Big Data: Sind das alle Algorithmen zusammen von allen Firmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Big Data ist einfach nur ein Schlagwort, hinter dem sich der gegenwärtige Trend zum Sammeln und systematischen Auswerten und Verwerten extrem großer Mengen von Information verbirgt.

Data = in elektronischer Form vorliegende Information

All das Wissen über unser Konsumverhalten, das große Konzerne systematisch sammeln, wird erst wertvoll im Kontext von Big Data. Einzeln für sich interessiert es kaum.

grtgrt 28.06.2017, 16:50

Algorithmen hierzu wären dann einzuordnen als Big Data Technology.

1

Was man genau unter big data versteht, kann wohl kaum jemand beantworten.

Eine typisches Charakteristikum ist jedoch, dass man aus einer großen (riesigen) Datenmenge etwas schließen will, ohne zu wissen, wie man das eigentlich tun kann. 

Häufig werden hier Algorithmen wie neuronale Netze eingesetzt, die selbst lernend sind. D.h. man hat mehrere (viele) einzelne Datensätze, bei denen man die Antwort auf eine bestimmte Frage weiß. Damit trainiert man dann einen selbst lernenden Algorithmus (z.B. ein neuronales Netz).

Ein leider wahres Beispiel:

Ein Bank lässt einen Kunden, der einen Kredit beantragen möchte, einen langen Fragenbogen mit anscheinen völlig irrelevanten Frage ausfüllen.

Darin kommen z.B. Hobbys, Vorlieben für bestimmte Musik, Liebingssportarten, u.s.w. vor.

Nun hat die Bank viele solche ausgefüllten Fragebögen, von deren Autor sie weiß, ob er seine Rückzahlungen pünktlich durchgeführt hat oder eben nicht.

Das neuronale Netz wird jetzt darauf trainiert, dass es dieses Verhalten des Kunden richtig vorausgesagt hätte.

Nach einigem Training verwendet man dies dann im Vorfeld, um zu entscheiden, ob jemand kreditwürdig ist oder nicht.

Wohnt man z.B. in Straße S im Ort O, und hatte die Bank schlechte Erfahrungen mit Personen, die in derselben Straße (und Ort) wohnen, so kann es durchaus sein, dass man keinen Kredit bekommt, obwohl man sich diesbezüglich nie etwas zuschulden hat kommen lassen.

Ähnliches setzen auch Börsenspekulanten ein und andere, deren Entscheidung noch von sehr viel größerer Tragweite sein kann.

Das Wort Big Data ist eher ein Sammelbegriff. Hier geht es generell erstmal um die Verarbeitung von großen Datenmengen und wie man diese Handhabbar machen kann.

Diese können entweder 

Hierzu können unter anderem wiederum spezielle Algorithmen eingesetzt werden mit denen man große Datenmengen effizient bearbeiten kann.

Was möchtest Du wissen?