Ist Bulgarien für einen Urlaub sicher?

4 Antworten

Das Auswertiege Amt schreit als erstes wenn etwas gefährlich ist. Die warnen lieber drei mal zu viel als einmal zu wenig.

Im Moment warnen die bei Bulgarien vor Stau an den Landesgrenzen.

Das ist nicht gefährlicher als Malle. Genau genommen ist Spanien sogar gefährlicher denn für Spanien wird vor Taschendieben gewarnt.


Mach dir keinen Kopf.

http://www.auswaertiges-amt.de/sid_8BAE4FC66202F9CAFCDABB0C1A94B142/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/BulgarienSicherheit_node.html

Solange ihr keine Anhalter mit über die Landesgrenze schmuggelt passiert nix.

Bulgarien ist für den Urlauber sicher, den Rest hat Artus geschrieben. Selbst außerhalb der touristischen Hochburgen ist eher die Offenheit und Freundlichkeit der bulgarischen Menschen zu spüren. Wir selbst habe die 15jährige Tochter unseres Sohnes mitgenommen. Das einzige, was man benötigt, ist eine Vollmacht. Leider sind Deinen Eltern wohl keine anderen Argumente eingefallen, schade. Von uns gibt es grünes Licht.

Was meinst Du mit sicher? Terrorismus? Kriminalität?

Ja mit der Kriminalität.

0
@andimau00

Was die Kriminalität angeht, so ist es in Bulgarien zunächst nicht anders als überall auf der Welt, wer ein vernünftiges Maß an Vorsicht mitbringt und nicht zu "blauäugig" ist hat keine Probleme.

Die Unterwelt in Bulgarien wird in der Hauptsache mafiös gesteuert. Der normale Tourist wird davon wenig mitbekommen, da er selbst nicht das Ziel ist und somit auch nicht angegangen wird.. Dein Geld bekommt die Mafia von den Händlern, Restaurantbesitzern etc. Somit also ungefährlich, man kann es schon fast als sicher bezeichnen.

Einige Dinge sollte man aber im Bezug auf Kleinkriminelle schon beachten. Beliebt ist es auf der Straße traumhafte Wechselkursangebote zu bekommen. Das Geldtausche auf der Straße ist immer noch verboten, zudem wird man mit ziemlicher Sicherheit dabei dann auch noch besch ... sen. Meiden sollte man zudem auch die kleinen Wechselbuden die gute Kurse auszeichnen, dann aber irgendwelche seltsamen Umrechnungsarten praktizieren bei denen dann ein schlechter Kurs heraus kommt. Der offizielle Wechselkurs ist immer noch 1 € = 1,9558 Leva (geneau der Tauschkurs damals DM = €). Den bekommt man natürlich nicht. Am günstigsten und vor allem sicher ist das Wechseln bei einer Bank. hier kann man schonmal 1,90 Leva für einen € bekommen. Sicher, aber nicht ganz so günstig ist der Wechsel in den Hotels, zwischen 1,80 und 1,90.

Abschließend noch etwas zu Bulgarien selbst. Die Urlaubsgebiete selbst sind in einem relativ guten Zustand, wenn man mal gerade nicht in die letzten Ecken schaut. Zu vergleichen mit Spanien z. B. ist es aber nicht. Die Infrastruktur läßt noch einiges an Wünschen offen.

Wenn ihr (hoffentlich) nicht gerade AI bucht, solltet ihr in der Hauptsache die kleinen einheimischen Restaurants aufsuchen, dort kann man für wenig Geld (im Vergelich zu unseren Preisen) ein besseres Essen als in den Hotels.

Ach ja. Es bietet sich an vom Goldstrand aus einen Ausflug nach Varna zu machen. Das ist ganz einfach mit dem Linienbus zu machen. Wer nicht total unbeholfen ist bekommt das hin. Meist steigt man dann an der Kathrdrale aus, weil man die eigentlich nicht übersehen kann. In diesem Bereich sollte man aber sehr gut auf seine Brieftasche und ander Wertgegenstände achten. Ein dort sehr stark vertretene "Ethnische Minderheit" ist im Bezug auf Taschediebstähle sehr versiert.

Einen schönen Urlaub in Bulgarien am Schwarzen Meer.

0
@Artus01

auch wenn es schon ein wenig her ist, ich denke mal das gefährlichste ist, dass du dich ins kommasäufst.

Das Partyangebot soll dort sehr sehr toll sein auch topp preise was den alkohol angeht :D

0

Nun, böse Menschen gibt es überall. Und man sollte schon vorsichtig sein, wenn es um dein Eigentum geht. Und da du jung und schön bist - na ja, schon aufpassen - nicht nur in Bulgarien sondern überall.

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?