Ist Bildung mehr "Wert" als Geld / Vermögen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Naja bei dieser Frage wird man sich nicht einigen können. Für mich ist beides wichtig. Nur...Du erreichst das eine nur durch das andere. (Ausnahmen bestätigen die Regeln denn der teufel sch**+ immer auf den größten Haufen). Zunächst einmal musst Du wissen das man Geld und Vermögen verlieren kann, Bildung nicht. Sie bleibt Dir ein Leben lang. Deshalb, bilde Dich solange es geht und solang Du Spaß hast zu lernen. Desto mehr Du weißt, desto mehr wirst Du Erfolg im Leben haben. auch in anbetracht der tatsache das wir immer Älter werden und verdummen (Generation doof). Somit tendiere ich dazu das Bildung mehr Wert ist als Geld und Vermögen, allerdings steht für mich wie gesagt beides auf der Prioritätenliste. Abschließend sollte man vielleicht noch bemerken das Bildung allerdings auch auf Geld und Vermögen angewiesen sein kann. Eine Patt Situation. Hat man das eine bekommt man das andere.

Pferdeschaukel 22.03.2012, 02:22

aber geld vermehrt sich doch quasi von selbst.. allein durch den zins und zineszins... und wenn man "nur" gebildet ist.. aber keine chancen hat.. ist man zwar " voll kluuck " aber daaaf trozdem nur so krasse toll zeitarbeit mit 7,50 euro brutto..

0
Ahauser 22.03.2012, 02:37
@Pferdeschaukel

Nönö. Das Zinsniveu ist am Boden. 2% Durchschnitt ist minimal. Steigt das Niveu steigen auch Kreditzinsen (arme Häuslebauer), was unmöglich zu bezahlen wäre, somit wird es auch in Zukunft am Boden bleiben. Geld vermehrt sich= ja, aber laaaangsam. special Example: Eine Hohle Nuss gewinnt im Lotto, 5 Mios. Gleichfalls gewinnt ein normal gebildeter 5 Mios. Wer meinst Du hat am ende mehr übrig oder macht sogar Gewinn? Die Nuss wird das Geld aus dem Fenster werfen weil er es nicht besser weiß und keine ahnung hat. Der andere wird besser mit dem Geld umgehen und hat somit mehr davon. Also ist Bildung sehr wichtig für die Finanzen. Und, Bildung schafft Chancen. Vorallem in der heutigen Zeit. Es hebt Dich von der Masse ab, es macht Dich interessant, es fördert Dich im Berufsleben. Und keine Chancen gibbet nich. Es gibt nur falsche Orte oder andere Dinge die die Chancen sinken lassen ;)

0
EinsamerWolf24 22.03.2012, 02:39
@Pferdeschaukel

hey,falls du mit ,,voll kluuck´´ ,,klug´´ meinst muss ich dir wiedersprechen denn Bildung ist nicht = intelligenz jemand der ehrgeizig ist aber nich gerade sehr helle kann sich dennoch immer weiterbilde andersrum muss jemand der intelligent ist nicht gebildet sein oder oder ? P;;

0
Pferdeschaukel 22.03.2012, 02:41
@Ahauser

stimmt die hohle nuss gibt es für nutten und blackjack aus :-)

aber wer vermögen hat muss trozdem nicht fleissiger sein, als jemand der es nicht hat :-( .. und es gibt genug dumme die haben so viel dass es nich weniger werden kann, weil es so schnell mehr wird, als sie ausgeben können - hab ich mir sagen lassen. och mensch das ist alles nicht fair. nein nein das ist unfair.

0
Injure 22.03.2012, 09:39

Bildung nützt dem Alzheimer Patienten auch nichts mehr -von daher ist sie nichts, was nicht weggenommen werden kann.

0
Ahauser 23.03.2012, 12:09
@Injure

Na Du spielst ja auch auf Krankheit an. das ist ein völlig anderer bereich. Gut, Bildung bleibt nicht ewig, aber das ist der Lauf der Dinge. Hinzu kommt das wir hier von einem spezialbereich sprechen. aber...egal^^

0

Unmöglich zu beantworten, da die beiden Dinge unterschiedlichen Zwecken dienen. Ohne Geld verhungert mein Körper, ohne Bildung mein Geist.

Eine Vermutung: Du verwechselst, Bildung mit wohlhabender Abstammung. Eltern geben ihren Kindern meißt, die bestmoglichen Startbedingungen, mit auf den Weg. Ein einzelner Blick auf die Welt, zeigt auf,: Kein Geld = Schlechte Bildung , schlechte Bildung = niemals Geld. Also ist Geld wichtiger.( Niemals vergessen!!!! : Fleiß kann viele Bedingungen beeinflussen.)

Pferdeschaukel 22.03.2012, 03:51

ja vielleicht sehe ich das zu einfach :-/ .

0
ginko74 22.03.2012, 04:06
@Pferdeschaukel

Einfach? Einfach ist es seiner Freundin (privatdetektivgleich) nachzuspionieren, um zu begreifen, wie die Welt tickt. Aber Bildung, erstmal erlangt, dürfte mit nichts Anderem vergleichbar sein.;)

0

Hängt vom Lebensalter ab. In jungen Jahre ist es wohl so, weil man die Bildung noch zu Geld machen kann. In fortgeschrittenem Lebensalter sorgt ein finanzielles Polster eher für Sicherheit, soweit man eins hat.

Logisch, durch gute Bildung bekommt man auch viel Geld (bestenfalls^^).

Im Umkehrschluss macht Geld einen aber nicht gerade klüger.

Nun zuerst zaehlt die Bildung bevor man gut verdienen kann (ausgeschlossen die "1 Euro Jobs")

Den Wert des Geldes setzt der Markt. Je nach Angebot und Nachfrage entsteht ein Preis und wenn es in einem Land Knappgheit oder Übermaß an Waren gibt, so steigt und sinkt der Wert des Geldes.

Wohingegen Bildung nicht nur für den Menschen ein Reichtum an geistigem Empfinden ist, sondern auch für immer einen besonderen Wert besitzt. Gebildetete Menschen kann man an Reichtum nicht übertreffen - sie wissen worauf es ankommt.

Ich hoffe meine Antwort begleicht deine Frage.

LG güngör

Durch Bildung, kommt man (u.a.) zum Vermögen.

Meiner Ansicht nach eine philosophische Frage, deren Antworten so vielschichtig sind, dass sie den Rahmen dieses Forums sprengen.

Allein an der Definition des Begriffes "Bildung" kann man sich die Zähne ausbeißen !

pk

ja, wobei beides immer knapper wird.... geld, wie bildung...

anders...

bildung hat viel...

wenn du aber mit deiner bildung alleine bleibst, hat das null wert.

ich kenne einen, der hat geschichte studiert und er fährt taxi...

vermögend wird der nicht.

nein, bildung ist mal voll für den hintern

geld ist schon recht super, aber intelligenz ist auch was feines, bildung ist nicht ganz so wichtig

Was möchtest Du wissen?