verboten worden sind , und jahrzehnte Erforschung hat das alles bekannt gemacht!

(erstens Nein, sie wurden viel früher verboten und nicht jahrelangen Forschungen und was wurde bekannt gemacht? - Ja, das musste ich inhaltlich jetzt doch noch korrigieren.)

Will natürlich ein Abhängiger nie glauben! Also mindestens 50 Jahre Erfahrung und der Erforschung durch Ärzte)

Wohlgemerkt: eine Korrektur der Sprachfehler, nicht der Inhaltsfehler - die habe ich weiter oben bereits zum Teil korrigiert.

3
@guitschee

Oh übersehen:

2 Auch, das ist eine Einstiegsdroge, die zu den harten Drogen führen kann!
1

Bei Deiner Rechtschreibung und der Menge an inhaltlichen Fehlern bin ich mir generell sicher, dass Du nur härtere Drogen als Cannabis konsumierst.

1
@L2345

Naja, manchmal, in diesem Fall nicht, aber hin und wieder bei anderen Themen, verbergen sich auch kluge Gedanken in diesem Wust - deswegen lese ich ihn auch immer.

1
@guitschee

Ich beurteile eig nie jemand nach seiner Rechtschreibung, weil ich das voll und ganz nachvollziehen kann, wenn jemand einfach keinen Bock hat, sich auf Gutefrage.net da viel Mühe zu geben.

Aber als Kiffer wird ja eh jedes Komma, das man falsch setzt, als Folge des Cannabis Konsums abgestempelt, deshalb darf man das jetzt auch mal anders herum machen.

1
@L2345

Richtig :D, bin ich voll bei dir :D. Deswegen ja auch der Unsinn mit Koffein von mir am Anfang ;).

1

Alles kann süchtig machen, besonders Verbotenes. Alles kann krank machen, wenn im Übermaß konsumiert. Alles kann heilen, wenn weise eingesetzt und bejaht.

0

Was möchtest Du wissen?