Ist Biologe ein sicherer Beruf?

10 Antworten

du solltest auf jeden fall wissen das das studium allein nicht alles ist. die meisten Biologen machen nach dem studium eine Promotion also eine Doktorarbeit. ohne Promotion sieht es noch schlechter aus mit einer festen Stelle. man findet also biologe auf jeden fall arbeit nicht nur in der Forschung sondern auch in der Wirtschaft und Industrie. besonders in den Pharmakonzernen und da kannst duc auch gutes Geld verdienen. aber wie gesagt Promotion ist ziemlich wichtig. man findet zwar auch ohne einen Job aber mit gibt es bessere Jobs. Zoologie ist zwar interessant, aber die Forschung stützt sich heutzutage mehr auf die Genetik und Molekularbiologie, die Erforschung von Medikamenten und Krankheiten spielt eine immer größere Rolle daher gibt es in den Bereichen auch viel mehr Jobs. man hat also als Biologie eine größere Chance einen Job zu kriegen wenn man sich auf Genetik, Molekularbiologie oder Mikrobiologie spezialisiert. bei Botanik und Zoologie sieht es da nicht sooo rosig aus. aber nicht aussichtslos man muss aber eben mehr suchen. überlege dir das gut ob es wirklich biologie sein soll oder Tiermedizin. allerdings ist in der Forschung der naturwissenschaftliche Doktor (also biologe, Chemieker, Physiker) höher angesehen als der medizinische

Ich glaube, heutzutage gibt es überhaupt keinen sicheren Beruf. Mach das, was Dir Spaß macht und was Dich interessiert, denn nur dann kannst Du Deinen Job auch wirklich gut machen.

Du must selbst entscheiden. Wenn du dich sehr gut mit diesem fach auskenst und dich sehr darüber freuen würdest da als biologe zu arbeiten dan soltest du dort arbeiten.Wen du aber keine lust nach einiger zeit mehr haben würdest darfst du den Job nicht mehr machen.

Muss man als Biologe tierlieb sein?

Ich werde im Oktober mein Biologie-Studium beginnen und habe letztens mit meinem Vater über das Thema "Tierliebe" gesprochen.
Es ging dabei darum, dass ich Spinnen und andere diverse Insekten hasse, woraufhin er meinte, als angehende Biologin muss ich jedes Lebewesen, auch eklige Achtbeiner, mögen.

Allerdings sehe ich das ein bisschen anders. Ich denke, dass man sich auch für Biologie interessieren kann, wenn man bestimmte Tiere nicht mag. Insgesamt bin ich ja tierlieb, aber ich bin halt nicht so wild drauf, Spinnen anzufassen :D

Was haltet ihr davon? Denkt ihr, dass das eine nichts mit dem anderen zu tun hat, oder glaubt ihr an eine zwingende Verbindung von beidem?

Würde mich mal interessieren! :)

...zur Frage

Japanologie und Biologie studieren?

Hi ich bin schon die ganze Zeit am überlegen was ich studieren sollte, und stehe jetzt zwischen Biologie und Japanologie. Hab mir auch überlegt ob ich beides studieren soll, aber das wäre wahrscheinlich ziemlich zeitaufwendig oder? Außerdem weiß ich nicht ob die Kombi optimal wäre, da Japanologie sicher besser mit Wirtschaft als Biologie kombinierbar ist. Nun bin ich mir aber auch nicht ganz sicher ob ich jetzt alles auf Japanologie setzen will, da ich dann dieses Studium nur in dieser Hinsicht anwenden kann, und wahrscheinlich einen Job in Japan als Europäer zu bekommen relativ schwer ist oder? Der Berufsort wäre mir egal, könnte mir auch vorstellen als Biologin woanders zu arbeiten, aber ist Bio allein optimal? Könnt ihr mir da mal bitte kurz weiterhelfen?

...zur Frage

Arbeit mit tieren

also ich mag sehr gerne Tiere und ich würde mich in meinem Job später auch gerne mit dem Tierschutz beschäftigen aber natürlich auch genug Geld verdienen damit es mir auch gut geht ich bin für jeden Vorschlag dankbar ;-)

...zur Frage

Arbeiten im Nationalpark?

Ich bin an einem Biologiestudium interessiert, will jedoch nicht anschliessend unbedingt in die Forschung gehen. Gibt es die Option als Biologe in einem Nationalpark zu arbeiten? Was würde dieser Job beinhalten und könnte man da auch von Nationalpark zu Nationalpark durch die Welt reisen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?