Ist Boiler entkalken Mietersache?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sie soll dir die Rechnung des Klempners als Beweis zeigen der das Gemacht hat. 

Ansonsten ist das ungewöhnlich, da die Gerätewartung der Vermieter machen muß. Er kann sie zwar mit den Nebenkosten verrechnen, allerdings nicht mit der Abschlussrechnung. Der Vermieter hätte die Boiler in regelmässigen Abständen entkalken lassen müßen und nicht einmalig bei Auszug. Auserdem Fallen die Kosten nicht zu Gunsten der Kaution sondern mit der Abschlussabrechnung an.

Wenn es im Vertrag vereinbart ist, ist es Mietersache; so ungewöhnlich das für mich auch ist. Ob die 140 € "fair" ist, kannst Du schnell erfahren, wenn Du mal bei einem Installateur nachfragst.

In dem Betrag sind sicherlich An- und Abfahrt und Material enthalten. Hinzu kommt die Arbeitszeit. Ich denke, der Preis ist fair. Warum hast du es gemäß Mietvertrag nicht selbst machen lassen? Dann hättest du jetzt kein Problem.

Was möchtest Du wissen?