Ist Blutkrebs heilbar?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist eine sehr schwere Krankheit, die durchaus auch tödlich enden kann, aber nicht muss. Heilung ist möglich, aber viele schaffen es leider nicht.

Auch du wirst viel Kraft brauchen, wenn du das mit durchstehen willst. Alles Gute für euch beide!

Lulu1605 16.08.2013, 08:09

der Artz meinte sie soll eine Chemoteraphie beginnen doch dass wollte sie nicht weil sie ihr Haare nicht verlieren möchte :/ und dankeschönnnn :)

0

Ob es heilbar ist oder nicht kommt ganz darauf an, welche Art von Blutkrebs sie hat und wie ihre Behandlung anschlägt. Du solltest ihr in dieser Zeit auf jeden Fall sehr viel Halt geben, ich denke bei der Diagnose Krebs sind psychische Probleme vorprogrammiert. Ich wünsche deiner Freundin und auch dir alles Gute. Hoffentlich schafft sie es.

Lulu1605 16.08.2013, 08:03

Hoffe ich auch dankeschön, sehr nett von ihnen

0

Liebe Lulu1605

das ist erst mal traurig und ich kann die Ängste der Freundin als auch deine Sorgen nur zu gut verstehen.

Ich möchte dir zu deiner Frage - Krebs im Allgemeinen - gerne etwas sagen:

Das größte Leid besteht für die Betroffenen in Zusammenhang mit dem Wort „Krebs“ selber und was es (mittlerweile) bei diesen auslöst: Angst, Panik, Todesangst, da die Diagnose ein Quasi-Todes-Urteil ist.

Es gibt andere (bereits seit einiger Zeit) medizinische Ansätze außer der klassischen Chemo, Abnahme von Organen etc. Diese Ansätze klären auf, warum der Krebs entstanden ist, welche Spuren er im Körper hat und wie sein Verlauf sein wird. Damit ist der Betroffene vorbereitet, was auf ihn zukommt. Wie zu erwarten, werden diese Ansätze massiv unterdrückt, weil Krebs die Geldmaschine schlechthin ist. Würde sich diese Medizin durchsetzen, oder auch nur mit der jetzigen Schulmedizin zusammenarbeiten dürfen, könnten wir das Phänomen „Krebs“ verstehen, dass es nach Gesetzmäßigkeiten abläuft und dass es Voraussetzungen gibt, zu heilen, mehr denn je. Die kostenspielige Chemo (leider mit hoher Todesfolge) hätte ausgesorgt, Heilungen (ohne Chemo) wären möglich.

Hier hat jemand die Zusammenhänge im Körper aufgedeckt, die logisch sind, einen Ursprung und ein Ende haben (können), dazu sollte man sich hier etwas einlesen.

Ich möchte dich an dieser Stelle ganz herzlich bitten, der Betroffenen diesen Link zu geben.

neue-medizin.de/

Sie soll sich bitte etwas Zeit nehmen und das nur lesen. Es geht darum, dass sie versteht, was bei ihr passiert ist, dass das alles einen von der Natur aus gegebenen Sinn hat. Und dass die Zellveränderung/Wachstum sich von alleine wieder einstellen. Sie muss verstehen, unter welchen Voraussetzungen und was sie selber dafür tun kann. Es geht erst mal nur um das Verstehen, was die Schulmedizin nicht getan hat/oder möchte, da es um viel Geld geht.

Sie kann und wird wohl (trotzdem) zu anderen Ärzten gehen, aber parallel kann sie sich informieren.

Ich denke du kannst deiner lieben Freunding (und allen anderen, die mitleiden) hier einen sehr großen Gefallen tun, der ihr auf jeden Fall die Angst nehmen wird. Selbstverständlich, wenn sie dafür zugänglich ist.

Um deine Frage somit zu beantworten: JA, diese Zellveränderungen ("Krebs") sind heilbar.

Liebe Grüße und alles Gute, für alle

Taimanka (◕‿◕✿)

P.S.

Ein weiterer Link, der sehr schön erklärt, warum was so ist.

http://www.chemtrails-info.de/gnm/schmerzen.htm

Skippymatrose 16.02.2014, 11:50

Und ich möchte dich an dieser Stelle ganz herzlich bitten, der Betroffenen diesen Link zu geben, denn hier wird für eine mehr als gefährlichen und kriminellen Scharlatan Werbung gemacht - Ryke Geerd Hamer:

Ryke Geerd Hamer ist ein deutscher ehemaliger Arzt, Erfinder und Begründer einer umstrittenen pseudomedizinischen Außenseiterlehre, der pseudowissenschaftlichen Germanischen Neuen Medizin® (GNM, auch Germanische Heilkunde). Gegen Hamer wird wegen Volksverhetzung und zweier anderer Delikte ermittelt (siehe weiter unten).

http://www.psiram.com/ge/index.php/Ryke_Geerd_Hamer

0
Skippymatrose 16.02.2014, 11:56
@Skippymatrose

Und nicht zuletzt zu seinen Opfern:

Die pseudomedizinische Außenseiterlehre der Germanischen Neuen Medizin® (GNM) wurde seit 1981 vom deutschen ehemaligen Arzt Ryke Geerd Hamer eingeführt. Sie postuliert, bis dahin nie erreichte, Erfolgsraten von über 90% bei der Behandlung schwerer, lebensbedrohlicher Erkrankungen wie Krebs. Die von Befürwortern versprochenen Heilungsaussichten haben in der Vergangenheit viele Schwerkranke und deren Angehörige trotz fehlender Wirksamkeitsnachweise dadazu bewogen, sich nach dieser Methode behandeln zu lassen. Grund dafür waren die unrealistischen Heilungsversprechen der GNM-Therapeuten. Die tatsächlich bekannt gewordenen Krankheitsverläufe von GNM-Patienten zeigen jedoch, dass die propagierten Prognosen nichts mit der Realität zu tun haben und mehr dem Wunschdenken der Befürworter entsprechen. Insgesamt sind mehr als 140 Tote nach GNM-Behandlungen bekannt,[1] wobei von einer erheblichen Dunkelziffer auszugehen ist. Andererseits konnten Hamer und seine Anhänger nicht einen dauerhaften Heilungsfall einer schweren Erkrankung nachweisen. Ein Teil der Opfer dieser Methode (z.B. Sören Wechselbaum) würde heute mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch leben, hätten sie nicht auf Hamer gehört. Patienten die nach der GNM-Methode behandelt wurden, mussten oftmals unter unvorstellbaren, vermeidbaren Schmerzen sterben, wie die nachfolgend dargestellten Krankengeschichten zeigen. Ein Beispiel dafür ist das Martyrium von Frau Michaela Jakubczyk-Eckert. http://www.psiram.com/ge/index.php/Opfer_der_Germanischen_Neuen_Medizin

Leider schlagen seine Anhänger in regelmäßigen Abständen immer wieder bei GF auf!

0

Wie alt ist sie den ? Wenn der krebs früh erkannt wurde hat sie gute heilungs chancen das ist normal das sie darüber redet sie weis vielleicht das sie sterben wird deshalb höre ihr zu sei für sie da

Lulu1605 16.08.2013, 08:00

sie ist 17 nein hab die Mutter auch gefragt ob das mit dem sterben stimmt ob es für alles zu spät ist sie meinte nein und ja sie hat psychische Probleme wegen der sache. :-( ich bin immer für sie da egal was passiert.

0

Es gibt verschiedene Formen von Leukämie- akute und chronische, die sich deutlich unterscheiden.

Die relative 5-Jahres-Überlebensrate beträgt etwa 50%. Im Mittel sind die Überlebensaussichten von Kindern weit besser als von Erwachsenen. Am ungünstigsten sind die Überlebensaussichten mit AML (akute myeloische Leukämie) im Alter über 65 Jahren.

hier findest du mehr: http://krebs.com.de/leukaemie-blutkrebs/

.

Lulu1605 16.08.2013, 08:03

danke hat mir soooo geholfen jetzt weiss ich bisschen mehr über den Blutkrebs ihr seit die besten Dankeee :)

0

Was möchtest Du wissen?