Ist bewusster vorsätzlicher physischer Missbrauch gleich weiße Folter?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würd sagen sch**ß auf Religion, du bist dein eigener Gott und ne tolle Person, da bin ich mir sicher. Kein Grund, hier den Islam (oder irgendeine andere Religion bevor die Fachleute ankommen) in Schutz zu nehmen, alles Mist. Genau wie das Verhalten deiner Familie, was ich kaum in Worte fassen kann. Ich empfehle den Kontakt so gut wie möglich abzubrechen, deine Familie will dir wohl nichts gutes. Bin froh dass du in Therapie bist, hoffe es hilft und wünsche dir alles Gute! Was auch immer kommt, du packst das :)

Seelischer oder körperlicher

Missbrauch,

Misshandlung,

Vernachlässigung

sind schlimm genug.

Nach allen drei Begriffen kannst du googlen, da gibt es viele Beispiele, wo du vergleichen kannst, was du selber erlebt hast.

Da bleibt die Frage,

ob deine Eltern das absichtlich und bewusst gemacht haben

und ob sie dir tatsächlich schaden wollten,

oder ob sie selber auch so erzogen worden sind und gar nicht anders konnten

und gleichzeitig meinten, es wäre am besten so.

Folter ist etwas anderes.

Durch Folter will man Geständnisse erzwingen

oder Geheimnisse rausbekommen.

Du hattest aber keine Geheimnisse,

und wie du es beschreibst,

ging es auch nicht darum,

äußerlich die Shahada aus dir rauspressen zu wollen,

sondern sie wollten dich innerlich formen.

Ich wurde beleidigt ignoriert geschlagen der Liebe entzogen damit ich mich selbst verliere und meinen letzten Ausweg in Gott finde...

beleidigen, ignorieren und Liebesentzug sind psychische Misshandlung

Schläge sind physische Misshandlung

kann man als eine Art Folter bezeichnen

Dammriss bei mir (heute m/19) mit ca. 5 Jahren ... wie ist das möglich?

Hallo zus., also ich möchte mal was fragen, das mich schon lang beschäftigt und worüber ich u.a. auch schonmal mit meinem Psychotherapeuten gesprochen habe.Als ich etwa 4,5 oder 6 Jahre alt war (ich weises ned mehr genau), ging meine Mutter mit mir zu einem Kinder-/Hausarzt, der bei mir einen Dammriss feststellte. Ich weis das noch so genau, weil der meiner Mutter so genau mein Poloch gezeigt hat und dabei daran rumgemacht hat, was mir ziehmlich arg unangenehm war :(

Auf Grund verschiedener Persönlichkeitsstörungen, ADHS u.a. Psychische diagnosn, wegen denen ich schon eig. imma in Behandlung war, kam mein Psychologe bei der Ursachenforschung letztens auch auf das Thema sexuelle Gewalt bezogen auf eine PTBS in meiner Therapiestunde.

Leider kann ich mich an meine frühe Kindheit ned mehr wirklich so gut erinnern, außer einige Episoden. Darunter auch die Sache beim Arzt früher.

Meine Mutter rückt so gut wie kaum mit sachen aus meiner Kindheit raus. Aber ned weilse was zu verheimlichen hat glaub ich sondern weilse selber in versch. hinsicht bissel gestört ist (sorry-meins echt ned bös meiner Mutter gegenüber, issaber so !!). Sie lebt immer in eine heile Welt. "Alle sind gut - niemand ist böse". "Schlechtes gibt es nicht und gab es nie" und "schlechtes wird ins gute umgeredet" - naja wie auch imma egal.

Na jedenfalls gibts den Arzt schon lange ned mehr (ist gestorben). Die Praxis wurde gleich hinterher aufgelöst und einen Nachfolger gabs nie.

1) FRAGE:
Wie komme ich an die alten Arztunterlagen und wie lange danach werden sie von wem archiviert (wo auch immer), wenn es den behandelnten Arzt nimmer gibt?

2) FRAGE:
Wie wahrscheinlich ist es, einen Dammriss aufgrund sexuellem Missbrauch zu bekommen? Gibts dafür auch andre Gründe, die dafür in frage kämen ??

Danke allen fürs Antworten und eure Hilfe !! :)

...zur Frage

Sorgen um Beziehung (missbrauch)?

Ein guter Freund von mir lebt seit etwas über einem Jahr mit einem seiner ehemaligen Klassenkameraden zusammen (sie teilen sich die Wohnung aus finanziellen Gründen). Seit dem haben wir uns kaum noch gesehen, er sagt fast alle Termin ab und kommt nicht zu mehr zu Parties etc. Immer wenn ich ihn anrufe werde ich abgewimmelt und wenn ich versuche mit seinem Mitbewohner zu reden gibt`s auch nur leere antworten.

Er und ich sind Arbeitskollegen und es ist ziehmlich offensichtlich das er versucht blaue Flecken und andere Wunden vor mir zu verstecken. Dazu ist er auch ziehmlich zurückgezogen wenn ich ihn bei der arbeit sehe. Ich weiß nicht was die beiden miteinander machen aber es hinterlässt Spuren.

Ich mache mir wirklich Sorgen um ihn, hat jemand Ideen was ich tun kann?

PS: Ich hatte vergessenzu erwähnen das sein Mitbewohner schon des öfteren Probleme mit aggressivem Verhalten etc hatte und sich anderen Leuten gerne mal aufzwingt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?