ist bier was typisch englisches oder eher was typisch irisches?

10 Antworten

Wenn's nach dem Konsum geht, ist Bier mehr irisch als britisch (81 Liter pro Kopf vs 67 LIter, Zahlen von 2016).

Nach Anzahl der Brauereien läge hingegen Großbritannien vorn - dort gibt es rund 2.250 Brauereien, mehr als in jedem anderen europäischen Land.

Tradition haben in beiden Ländern insbesondere die Ales, auch wenn heutzutage die großen internationalen Marken mit ihren Lagerbieren die Nase vorn haben.

Wirklich "typisch" ist Bier aber eigentlich keinem Land zuzuordnen (nein, auch nicht Bayern), da es seit über 5.000 Jahren bekannt ist und eines der ältesten bekannten alkoholischen Getränke überhaupt ist. Das älteste bekannte Rezept stammt beispielsweise aus China (welches, nebenbei gesagt, auch die mengenmäßig größe Produktion aktuell vorzuweisen hat). Wie soll man so ein Getränk irgend einem Land allein zurechnen.

Es ist typisch deutsch. Die Insel ist jetzt nicht so sehr für Bier bekannt.

Aber wenn dann halte ich die Iren für bessere Biertrinker.

Typisch deutsch? Erzähl das mal z.B. den Tschechen. Übrigens: das älteste erhaltene Bierrezept stammt aus China :-)

2

Weder noch. Da Bier in Klösten als Gärsaft erfunden worden war, dürfte Bier nach unterschiedlichen Rezepten überall dort erfunden worden sein, wo sich traditionsgemäss Klöster und Abteien befanden. Die Mönche reisten ja von einem Ort an andere und verbreiteten so ihr Wissen innerhalb ihrer Klöster.

Klöster sind neu. Bier ist viel älter.

3
@Barney123

Wie kommst Du darauf?

Es gibt 5000 Jahre alte chinesische Rezepte für Bier und Belege für 5000 Jahre alte ägyptische Bäckereien.

Christliche Klöster sind weniger als 2000 Jahre alt.

Hast Du eine Quelle, die den Angaben von z.B. Wikipedia über Bier und Brot widersprechen?

0

Was möchtest Du wissen?