Ist Blut husten normal?

8 Antworten

Hey,

das würde ich in jedem Fall einmal von einem Arzt untersuchen lassen.
Entweder erst zum Hausarzt oder direkt zum Facharzt (HNO-Arzt).

Ich hatte in meinem Freundeskreis einen Fall von Blut im Erbrochenen. Es stellte sich heraus, dass die Speiseröhre eine kleine Verletzung hatte (vermutlich von einer halben Schmerztablette, die er zuvor eingenommen hatte).

Aufgrund von Magenkrämpfen wurde er ins Krankenhaus gefahren. (er konnte nicht einmal mehr laufen, so stark waren die Magenkrämpfe!)
Nach einem Tag konnte er das KH bereits wieder verlassen.

Grüße und gute Besserung!

Geh zum HNO-Arzt. Wahrscheinlich hast Du vergrößerte, entzündete Mandeln und durch kräftiges Husten können die anfangen zu bluten.

Geh möglichst noch heute, wenn Du keinen Termin bekommst, sage denen am Telefon was los ist oder geh zum nächsten Allgemeinmediziner,

lg Lilo

Nein das ist auf keinen fall normal! Bitte geh zum arzt. Am besten gleich zum hals-nasen-ohren-spezialisten. Ich will dir keine angst machen. Es kann einfache erklärung geben wie z.b. verletzung im mundbereich, aber auch weniger harmlose wie z.b. lungenerkrankung. Wichtig, dass du rasch handelst um nichts zu verpassen. Alles gute!

Vielen dank:-)

1

Blut - husten?

Mein freund hat mir erzählt dass er vergangene Nacht Blut gehustet hat, was kann das sein?

...zur Frage

Blut husten ist das normal?

meine Freundin hat mir gesagt das sie seit einem Jahr bei starkem husten blut spukt, also hab ich ihr gesagt sie soll einen artzt aufsuchen, aber sie hat nur gesagt "es ist Normal, ihr artzt hat vor einem Jahr gesagt es ist Normal" Ist es wirklich normal? Ist es schlimm? Was könnte es sein, hat sie vielleicht krebs?

...zur Frage

Kleinkind hustet Blut - normal?

Hallo!

Seit gestern verhält sich unsere knapp 1 jährige Tochter seltsam. Gestern nachmittag war sie sehr schlapp und hatte auch Fieber. Die Nacht hat sie normal durchgeschlafen. Heute beim Frühstück hat sie sich verschluckt und dann ganz stark gehustet. Soweit noch okay. Sie war den ganzen Vormittag ziemlich müde und schläfrig. Hatte immer noch erhöte Temperatur. Beim Mittagessen dann wieder das gleiche. Sie verschluckte sich und hustete. Diesesmal aber viel länger und stärker. Sie hat kaum mehr Luft bekommen und dann aufeinmal Blut ausgehustet. Also, die Kleine eingepackt und zum Kinderarzt. Dort mussten wir feststellen, dass er im Urlaub ist. Also zum nächsten Arzt. Nach einer Stunde untersuchen die Diagnose: Alles in Ordnung. Als wir ihn auf das Blut husten angesprochen haben, meinte er, dass sein ganz normal wenn man sich verschluckt. Wir sind dann wieder heimgefahren. Die Kleine ist immernoch ziemlich schlapp. Das Fieber geht langsam runter. Was meint ihr? Ist das normal?

LG

...zur Frage

Nach wie vielen Tagen Husten und Halsschmerzen sollte man spätestends zum Arzt gehen?

Fieber ist keins vorhanden nur Husten und Halsschmerzen

...zur Frage

Den ganzen Tag Halsschmerzen!

Also letztes Wochenende hatte ich am Samstag und am Freitag Fieber. husten, verstopfte Nase und Halsschmerzen dann ging aber dass Fieber weg hattee noch bisschen gehustet und hatte nur am abend und am Morgen halsschmerzen. Jetzt aber eine woche später ist der husten zwar weg aber ich habe am Morgen sehr fest Halsschmerzen am Tag habe ich aber nur leichte Halsschmerzen aber trotzdem nicht ganz normal. Was kann ich machen dass die Schmerzen weg gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?